Blick auf das Meer Hout Bay

Lage

Hout Bay ist ein Stadtteil von Kapstadt in der Provinz Westkap. Die Bucht des Ortes trägt den gleichen Namen.

Geschichte

Jan van Riebeeck schickte seine Männer nach Hout Bay, der Holzbucht, um Bäume fällen zu lassen und die junge Kolonie mit Holz zu versorgen, welche 1652 gegründet wurde.

Sehenswürdigkeiten

Der Strand von Hout Bay verläuft leicht sichelförmig, ist ca. 1 km lang, 200 bis 400 m breit und feinsandig. Es ist ein sicherer Badestrand und ideal für die ganze Familie. Sie haben einen ausgezeichneten Blick auf den Chapman’s Peak Drive, der in Hout Bay beginnt und eine der eindrucksvollsten Küstenstraßen der Welt ist.

Sehr interessant ist auch ein Besuch bei „Tea-Bag Designs“. Tea-Bag Designs gibt einer kleinen Gruppe aus Imazamo Yethu Arbeit, da in dieser Siedlung Arbeitslosigkeit und Armut weit verbreitet sind. Die angebotenen Produkte werden aus gebrauchten Teebeuteln hergestellt, die landesweit und in Übersee gesammelt werden. Die Künstler tragen ihre eigenen ethnischen Muster auf die getrockneten Teebeutel auf, die dann zu Glückwunschkarten, Notizbüchern, Schachteln und Kerzenständern sowie Tabletts, Spiegeln und vielen anderen Produkten verarbeitet werden.

Die Anwohner von “Hout Bay” haben einen starken Unabhängigkeitswillen und haben daher kurzerhand die “Republic of Hout Bay” ausgerufen. Einmal im Jahr findet das populäre “Hout Bay Festival” statt, an dem von “offiziellen Stellen” Ausweise für Besucher ausgestellt werden. Das Gerücht geht um, dass einige Länder den Schwindel nicht erkannten und die Papiere ohne Probleme akzeptiert wurden.

„World of Birds“ in Hout Bay ist der größte Vogelpark in Südafrika und einer der größten weltweit. Er finanziert sich durch Eintrittsgelder und vor allem durch Spenden. Über 3.000 Vögel und kleine Tiere von 400 Arten leben in mehr als 100 geräumigen begehbaren Volieren und ermöglichen dem Besucher so, die farbenprächtigen und formenreichen Tiere aus der Nähe zu sehen. Die Anlage steht auf einem 4 ha großen Grundstück vor dem Hintergrund des Tafelbergs und den Twelve Apostles. Außer den Vogelarten können Sie Erdmännchen und Totenkopfäffchen (Squirrel Monkeys) sowie eine Reihe von Reptilien sehen.

Robbeninsel und Schiffswrack
Eine Fahrt mit dem Boot zur Robbeninsel „Duiker Island“ ist ebenfalls empfehlenswert. Sie können diese Fahrt mit Drumbeat Charters vom Hafen in Hout Bay aus unternehmen. Die Fahrt dauert 1 Stunde und beinhaltet die Fahrt nach Duiker Island, um die Robben zu sehen und geht dann weiter den Kabonkelberg entlang zur Maori Bay bekannt für die Schiffswracks.

Bay Harbour Indoor Market
Bei einem Hafenspaziergang können Sie die täglichen Aktivitäten der Fischer an den Kais beobachten. Jedes Wochenende von Freitag, 17:00 Uhr bis einschließlich Sonntag können Sie am überdachten Markt am Industriehafen ein bisschen bummeln, mitreißende afrikanische Live-Musik hören und regionale Spezialitäten erstehen. Die über 100 Stände sind in der ehemaligen Fischfabrik, die sich trotz knallbuntem Mobiliar ihren authentischen Charme erhalten hat, untergebracht.

Hout Bay Craft Market
Hout Bay ist bekannt für seinen wöchentlichen Kunstmarkt, der immer sonntags von 09:00 bis 16:00 Uhr stattfindet. Hier können Sie sich mit afrikanischen Souvenirs eindecken.

Am Hafen befinden sich einige Restaurants, die sich auf Meerestiere spezialisiert haben.

  • „The Lookout Deck“ befindet sich in einem weißen Leuchtturm an der Waterfront in Hout Bay. Vom Holzdeck haben Sie einen freien Ausblick auf das Meer und die Arbeit der Fischer.
  • “Mariner’s Wharf” ist berühmt als das erste südafrikanische Hafengebiet. Die Meeresfrüchte von Mariner’s Wharf sind legendär. Es gibt neben ausgezeichnetem und zahlreichem Lobster, warmen geräucherten “snoek” – Fisch, der nach einer alten Rezeptur zubereitet wird. Im Laufe der Zeit entwickelte sich ein großer Fischmarkt rund um den Rumpf eines alten Trawlers.
  • Wharfette Bistro ist spezialisiert auf Fish & Chips, Lekkerbekkies und Kalamarie zum Mitnehmen.
  • Das “Wharfside Grill” hat fünf lauschige Speiseräume und ist gefüllt mit alten Andenken aus Schiffwracks und Kähnen.
  • Als Fisch und Fish & Chips Fans fahren Sie bis zum Industriehafen, dann sehen Sie schon das ‘Fish on The Rocks’ oder ‘Snoekies’. Hier gibt es hervorragenden Fisch, auch zum Mitnehmen.
  • Zu empfehlen ist auch das Lokal ‘Dunes’ direkt an Hout Bays Strand mit einem großen Spielplatz. Von hier aus können Sie den Blick auf das Meer und einen unvergesslichen Sonnenuntergang genießen
  • Leckere Steaks gibt es auch im Pirates Grill House, Heritage Square, Victoria Road
  • Bei der “Pearl Factory” können Sie sich die eigenen Austern aussuchen und sie werden schließlich vor Ihren Augen geöffnet. Sie haben jedoch nicht die Garantie, dass sich in jeder Auster eine Perle befindet

Gönnen Sie sich einmal etwas Besonderes: Kitima Kronendal ist das Restaurant für ausgefallene Cocktails mit Snacks oder anschließendem Dinner. Das Kitima ist ein Restaurant mit mehreren Bars, das mit viel Liebe und Raffinesse gestaltet ist. Dort kann man sehr gut Thai, aber auch alle Variationen von Seafood essen, oder einfach nur die große Auswahl an Cocktails probieren. Schon die Atmosphäre alleine ist es wert, Kitima zu besuchen.

Unterkunft

Unsere Empfehlung für Ihre Unterkunft in Hout Bay für Familien mit Kindern ist die African Family Farm.