Giraffe im Hluhluwe Game Reserve

Lage

Der etwa 22.000 ha große Hlane Royal Nationalpark liegt im Nordosten von Swasiland etwa 70 km von Manzini entfernt. Es ist das größte Wildschutzgebiet in Swasiland.

Geschichte

1967 wurde das Gebiet des Hlane Royal Nationalparks zum Schutzgebiet durch König Sobhuza II erklärt. „Hlane“ bedeutet in der Sprache der SiSwati „Wildnis“.

Flora und Fauna

Der Hlane Royal National Park ist Lebensraum für Löwen, Elefanten, Breitmaulnashorn, Giraffen, Zebras, Gnus, Impalas und weitere Tierarten einschließlich verschiedener Vogelarten wie z.B. des Weißrückengeiers. Hlane ist bekannt für seine Raubvögel.

Mit seiner Lage im Lowveld beheimatet der Nationalpark eine Vielzahl alter Hartholzgewächse.

Reisezeit

Swasiland teilt sich in 4 Landschaftszonen und entsprechend auch in 4 Klimazonen, welche alle subtropisch sind. Im sogenannten Highveld fallen die meisten Regenfälle, vor allem im Sommer zwischen Oktober und März. Die Regenfälle sind meist kurze Schauer. Die Temperaturen sind angenehm mild bis warm.
Im Lowveld gibt es deutlich weniger Regen. Hier sind die Temperaturen am wärmsten.
In den Lubombo-Bergen ist das Klima auch subtropisch mit jedoch kühleren Temperaturen als im Lowveld.

Aktivitäten

Alle Aktivitäten gehen vom Ndlovu Camp aus. Dazu gehören Pirschfahrten in den offenen Landrover wie auch geführten Touren mit dem Mountainbike, Vogelbeobachtung und Besuche in Umphakatsi, einem Dorf mit authentischer Swasi-Kultur. Mindestalter für die Teilnahme ist 6 Jahre.

Während eines etwa 1,5 Stunden dauernden Rhino Game Drive haben Sie Gelegenheit, Breitmaulnashörner zu sehen. In Begleitung eines erfahrenen Guides dürfen Gäste aus dem Fahrzeug aussteigen und sich den Tieren nähern. Der Rhino Game Drive führt nicht in den Bereich, in dem es Löwen gibt. Mindestalter für die Teilnahme ist 13 Jahre.

Für Vogelliebhaber werden zweieinhalbstündige Touren unter Leitung eines Guide veranstaltet. Mindestalter für die Teilnahme ist ebenfalls 12 Jahre.

Unterkünfte

Im Hlane Royal Nationalpark gibt es zwei Restcamps: Ndlovu und Bhubesi. Beide Camps liegen ca. 16 km voneinander entfernt.