Sonderreise Südafrika – Am Kap der guten Tropfen

Code: AST-SUEGRP
10 Tage
10 bis 20
ab/an D
Kategorie:
  • Winelands in Südafrika
  • Blick auf Kapstadt und den Tafelberg
  • Waterfront in Kapstadt
  • Bo-Kaap in Kapstadt
  • Wein aus Südafrika ist mittlerweile weltbekannt
  • Gute Laune in Südafrika
REISETYPGruppenreise
DATUM05.04. – 14.04.2019
REISELEITUNGDeutsch sprechende Reiseleitung

Südafrika mit all seinen Facetten begeistert Besucher aus aller Welt und beeindruckt mit seinen wunderbaren Landschaften, herzlichen Menschen und einer faszinierenden Tierwelt. Doch auch die Freunde lukullischer Genüsse kommen im Wunderland am Kap auf Ihre Kosten. Speziell die Provinz Western Cape ist für Anbau und Herstellung hochwertiger Weine jeglicher Couleur bekannt. In den satten Rebenfeldern eingebettet finden sich viele idyllische Weingüter, umgeben von der schroffen Gebirgskette des Drakenstein, die auch für das besondere Klima in der Kapregion sorgt. Vor 360 Jahren legten Hugenotten den Grundstein für den Weinanbau am Kap. Unter den französischen Einwanderern befanden sich viele Winzer, die bald schon erkannten, wie sehr sich die umgebenden Berge im Zusammenspiel mit den fruchtbaren Böden und dem besonders milden Klima zum Weinanbau eignen. Aus den ersten Versuchen entwickelte sich bis heute eines der wichtigsten Weinanbaugebiete und Südafrika zu einem der führenden Produzenten von Spitzenweinen, die aus gutem Grund auch international Anerkennung finden. Die Weine Südafrikas, die Geschichte und seine Menschen, sowie die Schönheit dieses großartigen Landes stehen im Mittelpunkt dieser besonderen Reise. Erleben Sie Kapstadt, die schöne Metropole am Fuße des Tafelbergs, das Kap der Guten Hoffnung, Stellenbosch, sowie die Weinländer bei Paarl und Franschhoek. Sie erleben das Flair der Region, verkosten köstliche Weine unter fachkundiger Führung und lernen auch die vielfältige, südafrikanische Küche kennen. Erfüllen Sie sich den Traum von Afrika und besuchen Sie eine der faszinierendsten Regionen dieser Welt. Erleben Sie mit uns das Kap der Guten Tropfen!

 

HÖHEPUNKTE
  • Kapstadt – Die faszinierende Metropole am schönsten Ende der Welt
  • Kap der Guten Hoffnung und putzige Pinguine
  • Kulinarische Tour im Township
  • Weltkulturerbe Robben Island
  • Weinländer und Universitätsstadt Stellenbosch
  • Idyllische Weingüter und kulinarische Köstlichkeiten
  • Weinverkostungen unter fachkundiger Führung
UNTERKÜNFTE4 Nächte Sun Square Gardens Hotel***+, Kapstadt (Frühstück)
3 Nächte Devon Valley Hotel****+, Stellenbosch (Frühstück)

 

01. Tag: Frankfurt – Johannesburg – Kapstadt

Treffen am Flughafen Frankfurt. Um 20:45 Uhr gemeinsamer Flug mit South African Airways nonstop von Frankfurt nach Johannesburg.

02. Tag: Kapstadt

Am Morgen Ankunft in Johannesburg. Erledigung der Einreiseformalitäten und Weiterflug nach Kapstadt. Dort angekommen werden Sie von Ihrer örtlichen, deutsch sprechenden Reiseleitung empfangen. Bevor es zum Hotel geht (die Zimmer stehen erst ab ca. 14 Uhr zur Verfügung), sammeln Sie bei einer Stadtrundfahrt erste Eindrücke von der schönen Metropole am Kap. Kapstadt, von europäischen Siedlern gegründet, mit allen Kontrasten und Gegensätzen, gilt als eine der schönsten Städte der Welt und steht zudem als Sinnbild für das neue Südafrika. Bei gutem Wetter bieten wir Ihnen heute auch die Fahrt auf den berühmten Tafelberg an. Auf etwa 1080 Metern Höhe können Sie einen herrlichen Panoramablick auf Kapstadt, das malerische Umland, den Ozean, sowie die Cape Peninsula genießen (Seilbahnfahrt witterungsabhängig und deshalb nicht im Preis enthalten). Anschließend halten noch auf dem Signal Hill, wo Sie Kapstadt bei einem Glas Sekt und kleinen Snacks begrüßt. Dann geht es zum Hotel und Sie beziehen Ihr Zimmer für die kommenden Tage. Um sich nach diesem ereignisreichen Tag mit vielen neuen Eindrücken entsprechend zu stärken, geht es zum Abendessen ins Restaurant Quay Four an die berühmte V&A Waterfront.
Übernachtung und Frühstück: Sun Square Hotel o.ä.

03. Tag: Kapstadt: Kirstenbosch und Constantia

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Botanischen Garten in Kirstenbosch. Der Kirstenbosch National Botanical Garden erstreckt sich an den Osthängen des Tafelberges und wurde 1913 durch den Botaniker Henry Pearson begründet. Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen bietet das Gelände Lebensraum für eine Vielzahl verschiedenster Pflanzen im Südlichen Afrika. Auf dem rund 530 Hektar großen Gelände können Sie die einzigartige Flora und mehr als 6000 verschiedene Pflanzenarten bei einer botanischen Führung bewundern. Anschließend fahren Sie nach Constantia. Sozusagen an den Ausläufern des Tafelbergs gelegen, ist Constantia das älteste Weinanbaugebiet am Kap. Hier wurden bereits im 17. Jahrhundert die ersten Weingüter gegründet, heute sind es etwa 20 Weinfarmen. Die gute Lage, das mittelmeerähnliche Klima mit langen und sonnigen Tagen, die kühlen Nächte und der relativ hohe Niederschlag bieten hier die nahezu perfekten Bedingungen für den Weinbau. Während einer Weinprobe und Kellertour im schönen Weingut Buitenverwachting werden Sie Wissenswertes und Interessantes über den Weinanbau in Constantia erfahren. Anschließend geht es weiter zum Weingut Steenberg, wo eine weitere Weinprobe und Kellertour auf Sie wartet. Steenberg ist eine der ältesten Farmen in Constantia, die bereits 1682 gegründet wurde, noch bevor später Simon Van der Stel das erste Herrenhaus in Constantia baute. Die Farm ist 203 Hektar groß, davon stehen 70 Hektar unter Reben. Das Weingut strahlt eine junge, frische Atmosphäre aus und stellt dennoch höchste Ansprüche an seine Weine und das eigene Restaurant Catharina’s. Hier genießen Sie heute ein gemeinsames Mittagessen.
Übernachtung und Frühstück wie am Vortag

04. Tag: Kap der Guten Hoffnung und Simons Town

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug zum berühmten Kap der Guten Hoffnung, können dabei wunderschöne Landschaften und Ausblicke entlang der Atlantikküste genießen. Sie erreichen dann den Kap der Guten Hoffnung Nationalpark, mit seiner teils endemischen Flora und Fauna. Am für viele Seefahrer so berüchtigten Kap der Guten Hoffnung machen Sie bestimmt ein „Beweisfoto“ und am Cape Point können Sie dann überprüfen, ob hier tatsächlich der Indische und Atlantische Ozean zusammentreffen. Genießen Sie die herrliche Aussicht bei einem Spaziergang oder steigen Sie zum Leuchtturm hinauf. Im Anschluss fahren Sie nach Simons Town. Hier besuchen Sie die Kolonie der Brillenpinguine (African Pinguin) am Boulders Beach und können die putzigen Kerle aus nächster Nähe beobachten. Unterwegs besuchen Sie die Cape Point Vineyard Estate. Während einer Führung und Weinprobe auf dem jungen und innovativen Weingut erfahren Sie mehr über die Kunst des Weinanbaus. Zudem erwartet Sie ein idyllisches Picknick. Der Rückweg nach Kapstadt führt dann, so geöffnet, entlang des Chapman’s Peak Drive, eine der spektakulärsten Küstenstraße der Welt. Den Tag können Sie bei einem Bummel entlang der bekannten Waterfront und einem guten Glas Wein mit Blick auf den Tafelberg ausklingen lassen.
Übernachtung und Frühstück wie am Vortag

05. Tag: Kulinarische Tour im Township und Robben Island

Beim Besuch in einem der Townships von Kapstadt werden die starken Kontraste der Stadt und die gesellschaftlichen Gegensätze nachvollziehbar. Einen Eindruck davon erhalten Sie heute auf einer ganz besonderen kulinarischen Tour. Ein wirklich beeindruckendes und bewegendes Erlebnis. Ihnen wird ein zusätzlicher Reiseleiter aus dem Township als Botschafter seiner Kultur diesen Teil Südafrikas authentisch näherbringen. Sie erfahren natürlich von der Entstehung der Townships während der Apartheid, den gesellschaftspolitischen Folgen, aber besonders vom heutigen Alltag und dem, was ein Township kulinarisch zu bieten hat. Dazu gehören auch eine Kochdemonstration und ein traditionelles Mittagessen. Anschließen besuchen Sie Robben Island. Die ehemalige Gefängnisinsel ist heute nationale Gedenkstätte, vielbesuchtes Museum und seit 1999 auch Weltkulturerbe der UNESCO. Nelson Mandela hat hier 18 Jahre seiner insgesamt 27jährigen Haftstrafe in Einzelhaft verbüßt. Zum bewegenden Programm gehört auch ein Rundgang durch den Gefängnistrakt unter Begleitung eines ehemaligen politischen Häftlings. Den ereignisreichen und emotionalen Tag lassen Sie beim Abendessen auf einer kulinarischen Reise durch den afrikanischen Kontinent im schönen Africa Café ausklingen.
Übernachtung und Frühstück wie am Vortag

06. Tag: Weinländer: Somerset West und Franschhoek

Nach dem Frühstück verlassen Sie Kapstadt und fahren in das Weinland der Provinz Western Cape. Die wunderschönen Landschaften dieser facettenreichen Region beeindrucken immer wieder. Zunächst fahren Sie nach Somerset West und es erfolgt eine erste Weinprobe und Kellerführung auf der Vergelegen Wine Estate. Die Weinfarm Vergelegen wurde 1700 durch Adrian van der Stel gegründet. Er war der Sohn des ersten Gouverneurs von Kapstadt. Die Weine von Vergelegen bieten Finesse und Struktur gepaart mit Frucht und Zugänglichkeit. Danach fahren Sie weiter zum Weingut Haute Cabrière in Franschhoek. Auf dem Weg von Somerset West nach Franschhoek fahren Sie über den landschaftlich reizvollen Franschhoek-Pass mit teils spektakulären Aussichtspunkten und herrlichem Blick in das Franschhoek-Tal. Franschhoek bedeutet frei übersetzt „Franzoseneck“ und wurde 1688 von französischen Hugenotten gegründet, die auf Grund ihres protestantisch-calvinistischen Glaubens verfolgt wurden. Am Kap fanden die kenntnisreichen und fleißigen Siedler eine neue Heimat und legten sozusagen den Grundstein für den Weinanbau Südafrikas. Am Ufer des Franschhoek River gelegen, hat das Weingut Haute Cabrière eine lange Tradition. Die Weinberge liegen nach Westen ausgerichtet auf den steinigen Ausläufern des Franschhoek-Passes und der Weinkeller des Haut Cabrière ist in eine Flanke des Passes gegraben. Das Lesegut kann somit durch das Dach eingebracht werden. Angebaut werden hier hauptsächlich Chardonnay und Pinot Noir, mit etwa 10.000 Rebstöcken pro Hektar. Die Schaumweine werden streng nach dem Champagnerverfahren ausgebaut, entweder in der Blanc de Blanc-Version (ausschließlich Chardonnay) oder als Cuvée Brut (zusätzlich mit Pinot Noir). Sie gehören zu den besten am Kap. Davon können Sie sich heute bei einer Weinprobe, Kellertour und dem leckeren Mittagessen überzeugen, ehe es zu Ihrer Unterkunft bei Stellenbosch geht.
Übernachtung und Frühstück: Devon Valley Hotel o.ä.

07. Tag: Stellenbosch und Paarl

Auch Stellenbosch ist wichtiger Teil der Weinländer. Die Universitätsstadt ist die zweitälteste von europäischen Siedlern gegründete Stadt Südafrikas und auf einer Stadtrundfahrt wird Sie Ihre Reiseleitung mit den Sehenswürdigkeiten vertraut machen. Außerdem besuchen Sie das Dorfmuseum, das aus vier historischen Häusern und deren Gärten besteht. Jedes einzelne repräsentiert eine andere Periode der architektonischen Entwicklung. Im Anschluss fahren Sie zu den Seven Sisters Vineyards, ein fürwahr besonderes und außergewöhnliches Weingut am Kap. Ist der Weinanbau in Südafrika meist eine rein männliche Domäne und zudem eng mit der Kolonialisierung Südafrikas durch die Europäer verbunden, leiten bei Seven Sisters wie es der Name schon verrät, sieben Schwestern die Geschicke des Unternehmens. Den sieben Brutus-Schwestern und ihrem jüngeren Bruder, in einer benachteiligten Gemeinde im kleinen Fischerdorf Paternoster aufgewachsen, gelang es mit außergewöhnlichem Engagement und den sich bietenden Möglichkeiten nach der Apartheid ein Erbe für ihre Familie aufzubauen. Bei einer interessanten Gesprächsrunde erfahren sie mehr über die Hintergründe und werden auch einige feine Weine verkosten. Nach dem Besuch bei den Seven Sisters geht es weiter zum Weingut Spice Route, wo Sie ihr Mittagessen einnehmen. Dieses in Paarl gelegene Weingut verspricht tolle Ausblicke auf die umliegenden Weingüter und bei gutem Wetter kann man in der Ferne sogar den Tafelberg sehen. Die Stadt Paarl gehört zu den ältesten von Europäern gegründeten Siedlungen. Im Jahre 1687 begannen holländische Siedler hier an den Ufern des Berg River Farmland zu bestellen, sie legten Obstplantagen und Gemüsegärten an. Später wurde auch der Weinanbau entwickelt. Auf der Fairview Wine Farm genießen Sie dann noch eine Käseverkostung und Weinprobe.
Übernachtung und Frühstück wie am Vortag

08. Tag: Franschhoek

Heute geht es noch einmal ins idyllische Städtchen Franschhoek. Bei einem Stadtrundgang besuchen Sie das Hugenotten-Denkmal und das Hugenot Memorial Museum. Das Museum stellt die Geschichte der Hugenotten und des Ortes Franschhoek dar. Der nächste Stopp gilt dem Weingut La Motte. Freuen Sie sich hier auf eine Weinprobe und eine Kellerführung. Im schönen Franschhoek Valley gelegen, produziert La Motte wohl einige der besten Weine Südafrikas, die inzwischen auch international für ihre außergewöhnliche Qualität bekannt sind. Der einzigartige Charme der Weine von La Motte beruht auf einem besonderen Charakter, der ihnen durch spezielle Bodentypen und einem gemäßigten Klima verliehen wird. Die Trauben für die Herstellung der Weine stammen von eigenen Reben und werden teilweise aus anderen Betrieben in den Cape Winelands zugekauft. Bei einer Weinverkostung haben die Besucher durch große Glasscheiben einen ungehinderten Blick auf die Arbeits- und Reifekeller und sind zudem von Originalkunstwerken des berühmten südafrikanischen Künstlers Jacob Hendrik Pierneef umgeben. Anschließend fahren Sie weiter zum Weingut Môreson, wo Sie ein spätes, leckeres Mittagessen im Bread & Wine Restaurant einnehmen. Die innovativen kulinarischen Kreationen und der persönlicher Service werden Sie hier begeistern. Môreson ist ein kleines Stück Magie, sozusagen ein ruhiges Paradies am Ende der Happy Valley Road. „Miss Molly“ ist der Name einer Reihe von ausgezeichneten Weinen auf Môreson, benannt nach dem Hund der Familie Friedman, die Eigentümer des Weingutes. Ein Teil des Erlöses aus jeder Flasche Miss Molly wird an die südafrikanische Stiftung für Blindenhunde gespendet. Nachdem Sie auf diesem wunderschönen Anwesen noch einmal die kulinarischen Köstlichkeiten Südafrikas in charmanter Atmosphäre genossen haben, können Sie Franschhoek noch ein wenig bei einem individuellen Bummel erkunden. Dann geht es am späten Nachmittag zurück zu Ihrer schönen Unterkunft bei Stellenbosch. .
Übernachtung und Frühstück wie am Vortag

09. Tag: Stellenbosch – Kapstadt – Rückreise

Auch jeder noch so schöne Urlaub geht einmal zu Ende. Nach dem Frühstück haben Sie noch etwas Zeit für letzte Einkäufe. Dann heißt es leider schon Abschied nehmen von einem ganz besonderen Land mit einer außergewöhnlichen Geschichte, das Sie in den vergangenen Tagen von einer der schönsten Seiten erleben konnten. Transfer zum Flughafen nach Kapstadt und Rückflug über Johannesburg nach Frankfurt oder optionale Reiseverlängerung auf Anfrage.

10. Tag: Deutschland

Am Morgen Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise.

 

TERMINEPREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER
05.04. – 14.04.20192.778 Euro
ZUSATZKOSTEN
Einzelzimmerzuschlag: 378 Euro
Zug zum Flug (Rail&Fly) 2. Klasse: 65 Euro
LEISTUNGEN
Linienflüge ab/an Frankfurt mit South African Airways in der Economy-Class inkl. 23 kg Freigepäck
Alle Flughafensteuern, Luftverkehrsabgabe, Lande- und Sicherheitsgebühren, sowie aktuelle Kerosinzuschläge im Wert von 380 Euro pro Person (Stand November 2018 – Änderungen vorbehalten)
Alle zum Programm gehörenden Transporte und Transfers im klimatisierten Reisebus nach Landesstandard inkl. aller Benzinkosten und Mautgebühren
7 Übernachtungen in guten bis sehr guten Mittelklassehotels wie aufgeführt (oder vergleichbar), jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
Gepäckträgergebühren
tägliches Frühstück (meist als Buffet), sowie 2x Abendessen und 6x Mittagessen in ausgesuchten Restaurants und Weingütern (teilweise als Picknick)
Weinverkostungen wie genannt o.ä. und Sektempfang auf dem Signal Hill
Rundreise und Programm laut Ausschreibung inkl. der Eintrittsgelder und Gebühren für die Nationalparks
Reisebegleitung ab/an Frankfurt
Qualifizierte, Deutsch sprechende Reiseleitung in Südafrika
Zusätzliche, Englisch sprechende Reiseleitung im Township bei Kapstadt
Informationsmaterial und umfangreiche Reiseunterlagen inkl. Reiseführer von Reise Know-How
NICHT IM PREIS
Getränke und weitere Mahlzeiten, Trinkgelder und persönliche Ausgaben
fakultative Zusatzleistungen und Reiseversicherungen
alle nicht im Leistungspaket aufgeführten Kosten

 

HINWEISE

Geführte Gruppenreise mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen (max. 20 Personen). Der Reiseveranstalter behält sich vor, die Reise bis 35 Tage vor Reiseantritt abzusagen, sollte die genannte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden.

Gerne bieten wir Ihnen auf Anfrage die Möglichkeit zur individuellen Reiseverlängerung. Dabei richten wir uns ganz nach Ihren Wünschen und stellen Ihnen ein Reiseprogramm maßgeschneidert und individuell zusammen. Zum Beispiel für eine Mietwagenrundreise entlang der schönen Gartenroute oder eine Fly-In-Safari zur Wildtierbeobachtung.

Änderungen aus technischen oder organisatorischen Gründen bleiben vorbehalten, haben aber keinen Einfluss auf die grundsätzliche Qualität oder den Inhalt der Rundreise.

Die Reise wird durch einen Partner von African Special Tours veranstaltet.

BITTE BEACHTEN

Wir weisen darauf hin, dass diese Reise gemäß der Ausschreibung nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Sonderreise Südafrika – Am Kap der guten Tropfen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Preis ab:2.778,00 

Jetzt Anfragen

[recaptcha size:compact]

Ihr Ansprechpartner

Ralph Schulze


Ralph Schulze
African SoluTions
06101 49 90 10
r.schulze@ast-reisen.de