Land der Berggorillas

Ruanda (engl. Schreibweise: Rwanda ), etwa so groß wie Brandenburg und in Zentralafrika gelegen, ist nach den ethnischen Konflikten zwischen Hutu und Tutsi und dem Bürgerkrieg (1990 – 1994) wieder zur Ruhe gekommen. Heute lädt das Land mit seinen hohen Berge und Vulkanen und den Berggorillas wieder Besucher ein.

Ruanda wird manchmal als die Schweiz Afrikas bezeichnet, was es zwar auf Grund seiner beeindruckenden Landschaften, keinesfalls aber wegen seiner grausamen jüngeren Geschichte auch ist. Das Land wird von einer hohen Gebirgskette durchzogen. Der höchste Berg Ruandas, der Karisimbi, ist mit seinen 4.507 m beinahe so hoch wie der Mont Blanc. Die Höhenlage bedingt, dass Ruanda trotz seiner Lage in Zentralafrika ein fruchtbares und ausgesprochen grünes Land ist.

Flora und Fauna Ruandas sind reich und vielfältig. So leben im Parc des Volcans die letzten Berggorillas. Damit Sie nicht nur in Uganda Berggorillas sehen können, bietet AST Ihnen Ruanda in Verbindung mit Uganda-Reisen an.

Reisen nach Ruanda

Highlights & Sehenswürdigkeiten

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Seigert


Daniela Seigert
Geschäftsführerin und Tour Designerin
089 32 21 05 06
d.seigert@ast-reisen.de

Informationen zum Reiseland Ruanda

Allgemeine Informationen

Hinweis:
Denken Sie bitte daran, dass Platiktüten in Ruanda seit Jahren verboten sind.

Bevölkerungszahl
ca. 8,7 Mio., Deutschland 82 Mill (Stand 2006)

Bevölkerungsdichte
334 pro qkm, Deutschland 231 (Stand 2006)

Ethnische Zusammensetzung
Hutu (ca. 85%), Tutsi (ca. 14%), Twa (1%)

Fläche
26 340 qkm, Vergleich Deutschland: 357 042 qkm

Feiertage
1. Februar: Tag der Nationalhelden
7. April: Gedenktag Beginn des Genozids 1994
1. Juli: Fête Nationale – Unabhängigkeit 1962
4. Juli: Jour de la Libération – Tag der Einnahme von Kigali 1994

Unabhängigkeitstag
25. September: Tag der Republik

Fläche
26 340 qkm; Brandenburg 29 476 qkm

Flagge
Die Farbe blau steht für Glück und Frieden, gelb für die ökonomische Entwicklung und grün für die Hoffnung auf Wohlstand der Bevölkerung und die vielen Ressourcen des Landes.
Die Sonne symbolisiert das Licht. Es soll die Bevölkerung erleuchten und deren Offenheit, Einigkeit und den Willen gegen Intoleranz stärken.
Flagge seit: 25.10.2001

Hauptstadt
Kigali (ca. 800.000 Einwohner)

Geographie
Ruanda liegt in Ost-Zentralafrika knapp südlich des Äquators zwischen dem 1. und 3. Grad südlicher Breite und zwischen dem 29. und 31. Grad östlicher Länge ca. 1.800 Straßenkilometer vom indischen Ozean (Mombasa) und ca. 3.500 km zum Atlantischen Ozean (Hafen Matadi, DR Kongo) entfernt.

Klima
Tropisches Hochlandklima, Tageshöchsttemperaturen auf 1500 m Höhe meist unter 30°C, nachts selten unter 15°C. Große Regenzeit Februar bis Mai, große Trockenzeit Juni bis Mitte September; kleine Regenzeit Mitte September bis November, kleine Trockenzeit Dezember bis Januar.

Netzspannung
220 V, 50 Hz.

Öffnungszeiten
Banken Mo-Fr 08.30-12.30 und 14.00-17.00 Uhr, Sa 08.30-11.30 Uhr.

Ortszeit
MEZ + 1. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Ruanda. Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +1 Std. und im Sommer 0 Std.

Religion
katholisch (55 %), protestantisch (38 %), Moslems (5 %), andere (2%)

Sprache
Amtssprachen sind Französisch, Kinyarwanda und Englisch. Geschäftssprache ist Swahili.

