Botswana, Namibia

Namibias Norden: Von Windhoek in den Caprivi

Code: AST-NAMMW1
14 Tage
2
  • Namibias Norden: Von Windhoek in den Caprivi
  • Die Aussicht vom eigenen Balkon genießen
  • Nashornpirsch zu Fuss
  • Tiere am Wasserloch Etosha Nationalpark
  • Unterwegs im Caprivi
  • Caprivi-Streifen
  • Giraffen im Mahango Game Reserve
  • Camp Kwando
REISETYP Selbstfahrertour
UNTERKUNFTSART Lodges und Camps
MIETWAGEN Toyota RAV4 4×2 o.ä.

Authentische, gleichzeitig sehr kontrastreiche Naturerlebnisse und großartige Tierbeobachtungen stehen im Mittelpunkt dieser 14-tätigen Selbstfahrerreise mit dem Mietwagen, die Sie in den Norden Namibias und Botswanas führt. Von der Hauptstadt Namibias, Windhoek, geht es zunächst ins spektakuläre Erongo Gebirge und in das landschaftlich kontrastreiche Damaraland. Schon hier werden Sie die ersten Tiere, zum Beispiel Zebras oder Antilopen, zu Gesicht bekommen, viele mehr davon anschließend im Etosha Nationalpark. Dies ist die letzte Station, bevor es über Rundu, dem Tor zum Caprivi-Streifen, weiter in den nordöstlichen Zipfel Namibias geht. Dort erleben Sie eine völlig andere, grünere Szenerie als im übrigen Namibia. Nach vier spannenden Tagen im Caprivi erwartet Sie zum Abschluss und als letztes Glanzstück Ihrer Reise der Chobe Nationalpark in Botswana.

 

UNTERKÜNFTE 2 Nächte Hohenstein Lodge***, Erongo Gebirge (Halbpension)
2 Nächte Grootberg Lodge***(*), Damaraland (Halbpension)
1 Nacht Okaukuejo Camp***, Etosha Nationalpark (Frühstück)
1 Nacht Onguma Etosha Aoba Lodge***, Etosha Nationalpark (Halbpension)
1 Nacht Hakusembe River Lodge***, Rundu (Halbpension)
2 Nächte River Dance Lodge***(*), Okavango (Halbpension)
2 Nächte Camp Kwando***, Caprivi (Halbpension)
2 Nächte Chobe Bakwena Lodge***(*), Kasane (Vollpension und Aktivitäten)

 

1.  Tag: Windhoek – Erongo Gebirge

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen nehmen Sie dort Ihren Mietwagen (Toyota RAV4 4×2 o.ä.) in Empfang. Über die Landeshauptstadt Windhoek fahren Sie in Richtung Erongo Gebirge. Ihr heutiges Ziel ist die Hohenstein Lodge, die am Fuße des höchsten Berges im Erongo Massiv gelegen ist. Spektakuläre Sonnenuntergänge über der Wüstenebene lassen den Berg am Abend in traumhaftem rotem Licht erscheinen.
Übernachtung und Halbpension: Hohenstein Lodge***

2. Tag: Wanderungen im Erongo Gebirge

Das Erongo Gebirge ist eine spektakuläre Erscheinung im Herzen einer Landschaft, die für ihre Schönheit berühmt ist. Während ausgiebigen Wanderungen können Sie die beeindruckende Landschaft des Erongos auf eigene Faust erkunden. Alternativ werden von der Lodge auch geführte Wanderungen und Panoramafahrten angeboten (fakultativ).
Übernachtung und Halbpension wie am Vortag

3. Tag: Erongo Gebirge – Damaraland

Ihr heutiges Ziel ist die Grootberg Lodge bei Palmwag im Damaraland. Einmalig schön liegt die Grootberg Lodge hoch oben auf dem Etendeka-Plateau. Die Aussicht sowohl vom Hauptgebäude, als auch von den Bungalows ist atemberaubend. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einer Rundfahrt auf dem Plateau teilzunehmen und bei einem kühlen Getränk den Sonnenuntergang zu genießen (fakultativ).
Übernachtung und Halbpension: Grootberg Lodge***(*)

4. Tag: Erkundungen im Damaraland

Das Damaraland ist ein durch starke landschaftliche Kontraste gekennzeichnete Region mit spektakulären Schluchten, Tafelbergen und offenen Ebenen. Während Ihres Aufenthaltes in der Grootberg Lodge haben Sie die Möglichkeit an den verschiedenen Aktivitäten der Lodge teilzunehmen um diese einzigartige Region zu erkunden (fakultativ). Dazu gehören Rundfahrten am Vor- und Nachmittag auf dem Plateau sowie auch geführte Wanderungen, bei denen eine Vielzahl wilder Tiere, u.a. Zebras, Antilopen, Schakale und gelegentlich Leoparden beobachtet werden können. In der Region um die Lodge lebt zudem das besonders gefährdete schwarze Nashorn. Während speziellen Rhino-Tracking-Touren begeben Sie sich gemeinsam mit einem erfahrenen Guide und Spurenleser auf die Suche nach der seltenen Spezies.
Übernachtung und Halbpension wie am Vortag

5. Tag: Damaraland – Etosha Nationalpark

Weiterfahrt in den berühmten Etosha Nationalpark. Das Okaukuejo Restcamp befindet sich im Nationalpark, ca. 17 km vom südlichen Eingang des Parks entfernt. Das Camp ist bekannt für sein beleuchtetes Wasserloch, an welchem Sie das Wild auch nach Sonnenuntergang beobachten können. Die folgenden Tage stehen Ihnen zur Verfügung für ausgiebige Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark. Sie haben die Wahl, entweder gehen Sie mit Ihrem Mietwagen selbst auf Pirschfahrt oder buchen vor Ort eine der angebotenen Fahrten im offenen Geländewage und mit erfahrenem Ranger. Spätestens bis Sonnenuntergang müssen Sie zurück in Ihrer Unterkunft sein.
Übernachtung und Frühstück: Okaukuejo Camp***

6. Tag: Safari im Etosha Nationalpark

Lassen Sie sich für die heutige Etappe den ganzen Tag Zeit um immer wieder Stopps an den Wasserlöchern für Tierbeobachtungen zu machen. Vom dichten Busch bis zu offenen Ebenen bietet die Landschaft im Etosha eine herrliche Vielfalt. Am östlichen Tor verlassen Sie den Nationalpark und fahren zum angrenzenden Onguma Private Nature Reserve. Mitten im dichten Busch und umgeben von hohen Tamboti-Bäumen erwartet Sie dort die Onguma Etosha Aoba Lodge. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit an einer geführten Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug im 34.000 Hektar großen Reservat teilzunehmen (fakultativ). Das Reservat ist Heimat verschiedener Antilopen wie Kudu, Eland und Oryx sowie Zebras und Giraffen. Aber auch Löwen, Geparde und Leoparden sind hier Zuhause und können mit etwas Glück beobachtet werden. Zudem ist das Reservat mit mehr als 300 Vogelspezies ein Paradies für Vogelliebhaber.
Übernachtung und Frühstück: Etosha Aoba Onguma Lodge***

7. Tag: Etosha Nationalpark – Rundu

Weiter geht die Reise in nördlicher Richtung ins Land des holzschnitzenden Stammes der Kavango. Die Hakusembe River Lodge liegt etwa 16 km westlich von Rundu direkt am Kavango Flus. Passend dazu bedeutet Hakusembe übersetzt so viel wie “Gutes in ruhiger Umgebung neben einem Fluss”. Am Nachmittag können Sie auf einer Bootstour (fakultativ) unter anderem Krokodile, Leguane, Schreiseeadler und wenn Sie Glück haben, auch Flusspferde sehen.
Übernachtung und Halbpension: Hakusembe River Lodge***

8. Tag: Rundu – Divundu

Auf einer gut ausgebauten Teerstraße und vorbei an afrikanischen Dörfen führt Sie die Fahrt in den Caprivi-Streifen. Über einen Pfad abseits der Haupstraße erreichen Sie schließlich die RiverDance Lodge, die traumhaft am Ufer des Okavangos liegt. Während einer Bootsfahrt am Nachmittag können Sie einen weiteren malerischen Sonnenuntergang genießen (fakultativ).
Übernachtung und Halbpension: River Dance Lodge***(*)

9. Tag: Safari im Mahango Game Reserve

Die RiverDance Lodge befindet sich nur ca. 24 km von Divundu entfernt und ist damit ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Stromschnellen der Popa Falls und zum tierreichen, ca. 25.400 ha großen Mahango Game Reserve (45km entfernt). Zu den Wildtieren der Gegend gehören u. a. Elefanten, Löwen, Leoparden, Geparden, Wildhunde, Flusspferde, Büffel, Rappen- und Pferde-Antilopen sowie mehr als 430 Vogelarten.
Übernachtung und Halbpension wie am Vortag

10. Tag: Divundu – Kongola

Die Reise führt Sie tiefer in den Caprivi in Richtung Kongola zum Camp Kwando. Das Camp liegt am Ufer des Kwando Flusses, nahe dem Mudumu Nationalpark. Vom Hauptbereich der Lodge genießen Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Fluss und der Swimmingpool im Garten lädt zu einer kühlen Erfrischung nach einem heißen Tag ein.
Übernachtung und Halbpension: Camp Kwando***

11. Tag: Teilnahme an den Aktivitäten des Camps

Der heutige Tag steht Ihnen zu Verfügung um an den zahlreichen angebotenen Aktivitäten des Camps teilzunehmen. Dazu gehören unter anderem Pirschfahrten in das Mudumu und Mamili Game Reserve, Boots- und Angelausflüge, Besuche von einheimischen Dörfern und Schulen sowie Ausflüge mit einem traditionellen Mokoro (Einbaumboot).
Übernachtung und Halbpension wie am Vortag

12. Tag: Kongola – Kasane

Heute überqueren Sie die Grenze nach Botswana. In Kasane geben Sie Ihren Mietwagen ab und ein Transfer bringt Sie zur Chobe Bakwena Lodge am Ufer des Chobe Flusses. Die Lodge wurde nach ökologischen und traditionellen Prinzipien erbaut.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten: Chobe Bakwena Lodge***(*)

13. Tag: Tierbeobachtungen im Chobe Nationalpark

Der Chobe Nationalpark ist berühmt für eine der größten Elefantenpopulationen Afrikas, riesige Büffelherden, den Chobe Buschbock und ist Heimat vieler verschiedener Vogelarten. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Tierbeobachtungen im Chobe Nationalpark. Von der Lodge werden Pirschfahrten und Bootsfahrten angeboten sowie kulturelle Ausflüge in ein nahegelegenes Dorf.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten wie am Vortag

14. Tag: Abreise

Per Straßentransfer werden Sie heute zum Flughafen Kasane gebracht, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten.

Für die Selbstfahrertour gibt es keine festen Abfahrtstermine. Gerne erstellen wir Ihnen Ihre Reise zum Wunschdatum.

TERMINE PREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER
01.01. – 15.03.2019 ab 2.260 Euro
16.03. – 30.06.2019 ab 2.515 Euro
01.07. – 31.10.2019 ab 2.585 Euro
ZUSATZKOSTEN
Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage
LEISTUNGEN
Übernachtungen und Mahlzeiten laut Programm
Lokale Getränke in Botswana
Europcar-Mietwagen, Gruppe R (Toyota RAV4 4×2 o.ä.), 12 Miettwage (24-Stunden-Tarif)
Transfers laut Programm (gemeinsam mit anderen Gästen)
Safariaktivitäten mit Englisch sprechendem Ranger und gemeinsam mit anderen Gästen in der Chobe Bakwena Lodge
AST-Reiseunterlagen und umfangreiches Informationsmaterial
Ausführliche Reise- und Wegbeschreibung inkl. Kartenmaterial bei Buchung des Mietwagens über African Special Tours
1 Reiseführer pro Buchung
Reisepreis-Sicherungsschein
NICHT IM PREIS
An-/Abreise
Benzin und eventuell anfallende Mautgebühren
Mietwagengebühren, die vor Ort zu entrichten sind
Alle weiteren Mahlzeiten und Getränke
Getränke exklusiver Marken in Botswana
Alle weiteren Aktivitäten und Ausflüge
Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Reiseversicherungen

 

HINWEISE
Als Verlängerung zu dieser Reise ist ein Aufenthalt in Victoria Falls möglich um die berühmten Victoria Fälle zu besichtigen. Gerne unterbreiten wir Ihnen auf Anfrage ein passendes Angebot.

Im Reisepreis ist ein Geländewagen der Grupp R von Europcar (Toyota RAV 2×4 o.ä.) vorgesehen. In der Regenzeit (November-April) empfehlen wir ein Allradfahrzeug. Bei Interesse teilen wir Ihnen gerne die Kosten mit.

BITTE BEACHTEN
Wir weisen darauf hin, dass diese Reise gemäß der Ausschreibung nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist. Gerne unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch eine Reise mit passendem Programm und Unterkünften.

Beschriebene Tierbeobachtungen können nicht garantiert werden, da es sich um Naturerlebnisse mit freilebenden Tieren handelt, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersehbar ist. Im Fall keiner Sichtung ist keine Erstattung vom Reisepreis möglich.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Namibias Norden: Von Windhoek in den Caprivi“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Preis ab:2.260,00 

Jetzt anfragen

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Ferschke


Daniela Ferschke
Tour Designerin Südliches Afrika
06101 49 90 22
d.ferschke@ast-reisen.de