Platzhalter
Wasserfälle am Kunene Fluss

Lage

Der Kunene Fluss kommt aus Angola und fließt westlich von Ruacana in Namibia hinein. Ab hier bildet er die Staatsgrenze zwischen Namibia und Angola. Der Fluss schneidet streckenweise ein tiefes Tal in die karge Landschaft des Kaokoveldes und beendet seine Reise an der Skelettküste. In seinem westlichen Verlauf, 145 km westlich der Ruacana Falls, bildet der Kunene die beeindruckenden Epupa Falls. Das Wort “epupa” entstammt der Herero Sprache und bedeutet ganz banal “fallendes Wasser”. Aber so banal der Name sein mag, so einzigartig sind die Fälle. Sie befinden sich im Hauptkanal des Flusses und sind recht schmal, wenn man sie mit anderen Wasserfällen vergleicht. Dennoch ist der Anblick des Wassers, das sich in eine etwa 40 m tiefe und enge Schlucht hinab stürzt, ein spektakulärer Anblick. Wenn der Kunene viel Wasser führt, ergießt sich das Wasser auch seitlich des Hauptfalls in die Tiefe.

Die Epupa Falls sind von Opuwo aus über die C43 zu erreichen. Ratsam ist es sich in Opuwo mit ausreichend Benzin, Wasser und Lebensmitteln für die 180 km lange Fahrt zu den Wasserfällen einzudecken. In der Region der Epupa Falls gibt es keine Versorgungsmöglichkeiten.

Flora und Fauna

Der Kunene ist einer der nur fünf ständig Wasser führenden Flüsse in Namibia. Die Landschaft, die er durchfließt, ist ein Wasser loses Land – abgesehen von den spärlichen Regenfällen – so dass der Kunene die wichtigste Lebensader für Mensch und Natur darstellt.

Die Flussufer weisen ein recht üppiges, wenn auch nur schmales Band an Vegetation auf mit Büschen, Schilfrohr und hoch aufragenden Makalali Palmen, so dass Lebensraum für Vögel, Insekten und Tiere entsteht. Auch Feigenbäume und Baobabs säumen das Ufer.

Neben mehr als 240 Vogelarten, darunter auch der Schreiseeadler und die seltene Graubrusttrötel, beheimatet der Kunene auch Affen und Krokodile.

Bevölkerung

In der Region finden Sie immer wieder Dörfer der Ovahimba, wo Sie auf Märkten traditionelle Souvenirs erwerben können.

Reisezeit

Das Erlebnis an den Epupa Falls ist nach der Regenzeit von April bis Mai am schönsten, denn dann haben die Fälle ihren höchsten Wasserstand und die Gischt ist schon von weitem zu sehen.

Aktivitäten

Baden ist im Kunene Fluss untersagt, die Gefahr, welche von den dort lebenden Krokodilen ausgeht, ist sehr hoch.

Das Gebiet um die Epupa Falls ist jedoch für Geländewagenfans sehr interessant. Der am Kunene entlang führende, 90 km lange Swartbooisdrift, stellt die direkte Verbindung der Orte Epupa und Swartbooisdrift dar. Für diese berüchtigte Strecke sollten Sie einen ganzen Tag einplanen, denn es ist damit zu rechnen, dass sie hin und wieder selbst Hand an die „Straße“ legen müssen. und Krokodile.

Unterkünfte

Mehrere Lodges sowie Campingplätze sind in der Nähe der Epupa Falls zu finden.

Wir möchten Ihnen diese Unterkunft empfehlen:

  • Epupa Camp