Platzhalter

Lage

Das etwa 18.000 ha große Amakhala Game Reserve liegt östlich von Port Elizabeth und grenzt nördlich an das Shamwari Game Reserve an. In der Nähe liegen außerdem Grahamstown im Osten und der Addo Elephant Nationalpark im Westen

Geschichte

Der Name „Amakhala“ kommt aus der Sprache der Xhosa und bedeutet „Aloen“.

Das Amakhala Wildreservat begann 1999 als ein gemeinsames Naturschutzunternehmen mehrerer Familien, die ursprünglich mit den britischen Siedlern 1820 ankamen. Diese Familien haben mehrere, unabhängig geführte Lodges gegründet. Alle vormaligen Farmaktivitäten laufen langsam aus, die Natur wird ihrer ursprünglichen Entwicklung überlassen, den Tieren, die früher hier lebten, wird ein neuer Lebensraum gegeben und einst hier lebende Tiere werden wieder angesiedelt.

Flora und Fauna

Das Amakhala Wildschutzgebiet ist eine landschaftlich abwechslungsreiche und sehenswerte, vom Bushmans River durchzogenen Landschaft, in der sich fünf von Südafrikas sieben Biomen, d. h. Vegetations- und Klimazonen, befinden. In diesem Lebensraum sind über 60 Säugetierarten wie Löwen, Elefanten, Büffel und Giraffen, Geparden, Spitz- und Breitmaulnashörner heimisch. Außerdem ist es auch das zu Hause von Zebra, schwarzem Gnu, Kuhantilope, Säbelantilope, Elenantilope und vielen anderen. Außerdem wurden über 250 Vogelarten gezählt.

Aktivitäten

Selbstverständlich sind Tierbeobachtungsfahrten durch das Amakhala Game Reserve möglich, während der Sie viele Tiere wie Zebras, Gnus, Giraffen, Kudus und andere sehen können.

Unterkünfte

Im Wildschutzgebiet gibt es zahlreiche Unterkünfte. Jede Lodge hat ihren besonderen Stil – vornehmender Kolonialstil, klassischer Stil einer Busch-Lodge, historisches Gasthaus und Siedlerfarmhaus.

Wir möchten Ihnen im diesem Wildschutzgebiet folgende Unterkünfte empfehlen: