Platzhalter

Lage

Die Mpumalanga Provinz befindet sich im Nordosten Südafrikas. Im Norden grenzt an die Provinz Limpopo, im Osten die Staaten Swasiland und Mosambik und im Süden die Provinz KwaZulu-Natal. Innerhalb von Mpumalanga liegt der südliche Teil des Krüger Nationalparks.

Hauptstadt der Provinz ist Mbombela, früher Nelspruit.

Mpumalanga, wie ganz Südafrika, können Sie sehr gut als Selbstfahrer bereisen. Die Straßen sind in einem guten Zustand. Außerdem gibt es zahlreiche Unterkünfte von Hotels über Gästehäuser und Camps bis zu Lodges der unterschiedlichsten Kategorien.

Wenn Sie den Schwerpunkt Ihrer Reise auf den Krüger Nationalpark und die privaten Wildreservate legen wollen, können Sie auch von Johannesburg gleich zum gewünschten Game Reserve, zum Eastgate Airport bei Hoedspruit oder zum Krüger Mpumalanga International Airport bei Nelspruit fliegen und sich dort abholen lassen oder dort Ihren Mietwagen übernehmen.

Geschichte

Der Name Mpumalanga bedeutet so viel wie „Ort, an dem die Sonne aufgeht“ und ist eine Siswati-Bezeichnung.

Reisezeit

In Mpumalanga fällt der Regen im Sommer. Besonders hoch sind die Temperaturen dann im Lowveld, wohingegen es auf dem Highveld angenehmer ist. Im Lowveld sind die Winter mild und vorwiegend trocken, im Highveld kann es, vor allem nachts, recht kalt werden.

Sehenswürdigkeiten

Wenn Sie die berühmtesten Tierschutzgebiete der Welt besuchen möchten, einen der welthöchsten Canyons sehen wollen, eine der ältesten Höhlen der Welt erkunden und in einer der exklusiven privaten Lodges wohnen und Tierbeobachtungsfahrten unternehmen wollen, dann ist Mpumalanga der richtige Ort für Sie!

In der Provinz Mpumalanga befinden sich außer dem einzigartigen Krüger Nationalpark, der südliche Teil, der insgesamt etwa so groß wie Belgien ist, auch zahlreiche private Tierschutzgebiete, so genannte Private Game Reserves, mit Camps und Lodges, die höchste Ansprüche erfüllen und ein unvergessliches Erlebnis bieten. Die meisten privaten Game Reserves befinden sich westlich des Krüger Nationalparks und liegen zwischen dem Paul Kruger Gate und dem Phalaborwa Gate. Auf unserer Seite zum Krüger Nationalpark finden Sie Einzelheiten.

Panorama Route
An das Lowveld schließt sich im Westen das Highveld, das Hochlandplateau, an. Entlang der spektakulären Abrisskante, Escarpment, verläuft die so genannte “Panorama Route”, ein landschaftlicher Höhepunkt jeder Südafrikareise. Die Strecke führt über den 2.150 m hohen Long Tom Pass nach Graskop, das an den Ausläufern der Drakensberge liegt.
Zur Panaroma Route gehören Pilgrim’s Rest, eine Stadt aus der Goldgräberzeit, das Schutzgebiet am Mount Sheba mit zahlreichen Schluchten und Wasserfällen, Pinnacle Rock, eine frei stehende Granitsäule, und God’s Window, das einen herrlichen Blick über das Lowveld bietet. Hier kann man die Lisbon und Berlin Fälle sowie die Bourke’s Luck Potholes, tiefe Löcher im Fels, sehen. Der Blyde River Canyon mit den berühmten Three Rondavels ist ein Muss für jeden Besucher.

Shangana Cultural Village
Das Shangana Cultural Village liegt nahe Hazyview und wurde von einheimischen Shangaan gebaut, um ihr kulturelles Erbe zu erhalten.

Botshabelo Museumsdorf
Einige Kilometer nördlich der kleinen Ortschaft Middelburg liegt das Museumsdorf Botshabelo. Es will Besuchern die Kultur der Ndebele näher zu bringen. Das Museumsdorf zeigt Rundhütten in verschiedenen Baustilen aus verschiedenen Entwicklungsepochen bis hin zu den heute bekannten farbenfrohen Häusern im typisch geometrisch rechteckigen Ndebele Stil.

Sudwala Caves
Die Sudwala Höhlen zählen zu den ältesten Tropfsteinhöhlen der Welt. Das weit verzweigte Höhlensystem ist mehr als 30 km lang, wobei rund 600 m zugänglich sind.