Platzhalter

Lage

Die Provinz Limpopo liegt im Norden von Südafrika und wurde 2002 nach dem Fluss Limpopo benannt. Der frühere Name war Northern-Province und Bophutatswana. Mit etwa 120.000 km² ist die Provinz fast so groß wie Griechenland (ca. 132.000 km²). Das Klima ist subtropisch mit heißen und feuchten Sommern und milden Wintern.

Hauptstadt ist Polokwane, vormals Petersburg. In der Limpopo Provinz wurden im Laufe der letzten Jahre zahlreiche Städtenamen geändert. Es ist ziemlich schwierig, sich auf dem Laufenden zu halten.

Sehenswürdigkeiten

Limpopo zeichnet sich durch eindrucksvolle und kontrastreiche Landschaften aus. In der Provinz befinden sich zahlreiche Naturschutzgebiete und Nationalparks. So liegt der Krüger Nationalpark größtenteils in der Provinz Limpopo. Hier befindet sich ebenfalls der Mapungubwe Nationalpark und weitere private Tierschutzgebiete, u.a. in der Waterberg Region, die frei von Malaria und daher bei vielen Besuchern sehr beliebt ist. Dazu zählen der Marakele Nationalpark, der Mapungubwe Nationalpark, das Waterberg Biosphere Reserve, das Lapalala Nature Reserve und private Reservate westlich des Krüger Nationalparks.

Limpopo ist reich an Bodenschätzen, u.a. Platin und Kupfer, und von Landwirtschaft bestimmt. In Tzaneen und Umgebung befinden sich Tee- und Zitrusplantagen, auch Mangos und Apfelsinen werden angebaut.

Die Landschaft gliedert sich in das so genannte Highveld, dem Hochplateau, und dem Lowveld, dem Tiefland. Der charakteristische Baum im Norden der Provinz ist der Baobab, Affenbrotbaum.