Nashorn in Botswana

Lage

Das Khama Rhino Sanctuary liegt an der Straße zwischen Serowe und Orapa etwa 25 km von Serowe entfernt.

Das Zufahrtstor ist täglich von 07.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Andere Zeiten können nach Absprache arrangiert werden. An der Rezeption, an der auch die Gebühren bezahlt werden müssen, ist Informationsmaterial erhältlich zum Schutzgebiet, dem Wild und zu Aktivitäten. Außerdem können einfache Ferngläser gemietet und Holz für Feuer und Grill sowie Getränke und Lebensmittel gekauft werden. In einem kleinen Laden werden örtliche Handwerks- und Kunsthandwerksprodukte, Bücher, Landkarten, Souvenirs und Ansichtskarten angeboten.

Geschichte

Es wurde 1992 gegründet, um das in seinem Überleben gefährdete Nashorn zu schützen, um ein früher wildreiches Gebiet wiederherzustellen und der örtlichen Batswana Gemeinde eine ökonomische Grundlage durch Tourismus und eine nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen des Landes zu geben.

Flora und Fauna

Mit einer Fläche von 8.585 ha ist das Schutzgebiet der Lebensraum für weiße und schwarze Nashörner sowie mehr als 30 andere Tierarten und mehr als 230 Vogelarten. Die Tiere im Khama Rhino Sanctuary können sich frei bewegen und ihren natürlichen Wanderrouten folgen, dennoch sich tolle Wildbeobachtungen aus dem Fahrzeug, von den Straßen im Schutzgebiet aus, möglich. Neben den Nashörnern können Sie auch Giraffen, Schakale, Gnus, Impalas, Strauße, Zebras und Steinböcke sehen. Auch die afrikanische Felsenpython ist hier zu Hause.

Exkursion Naturschutz

Das wichtigste Naturschutzprojekt von Khama Rhino Sanctuary ist das Nashorn-Zuchtprogramm. Diese Tiere sind vom Aussterben bedroht, umso wichtiger ist der Schutz und Beitrag von Khama Rhino Sanctuary für die Erholung der Population in Botswana zu sorgen. Bis heute sind von den ursprünglichen 4 Tieren bereits 16 an andere Orte des Landes ausgesetzt worden. Die Tiere und dessen Zucht im Schutzgebiet werden durch Patrouillen vor Wilderei gestützt.

Reisezeit

Das Khama Rhino Sanctuary können Sie das ganze Jahr über täglich zu den oben genannten Öffnungszeiten besuchen.

Aktivitäten

Die Wege im Schutzgebiet sind gut gepflegt, so dass man Tierbeobachtungsfahrten im 4×4 und im 2×4 Fahrzeug auch als Selbstfahrer unternehmen kann. Erkundigen Sie sich an der Rezeption. Am Eingangstor werden auch geführte Pirschfahrten mit Fahrzeugen des Schutzgebiets angeboten. Diese geführten Touren unter fachkundiger Leitung dauern etwa 2 Stunden. Die aktuellen Preise finden Sie auf der Webseite des Khama Rhino Sanctuary. Die Pirschfahrten beginnen am Morgen um 06.00 Uhr, am Nachmittag um 16.00 Uhr und am Abend um 19.00 Uhr.

Für Vogelliebhaber gibt es einen Unterstand, von dem aus man eine der kleinen Wasserstellen überblicken kann, die den Vögeln ganzjährig Wasser bieten. Aber auch andere Tiere kommen hierher, um ihren Durst zu löschen.

Unterkünfte

Das Khama Rhino Sanctuary bietet eine Vielzahl an Unterkünften. Neben speziellen Unterkünften für Familien oder Alleinreisende sowie Gruppen gibt es auch Campingplätze im Schutzgebiet. Wir möchten Ihnen die Khama Rhino Sanctuary Lodge empfehlen.