Telefon & Mobiltelefon
Landesvorwahl 250. Es gibt keine Ortsnetzkennzahlen.
Internet/eMail Internetanbieter ist Rwandatel (E-Mail: service@rwanda1.com; Internet: www.rwanda1.com). In den meisten Städten gibt es Internetcafs und Computerzentren.

Einreisebestimmungen

Visum:
Ab 01. November 2014 ist für deutsche Staatsangehörige zur Einreise nach Ruanda ein Visum erforderlich. Dieses kann zum Preis von 30 US $ (zahlbar auch in Euro) bei Einreise beantragt und für die Dauer von 30 Tagen erteilt werden.

Seit Anfang 2014 besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit ein East African Visa, gültig zur mehrfachen Einreise für die Länder Kenia, Uganda und Ruanda zu beantragen. Die Kosten betragen 100 US $. Das Visum wird am Flughafen erteilt. Ob es auch an allen Landesgrenzen erteilt wird, sollte vor Beginn der Reise bei der ruandischen Botschaft erfragt werden.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Reisedokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Webseites des Auswärtigen Amtes.

Hinweis:
Denken Sie bitte daran, dass Platiktüten in Ruanda seit Jahren verboten sind.

Botschaften & Konsulate

Botschaft der Republik Ruanda
Jägerstraße 67 – 69
10117 Berlin
Telefon 030-20 91 65 90
Fax 030-2 09 16 59 59
E-Mail info@rwanda-botschaft.de

Honorarkonsul der Republik Ruanda
Pienzenauer Straße 48
81679 München
Telefon 089-9 82 83 86
Fax 089-9 82 73 30
Öffnungszeiten Mo-Do 09.00-12.00, 13.00-16.30, Fr 09.00-13.00 Uhr
Amtsbezirk Land Bayern

Honorarkonsul der Republik Ruanda
Lenzhalde 38
70192 Stuttgart
Telefon 0711-2 50 60
Fax 0711-2 50 63 00
Öffnungszeiten Mo-Fr 08.30-12.00, 14.00-16.00 Uhr
Amtsbezirk Land Baden-Württemberg

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
8, Rue de Bugarama, Kigali
Telefon (00250) 57 52 22, 57 51 41
Fax (00250) 57 72 67, 50 20 87
Amtsbezirk Ruanda.
E-Mail amball@rwanda1.com
Website http://www.kigali.diplo.de

Zollbestimmungen

Die Einfuhr von Plastikverpackungen und –tüten, Waffen, Drogen und pornographischem Material aller Art ist nicht erlaubt. Gegenstände des persönlichen Bedarfs (Sportausrüstungen, elektronische Geräte, Kameras, Laptops u.ä.) können zollfrei eingeführt werden, sollten bei der Einreise aber deklariert werden. Devisen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden.

Weitere Hinweise finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Gesundheit & Sicherheit

Eine gültige Gelbfieberimpfung ist zur Einreise vorgeschrieben.
Normaler Impfschutz über Tetanus, Diphterie und Polio sollte vorliegen. Hepatitis A und B Schutz sowie Malaria Prophylaxe werden empfohlen. Wir empfehlen eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Nehmen Sie die wichtigsten Medikamente von zu Hause mit. Diese Bestimmungen können sich jederzeit ändern.

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch hoch problematisch.

Durch hygienisches Essen und Trinken (nur Abgekochtes, nichts lau Aufgewärmtes) und konsequenten Mückenschutz (Repellentien, Mückennetz, bedeckende Kleidung, Verhalten) können die meisten, zum Teil auch gefährlichen Durchfälle und viele Infektionserkrankungen ganz vermieden werden.

Aktuelle medizinische Hinweise und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Währung

1 Ruanda-Franc = 100 Centimes.
Währungskürzel: FRW, RWF (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 5000, 1000, 500 und 100 FRW; Münzen in den Nennbeträgen 50, 20, 10, 5 und 1 FRW. In den größeren Städten des Landes wird in der Regel der US-Dollar statt des Ruanda-Francs als Zahlungsmittel benutzt.
Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist auf 5000 FRW begrenzt. Fremdwährungen dürfen unbeschränkt eingeführt werden, Deklarationspflicht. Die Ausfuhr ist in Höhe des deklarierten Betrags möglich.
Reiseschecks können nur in der Hauptstadt eingetauscht werden. Reiseschecks sollten in US-Dollar ausgestellt sein.