Panoramafahrt NamibRand Naturreservat (Wolwedans)

Lage

Etwa eine Flugstunde südwestlich der Hauptstadt Windhoek, ganz in der Nähe des Sossusvlei, liegt das NamibRand Nature Reserve. Dieses Gebiet am Rande der Namib Wüste verläuft im Westen über eine Entfernung von etwa 100 Kilometern parallel zum NamibNaukluft Park, während im Osten das imposante Nubib Bergmassiv eine natürliche Grenze bildet. Mit einer Fläche von über 150.000 ha ist es das wohl größte private Naturschutzgebiet im südlichen Afrika.

Geschichte

Ursprünglich setzte sich das Naturschutzgebiet aus mehreren Farmen zusammen, die erst Anfang der 50er Jahre vermessen wurden. In diesem niederschlagsarmen Gebiet stellte sich die Viehzucht jedoch schnell als ein fast unmögliches Unterfangen heraus. So war es nicht verwunderlich, dass der Natur, vornehmlich durch Überweidung, großer Schaden zugefügt wurde, der noch heute seine Narben hinterlässt. Durch eine anhaltende Dürre Anfang der 80er Jahre wurde auch den letzten Wüstenfarmern klar, dass sie auf die Viehzucht wohl verzichten müssen. Es blieb nur noch eine Einkommensquelle, das Wild. Die Bestände der Gegend wurden fast völlig vernichtet und das ökologische Gleichgewicht erheblich gestört.

Lediglich auf der Farm Gorrasis wurde Artenschutz betrieben. Diese Farm gehörte Albi Brückner, einem Geschäftsmann und Naturliebhaber aus Windhoek. Er erwarb sie 1984 wegen der einmaligen Landschaft.
1988 kamen die angrenzenden Farmen Die Duine und Stellarine hinzu. Die Idee, ein privates Naturschutzreservat zu schaffen, wurde geboren. Weitere umliegende Farmen wurden hinzugekauft, um die Grundlage dafür zu schaffen. Um das notwendige Kapital aufzubringen, wurde die private Holding NamibRand Desert Trails (Pty) Ltd. gegründet, in deren Namen fünf Farmen erworben wurden.

2012 wurde das NamibRand Nature Reserve zu Afrikas erstem International Dark Sky Reserve (IDSR) erklärt.

Flora und Fauna

Der unbeschreibliche Reiz von NamibRand entsteht durch das Aufeinandertreffen unterschiedlichster Wüstenlandschaften auf einem zusammenhängenden Gebiet. Hier zeigen sich fast alle typischen Gesichter der Namib auf einmal. Großen Sand- und Schotterflächen und endlosen Grassteppen folgen eindrucksvolle Bergketten und rote, Gras bewachsene Dünengürtel sind ebenso faszinierend wie die Farbnuancen.

Heute kann der Besucher wieder die ursprüngliche Natur bewundern. Viele Tiere und Pflanzen haben hier ihr Zuhause wiedergefunden. Großwild, wie z. B. Oryxantilopen, Springböcke, Hartebeester, Strauße, Zebras und Leoparden sind ebenso anzutreffen wie kleinere Wüstenbewohner Tenebrio-Käfer, Geckos, Schlangen, Maulwürfe und Erdhörnchen. Außergewöhnlich für das trockene Klima ist zudem die sehr vielseitige Vogelwelt. 120 verschiedene Arten konnten im Laufe der Jahre identifiziert werden.

Reisezeit

Das NamibRand Nature Reserve kann ganzjährig besucht werden. Es gibt keine spezielle Reisezeit die empfohlen wird.

Aktivitäten

Sanfter Tourismus
Mit einer langfristigen und sicheren Existenz des Reservates sind Unterhaltungskosten verbunden, die auf Dauer nicht aus privaten Mitteln aufgebracht werden. Damit das Reservat sich selbst finanzieren kann, werden seit einiger Zeit Naturliebhabern aus aller Welt exklusive Safaris angeboten, bei denen die Natur so gering wie möglich belastet wird. In Begleitung ausgebildeter Ranger und Reiseleiter können die Besucher das einzigartige Reservat bewundern – zu Fuß, mit dem Geländewagen oder aus der Luft vom Heißluftballon.

Das Projekt NamibRand
Um dem Reservat eine solide, finanzstarke Grundlage zu geben, reichen die Einnahmen aus dem Tourismus nicht aus. Darum wurde eine Struktur geschaffen, die die Existenz des Projektes langfristig gewährleisten soll.
Das ganzheitliche Konzept basiert auf drei Organisationsformen: Der Interessengemeinschaft NamibRand Nature Reserve, der gemeinnützigen Stiftung NamibRand Conservation Foundation und dem Tourismus, in Form unabhängiger Safariunternehmen, die im Reservat über eine der begehrten Konzessionen verfügen.

