Löwe im Regen

Lage

Der Mamili Nationalpark wurde in Nkasa Lupala Nationalpark umbenannt. Der kleine Nationalpark liegt im östlichen Teil des Caprivi unterhalb den Mudumu Nationalparks. Mit seiner Fläche von rund 320 km² ist der Park das größte Feuchtgebiet Namibias.

Mit dem Fahrzeug erreichen Sie den Nationalpark über die C49 von Kongola oder Katima Mulilo.

Geschichte

Im März 1990 wurde der Mamili Nationalpark als solcher proklamiert.

Flora und Fauna

Das regenreichste Gebiet Namibias ist der Lebensraum für fast Dreiviertel der 620 im Land registrierten Vogelarten und somit ein wahres Paradies für Vogelliebhaber.

Der touristisch noch wenig erschlossene Nationalpark bietet jedoch wunderbare Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Krokodile, Flusspferde, viele seltene Antilopenarten und die besagten 400 Vogelarten sind in diesem Nationalpark Namibias zu sehen.

Reisezeit

Die beste Reisezeit liegt zwischen August und November. In dieser Zeit, der Trockenzeit, sind auch die beiden großen Inseln des Parks, Nkasa und Lupala, mit dem Fahrzeug erreichbar. In der Regenzeit verschwindet deren Fläche fast zu 80% unter Wasser.

Aktivitäten

Der Park kann auf Pirschfahrten erkundet werden, jedoch ist ein 4×4 Geländewagen erforderlich.

Unterkünfte

Im Mamili Nationalpark selbst ist wildes Campen erlaubt, wobei Sie alles mitnehmen müssen, was Sie benötigen, da es keine ausgewiesenen Campingplätze gibt.

In der Nähe des Nationalparks befinden Sie jedoch komfortable Unterkünfte, wo wir Ihnen die folgende Lodge empfehlen möchten: