Ein Land mit uralter Kultur

Äthiopien ist nicht nur Ursprungsland des Kaffees, sondern gilt auch als eins der Ursprungsländer des modernen Menschen und blickt auf eine Jahrtausende alte Geschichte mit christlicher Hochkultur zurück. Außerdem besticht es durch sehr diverse Landschaftsbilder. Kurz gesagt: Ein Land, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen dürfen.
Von der Danakilwüste im Osten, die zu den heißesten Gegenden der Erde zählt, über Feuchtwälder und Savannen bis hin zu Regionen mit alpinem Klima ist in Äthiopien alles vertreten. Das führt zu einer einzigartigen Flora und Fauna, die Sie unbedingt entdecken sollten. Einige der vorkommenden Tier- und Pflanzenarten sind endemisch. Wander- und Trekkingtouren sind vor allem im nördlichen Semigebirge ein Erlebnis. Südlich der Hauptstadt Addis Abeba liegt das Great Rift Valley mit fantastischen Seen und beeindruckenden Naturbildern.
Äthiopien, was die meisten UNESCO-Welterbestätten Afrikas beinhaltet, bietet Ihnen darüber hinaus einige hochinteressante kulturelle Stätten auf der historischen Route im Norden: die Felsenkirchen von Lalibela, der Stelenpark von Aksum (In der Region von Aksum soll das Reich der sagenumwobenen Königin von Saba gelegen haben), der Palast in Gondar und die Klöster im Tanasee.
120 ethnische Gruppen und satte 80 Sprachen existieren in dem Binnenstaat, im Omo Tal im Süden des Landes leben isoliert eine Vielzahl an Ethnien mit traditionellen Lebensweisen sowie auffälligen Haartrachten und Körperschmuck, die Sie besuchen können. Zusammengefasst: Ein Land mit vielen Kulturen, einer spannenden Geschichte und einer außergewöhnlichen Landschaft und Natur.

Reisen nach Äthiopien

  • Hamar Frauen in traditioneller Kleidung

    Am Horn von Afrika

    Von großartiger afrikanischer Hochkultur und fantastischem Hochland im Norden geht es zu den interessanten Naturvölkern des Südens.

  • Frau in Nordäthiopien

    Die historische Route Äthiopiens

    Sie unternehmen eine Zeitreise durch die bewegte und faszinierende Geschichte Äthiopiens und stoßen auf 3000 Jahre alte Relikte afrikanischer Hochkultur.

Highlights & Sehenswürdigkeiten

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Seigert


Daniela Seigert
Geschäftsführerin und Tour Designerin
089 32 21 05 06
d.seigert@ast-reisen.de

Informationen zum Reiseland Äthiopien

Allgemeine Informationen

Bevölkerungszahl ca. 72 Mill. (2004)
Deutschland ca. 82 Mill. (Stand 2006)

Bevölkerungsdichte
64 pro qkm; Deutschland 231 Einwohner pro qkm (Stand 2006)

Fläche
etwa 1 133 380 qkm,
Vergleich Deutschland: 357 042 qkm, 22fache Größe Deutschlands

Hauptstadt
Addis Abeba, Einwohner: 2.763.500 (2004)

Geographie
Äthiopien grenzt im Osten an Djibouti und Somalia, im Süden an Kenya, im Westen an den Sudan und im Norden an Eritrea. Die Landesfläche wird überwiegend von einem riesigen Hochland aus Vulkangestein eingenommen, in dem gemäßigtes Klima herrscht. Das Plateau ist von heißer, unwirtlicher Wüste umgeben. Im Norden ist das Land zerklüftet, im Süden flacher und eher für die Landwirtschaft geeignet.

Klima
Äthiopien hat nur zwei Jahreszeiten. Die Trockenperiode dauert von Oktober bis Mai, die Regenperiode von Juni bis September.

Netzspannung
220 V, 50 Hz. Kein Adapter notwendig.

Ortszeit
MEZ 2 (UTC 3).

Religion
Im Norden äthiopisch-orthodoxe Kirche (35 bis 40 %), im Osten und Süden hauptsächlich Islam (45 bis 50 %); außerdem Animisten (12 %) und andere (3 bis 8 %) wie äthiopisch-evangelische Kirche, Katholiken, Minderheiten von Hindus und Sikhs.

Sprache
Amtssprache ist Amharisch; semitische Sprachen (ca. 50 %) und kuschitische Sprachen (ca. 45 %); daneben Englisch (Fremdsprache, die in Schulen unterrichtet wird) und Italienisch; Französisch und Arabisch dienen als Bildungs- und Handelssprachen.

Telefon
Landesvorwahl 00251.

Mobiltelefon
GSM 900. Netzbetreiber ist die Ethiopian Telecoms Authority (ETA), begrenzter Empfangs- bzw. Sendebereich.

Einreisebestimmungen

Ein gültiger Reisepass mit Visum ist erforderlich. Hinweise und notwendige Unterlagen finden Sie auf der Webseite von Visa Dienst Bonn.

Das Visum kann vor Reiseantritt bei:

Äthiopische Botschaft
Boothstraße 20 A
12207 Berlin
Tel: 0 30 – 77 20 60
eMail: Emb.ethiopia@t-online.de

oder bei:

Äthiopisches Generalkonsulat
Mendelssohnstr. 51
60325 Frankfurt am Main
Tel. 0 69 – 9 72 69 60
Fax: 0 69 – 97 26 96 33
eMail: consul.eth@t-online.de, consulfrankfurt.eth@t-online.de

beantragt werden.

Bearbeitungszeit in der Regel nur wenige Tage.

Weitere Einreisebestimmungen können bei der Visumbeantragung erfragt werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Einreise in der Regel auch innerhalb von 14 Tagen nach Visumausstellung zu erfolgen hat.

Die Beantragung eines Transit- oder Touristenvisums ist auch auf den internationalen Flughäfen Bole (Addis Abeba) und Dire Dawa möglich (Gebühr z.Zt. 20 US-Dollar). In der Regel werden Visa für die Dauer von drei Monaten erteilt.

Personen, die auf dem Landweg einreisen, müssen vor Einreise im Besitz eines gültigen Visums sein. Visa-Erteilungen an den äthiopischen Land-Grenzkontrollposten sind grundsätzlich nicht möglich
Kinderausweise werden anerkannt, wenn sie mit einem Lichtbild versehen sind. Leider sind Kinderausweise allerdings nur für eine Reise von max. einem Monat Dauer zu verwenden, da sie keinen Platz für ein zweites Einreisevisum oder eine Visumverlängerung bieten. Die Eintragung eines Kindes in den Reisepass der Eltern wird akzeptiert; in diesen Fällen ist kein Lichtbild des Kindes erforderlich. Der neue Kinderreisepass wird ebenfalls anerkannt.

Botschaften & Konsulate

Botschaft der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien
(Embassy of the Federal Democratic Republic of Ethiopia)
Boothstraße 20 a
12207 Berlin
Telefon 0 30 – 77 20 60
Fax 0 30 – 7 72 06-24
Öffnungszeiten Mo – Fr 09:00 – 16:00 Uhr
Konsularabteilung 09:00 – 14:00 Uhr
Amtsbezirk: Bundesgebiet
E-Mail Emb.ethiopia@t-online.de

Generalkonsulat
Generalkonsul der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien
Mendelsohnstraße 51
60325 Frankfurt am Main
Telefon 0 69 – 9 72 69 60
Fax 0 69 – 97 26 96 33
Öffnungszeiten Mo – Fr 09:00 – 17:00 Uhr
Amtsbezirk: Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen

Honorarkonsul
Honorarkonsul der Demokratischen Bundesrepublik Äthiopien
Kasernenstraße 1 B
40213 Düsseldorf
Telefon 02 11 – 8 48 00
Fax 02 11 – 32 90 00
Öffnungszeiten Mo – Fr 10:00 – 12:00 Uhr
Amtsbezirk: Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland

Gesundheit & Sicherheit

Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben.
Normaler Impfschutz über Tetanus, Diphtherie und Polio sollte vorliegen. Hepatitis A und B Schutz sowie Malaria Prophylaxe werden empfohlen.
Schauen Sie bitte auch unsere Seite Gesundheitsvorsorge an.Hier finden Sie mehr über Malaria.

