Camps Bay, einer der Vororte von Kapstadt

Lage

Camps Bay liegt direkt unterhalb der Bergkette der Twelve Apostles und gehört zu den beliebtesten und begehrtesten Stadtteilen von Kapstadt. Demzufolge zeichnet sich Camps Bay auch durch die teuersten Immobilienpreise aus.

Geschichte

Benannt wurde Camps Bay nach einem gewissen Fredrick Ernst Von Kamptz, der im 18. Jahrhundert auf einer nahe gelegenen Farm lebte.

Sehenswürdigkeiten

Der Stadtteil besitzt eine beliebte Uferpromenade mit vielen Restaurants und Geschäften. Zwischen dem Strand und der Uferpromenade liegt ein breiter mit Palmen bewachsener Grünstreifen. Besonders an den Wochenenden und zu Ferienzeiten zieht der weiße feinsandige Strand viele Besucher an. Durch die geschützte Lage in der Bucht ist das Meer vergleichsweise ruhig und zum Baden geeignet, auch wenn selbst im Sommer das Wasser nie sonderlich arm wird. Außerdem gibt es einen Meerwasserpool am südlichen Ende der Bucht. Viele Hotels haben daher zusätzlich einen beheizten, manche auch mit Meerwasser gefüllten Swimmingpool. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Aus- und Panoramablick auf die Twelve Apostles. Bei gutem Licht, vor allem in der Morgen- bzw. Abenddämmerung ist die ein hervorragendes Postkartenmotiv.

Von Camps Bay aus sind Kapstadt und seine Sehenswürdigkeiten entweder über die M6/Victoria Road oder über den Camps Bay Drive mit der anschließenden Kloof Nek Road leicht zu erreichen.

Zu diesen Sehenswürdigkeiten gehören z. B.:

  • Tafelberg
  • V & A Waterfront mit dem Two Oceans Aquarium und dem Hafen
  • Kirstenbosch Botanical Garden.

Weiteren Sehenswürdigkeiten auf der Kaphalbinsel wie z. B.

Unterkünfte

Als Übernachtungsmöglichkeit in Camps Bay möchten wir Ihnen folgende Unterkünfte empfehlen: