Allgemein

Der Talkessel Cirque de Salazie liegt im Norden der Insel La Réunion, nördlich des Piton des Neiges. In Nord-Süd-Richtung erstreckt sich der Talkessel über etwa 6 Kilometer, in Ost-West-Richtung über ca. 7 Kilometer. Er ist der größte der drei Talkessel um den Piton des Neiges. Der Cirque de Salazie ist erreichbar über die Panoramastraße D48, die in Saint-André an der Nordküste von der A2 abgeht. Über eine landschaftlich bezaubernde Strecke entlang eines Flussbetts gelangt man in den Kessel. Vom internationalen Flughafen bei Saint-Denis dauert es etwa 45 Minuten in den Talkessel.

Flora und Fauna

Der Cirque de Salazie ist der größte, grünste und, bedingt durch die Regen bringenden Passatwinde, auch der feuchteste der drei Talkessel. Die Region besticht mit einer farbenfrohen und eindrucksvollen Landschaft. Es gibt Regenwälder, Wiesen, Felder und diverse Pflanzenarten, außerdem ist der Cirque de Salazie das Hauptanbaugebiet der Chouchou. Das grüne, birnenförmige Gemüse ist reich an Kalium, Magnesium, Kupfer und Vitamin C und eine Art Superfood für die Einwohner von La Réunion. Der Talkessel wird durch den Fluss Rivière du Mât entwässert und erstaunt seine Besucher immer wieder durch atemberaubende Schluchten und Gipfel. Seit 2010 gehört der Cirque de Salazie zusammen mit dem Cirque de Cilaos, dem Cirque de Mafate und dem Piton des Neiges, die alle im Nationalpark Réunion liegen, zum UNESCO Weltnaturerbe.

Klima

Der Cirque de Salazie liegt nicht nur auf der Ostseite der Insel, sondern ist auch nach Osten hin geöffnet, was ihn den feuchten Passatwinden des Indischen Ozeans aussetzt. Der Talkessel gehört zu den regenreichsten und grünsten Gebieten der Insel. Die Trockenzeit geht von Mai bis Oktober mit milden Temperaturen und weniger Niederschlägen. Anfängliche Sonne geht allerdings im Laufe des Vormittags meist in Wolken, Nebel und u.U. Regen über. Der Sommer auf La Réunion geht von November bis April, hier kann es im Cirque de Salazie sehr schwül werden und es regnet oft den ganzen Tag.

Aktivitäten

Gleich am ersten Ort, dem verschlafenen Salazie, können Sie die majestätische Kirche im Ortskern bestaunen. Kurz nach Passieren der Ortschaft kommen Sie an einem Wasserfall vorbei, der Voile de la Mariée, für den sich ein kurzer Fotostopp lohnt. Anschließend kommen Sie in das kleine pittoreske Dorf Hell-Bourg. Mit seinen kreolischen Kolonialvillen umgeben von tropischer Vegetation gehört das Dorf zu den schönsten Frankeichs. Bei einem Spaziergang durch Hell-Bourg werden Sie in die Vergangenheit zurück versetzt. Der Ort ist zudem Ausgangspunkt für viele Wanderungen. Aber auch von anderen Orten innerhalb des Cirque de Salazie sind Wanderetappen möglich, unter anderem ist es auch möglich, auf den Piton des Neiges zu steigen oder in die anderen Talkessel.

Unterkünfte

Cirque de Salazie
Sainte Anne/Osten

Diana Dea Lodge