Und nehmen Sie, wenn Sie Medikamente einnehmen müssen, diese von Deutschland mit. Der beste Schutz ist langärmelige Kleidung in möglichst hellen Farben (dunkle Kleidung zieht Moskitos an) und geschlossene Schuhe. Besonders anfällig sind die Knöchel. Sprühen oder reiben Sie ungeschützte Körperstellen mit Insekten abwehrenden Mitteln ein.

Wir empfehlen Ihnen, eine Auslandskrankenversicherung oder ein ganzes Versicherungspaket abzuschließen.

Ausführliche medizinische Hinweise finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.
Landesspezifische Sicherheitshinweise finden Sie ebenfalls auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Währung

1 Äthiopischer Birr = 100 Cents.

Devisenbestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung
ist auf 100 Br begrenzt. Keine Beschränkungen bei der Einfuhr von Fremdwährungen, Deklarationspflicht. Ausfuhr von Fremdwährungen maximal in der Höhe des angegeben, eingeführten Betrages.

Währungskürzel: Br, ETB (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 10, 5 und 1 Birr; Münzen in den Nennbeträgen 50, 25, 10, 5 und 1 Cent.
Geldwechsel: US-Dollar sind am einfachsten zu tauschen.

Währungsrechner

Zollbestimmungen

Zollfrei nach Äthiopien einführen kann man:

  • 200 Stück Zigaretten, 50 Zigarren oder 153 kg Tabak
  • 1 l Alkohol
  • 153 l oder 2 Fläschchen Parfum

Die Einfuhr von Waffen und Drogen aller Art ist strikt verboten. Jagdwaffen müssen bei der Einreise deklariert und genehmigt werden.
Wertvolle elektronische Geräte müssen bei der Einreise angegeben werden. Die Zollbehörde trägt diese Geräte bei Einreise in den Pass ein und überprüft bei der Ausreise, ob diese Geräte tatsächlich wieder ausgeführt werden.

Devisen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Eingeführte Devisen müssen im Prinzip beim Zoll deklariert werden, zumeist wird jedoch nicht nachgefragt. Es dürfen nicht mehr Devisen aus- als eingeführt werden. Ausfuhr der Landeswährung ist verboten.

Die Einfuhr jeder Art pornographischen Materials ist verboten.

Aus Äthiopien dürfen ohne Genehmigung des Nationalmuseums keine Gegenstände ausgeführt werden, die kunsthistorischen Wert haben (gilt für ältere Gegenstände über 50 Jahre, aber auch z.B. für neuere Holzarbeiten).

Beste Reisezeit / Klima

Als beste Reisezeit für Äthiopien empfehlen sich die Monate Oktober bis Mai, am angenehmsten sind die Monate November bis Januar.

Klima
Äthiopien hat nur zwei Jahreszeiten.
Die Trockenperiode dauert von Oktober bis Mai, die Regenperiode von Juni bis September.
Temperaturunterschiede ergeben sich vor allem durch die Höhe.

Danach kann man drei Klimazonen unterscheiden:
die heißen Gebiete, bis über 1.000 m mit Temperaturen zwischen 18 und 28 / 30 Grad Celsius,
die mäßig warmen Landstriche mit Höhen von circa 1.500 bis etwa 2.500 m und Temperaturen zwischen etwa 16 und 20 Grad Celsius, sowie
drittens, die kühle Zone über 2.500 m mit Temperaturen zwischen 8 und 24 Grad Celsius.

Die nördlichen und östlichen Gebiete Äthiopiens (z. B. Danakil mit bis zu 49 Grad oder Ogaden) gehören zu den heißesten Gebieten der Erde.
In der Hauptstadt Addis Abeba, die auf ca. 2.400 m Höhe liegt, liegt die durchschnittliche Tagestemperatur mittags zwischen 8 und 24 °C.

Niederschläge
Die jährlichen Niederschläge variieren beträchtlich je nach Region und Jahreszeiten.
Man kann das Jahr grob folgendermaßen aufteilen:

  • Mitte Juni bis Anfang September: größere Niederschläge. An manchen Orten ist es recht kühl. Im Anschluss an die große Regenzeit ist das Land wunderschön grün.
  • von Ende Oktober bis Mai: nur ab und zu kurze Regenschauer.
  • Mitte Februar, März bis April: kleine Regenzeit