NamibRand Nature Reserve
Die Interessengemeinschaft besteht aus privaten Landbesitzern und Teilhabern der Holding NamibRand Desert Trails (Pty) Ltd. So können Investoren entweder Anteile an der Holding erwerben oder angrenzende Farmen kaufen und diese in das Projekt einbringen, unter der Voraussetzung, dass sich der Investor mit der Verfassung NamibRands einverstanden erklärt. Abhängig von der Größe des eingebrachten Landbesitzes, erhält der Investor ein Stimmrecht in der Interessengemeinschaft. Bei diesem Engagement steht der Erhalt des Reservates und nicht dessen kommerzielle Nutzung im Vordergrund. Die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten geführte Interessengemeinschaft finanziert sich zunächst aus den Einlagen der Investoren.
Mittelfristig sollen jedoch die Einnahmen aus der Vergabe von Konzessionen an Safariunternehmen sowie aus der von jedem Besucher zu entrichtenden Naturschutzgebühr die laufenden Kosten decken. Sobald das NamibRand Nature Reserve über eine solide finanzielle Basis verfügt, werden die erwarteten Gewinne als Rendite an die Investoren ausgezahlt. Diese sollte jedoch nicht der Hauptanreiz für eine Investition in das Projekt sein. Dennoch, der stetige, mit dem Projekt verbundene Anstieg der Landpreise, wie auch der sich positiv entwickelnde Tourismusmarkt, insbesondere von Individualreisen, lassen eine sichere und Erfolgs versprechende Investition erwarten. Die Aktivitäten der Interessengemeinschaft verteilen sich auf drei Hauptbereiche: Resource-, Tourism- und Conservation Management.

Resource Management
Ausgebildete Wildhüter beobachten ständig die Tierbestände des Gebietes, nehmen Aufzeichnungen der Wanderungen vor, kontrollieren die Populationen und kümmern sich um die gesamte Infrastruktur des Reservats: Wasserversorgung, Pisten und Wege, Gebäude, Fahrzeuge, technische Geräte und Zäune. In der Vergangenheit wurde schon viel unternommen, um NamibRand wieder in seine ursprüngliche Form zurück zu verwandeln. Die durch die Farmer errichteten Zäune wurden auf über 200 km abgebaut, um künstliche Hindernisse für die Tiere zu vermeiden. Zudem wurden die Pisten und Pads, die die Landschaft durchzogen auf ein Minimum begrenzt. Etwa 120 km sind bereits stillgelegt und wieder von der ursprünglichen Flora bewachsen. Für das auf NamibRand lebende Wild werden Pipelinesysteme mit Wasserstellen installiert, damit sich in dieser trockenen Wüstenregion die stark reduzierten Wildbestände weiter erholen können.

Tourism Management
Das NamibRand Büro in Windhoek ist für alle touristischen Belange verantwortlich. Die Aufgaben umfassen u.a. die Konzessionsvergabe an ausgewählte Safariunternehmen, den ständigen Kontakt zu den auf NamibRand operierenden Safariunternehmen und den Investoren, die Verwaltung der Naturschutzgebühren sowie die gesamte Kommunikation für das NamibRand Nature Reserve, wie z. B. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Conservation Management
Die immer noch weitgehend unbekannte Gegend muss gründlich erforscht werden, um die Ergebnisse der Wissenschaft und Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. So ist ein Informations- und Schulungszentrum geplant, wo Einheimischen und Touristen die natürlichen Zusammenhänge nähergebracht werden. Die Realisierung derartiger Projekte erfordert jedoch Spendengelder. Denn Naturschutz kann nicht allein mit gutem Willen betrieben werden – er kostet Geld. Aus diesem Grund wurde eine unabhängige Stiftung gegründet, die NamibRand Conservation Foundation.

NamibRand Safaris
Um die faszinierende Landschaft der südwestlichen Namib zu entdecken, werden exklusive Fly-In Safaris angeboten, die ganz auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen abgestimmt werden. Sie können NamibRand auch auf eigene Faust mit dem Auto erreichen und in jede Selbstfahrertour integrieren. Dabei sollten Sie auf jeden Fall zwei Nächte einplanen. Neben Rundfahrten im Landrover und Wanderungen kann auch eine Heißluftballonfahrt organisiert werden.

Unterkünfte

Hier im NamibRand Nature Reserve gibt es einige Unterkünfte. Wir möchten Ihnen die &Beyond Sossusvlei Desert Lodge, mit einem eigenen Observatorium für die Sternenbeobachtung, die Wolwedans Dune Lodge sowie das Wolwedans Dune Camp empfehlen.