Höhepunkte Simbabwe

Code: AST-SIMHOE
  • Flusspferd im Mana Pools Nationalpark
  • Die Victoria Wasserfälle aus der Vogelperspektive
  • Zebras im Hwange Nationalpark
  • Begegnung mit Löwen auf einer Safari
  • Sonnenuntergang Hwange Nationalpark
  • Elefantenbulle im Mana Pools Nationalpark
  • Spurenlesen im Mana Pools Nationalpark
REISETYPLodgesafari
UNTERKUNFTSARTLodge und Camps
REISELEITUNGkeine

Als Reiseland ist Simbabwe vor allem wegen der weltberühmten Viktoria Wasserfälle bekannt. Darüber hinaus hat das Land jedoch auch einzigartige Safariparadiese zu bieten. Mit über 80.000 Tieren besitzt Simbabwe eine der weltweit größten Elefantenpopulationen. Unter Safarikennern gilt Simbabwe als Geheimtipp, da die Nationalparks bisher nur von wenigen Touristen besucht werden.
Ausgangspunkt dieser 8-tägigen Reise ist Victoria Falls. Von dort geht es per Fahrzeug in den größten Nationalpark des Landes, den Hwange Nationalpark. Zum Abschluss fliegen Sie mit einem Kleinflugzeug zum Mana Pools Nationalpark, einem der schönsten und wildreichsten Parks des Landes.

 

UNTERKÜNFTE3 Nächte Ilala Lodge ****, Victoria Falls (Frühstück)
3 Nächte Somalisa Expedition Camp ***(*), Hwange Nationalpark (Vollpension, lokale Getränke & Aktivitäten)
3 Nächte Zambezi Expeditions Camp ***(*), Mana Pools Nationalpark (Vollpension, lokale Getränke & Aktivitäten)

 

1. Tag: Ankunft in Victoria Falls

Nach der Ankunft am Flughafen Victoria Falls werden Sie von einem Fahrer empfangen und zu Ihrer Lodge in Victoria Falls gebracht.
Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie zum Beispiel einen kleinen Bummel durch das reizende Touristenstädtchen Victoria Falls.
Übernachtung und Frühstück: Ilala Lodge ****

2. Tag: Victoria Falls

Heute besuchen Sie die berühmten Victoria Wasserfälle, die weltweit breitesten zusammenhängenden Wasserfälle. Wegen der Lautstärke und des Sprühnebels, die durch das fallende Wasser und den Aufprall am Boden der Schlucht erzeugt werden, nennen die Einheimischen die Fälle auch „Mosi-oa-Tunya“, was übersetzt „donnernder Rauch“ heißt.
Übernachtung und Frühstück wie am Vortag 

3. Tag: Victoria Falls – Hwange Nationalpark

Nach dem Frühstück verlassen Sie Victoria Falls und werden zum Hwange Nationalpark gefahren. Mit 14.650 km² ist er der größte Nationalpark in Simbabwe und beherbergt eine entsprechend große Konzentration an Wildtieren. Bekannt ist der Park vor allem für seine große Elefantenpopulation, die mit ca. 35.000 Tieren zu den größten weltweit gehört. Aufgrund der Weitläufigkeit des Parks ist die Landschaft sehr vielseitig und reicht von tiefem Kalaharisand im Süden bis zu einer felsigen Landschaft im Norden.
Rechtzeitig angekommen, nehmen Sie am Nachmittag an Ihrer ersten Pirschfahrt teil.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten: Somalisa Expedition Camp ***(*)

4.-5. Tag: Safari im Hwange Nationalpark

Die nächsten Tage stehen Ihnen zur Verfügung um an den angebotenen Aktivitäten des Camps teilzunehmen. Dazu gehören neben klassischen Pirschfahrten in offenen Safarifahrzeugen auch Fußsafaris, die von qualifizierten und passionierten Guides begleitet werden.
Elefanten, Kudus, Rappenantilopen, Zebras, Gnus, Spieβböcke, die vom Aussterben bedrohte Pferdeantilope, Büffel, Breitmaulnashörner, Löwen, Leoparden und Hyänen zählen zu den Bewohnern dieser Gegend.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten wie am Vortag

6. Tag: Hwange Nationalpark – Mana Pools Nationalpark

Nach einer morgendlichen Safariaktivität verlassen Sie den Hwange Nationalpark und fliegen mit einem Kleinflugzeug zum Mana Pools Nationalpark, der ganz im Norden Simbabwes gelegen ist.
Am Ufer des Sambesi-Flusses erwartet Sie das authentische Zambezi Expedition Camp. Mit nur 6 Zelten erleben Sie hier eine persönliche und authentische Safari.
Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, nehmen Sie am Nachmittag an einer der angebotenen
Safariaktivitäten teil. Um die Wildnis Mana Pools zu erkunden bietet das Zambezi Expedition Camp unterschiedliche Safariaktivitäten an. Neben klassischen Pirschfahrten und Fußsafaris gehören dazu auch Kanufahrten auf dem Sambesi.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten: Zambezi Expeditions Camp ***(*)

7.-8. Tag: Safari im Mana Pools Nationalpark

Mana Pools ist eine einzigartige Oase, die aufgrund ihrer herrlichen und belebten Landschaft häufig als „Garten Eden“ beschrieben wird. In der Sprache der Schona bedeutet der Name „Mana“ „Vier“ und beschreibt die vier Wasserbecken, welche insbesondere in der Trockenzeit eine wichtige Wasserquelle für die zahlreichen Wildtiere im Park darstellen.
Mana Pools ist vor allem berühmt für seine riesigen Elefantenbullen, die man oft dabei beobachten kann wie sie sich auf ihre Hinterbeine stellen, um von den hohen Ästen der Bäume zu fressen.
Neben den Elefanten gibt es in Mana Pools aber natürlich weitaus mehr zu sehen. So ist der Sambesi mit seinen vielen Lagunen und Seitenarmen Lebensraum vieler Krokodile, Flusspferde und Wasservögel. Viele Büffel, Wasserböcke, Zebras sowie Leoparden, Löwen, Hyänen, Geparde und Wildhunde haben ebenfalls im Park ihr Zuhause.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten wie am Vortag

9. Tag: Mana Pools Nationalpark – Harare

Heute heißt es Abschied nehmen von der Tierwelt und dem afrikanischen Busch. Per Kleinflugzeug fliegen Sie von Mana Pools zum Flughafen Harare um dort Ihre Heimreise anzutreten.

Für diese Reise gibt es keine festen Abfahrtstermine. Gerne erstellen wir Ihnen Ihre Reise zu ihrem Wunschdatum.

TERMINEPREIS PRO PERSON IM DOPPELZIMMER
Juli bis Oktober 2018ab 4.575 Euro
November 2018ab 3.570 Euro
ZUSATZKOSTEN
Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage
LEISTUNGEN
Transferflüge innerhalb Zimbabwe (Zwischenstopps möglich) inkl. Steuern und Gebühren
Übernachtungen und Mahlzeiten laut Reiseverlauf
Lokale Getränke
Transfers laut Programm (gemeinsam mit anderen Gästen)
Safariaktivitäten mit Englisch sprechendem Guide und gemeinsam mit anderen Gästen der Camps
Mineralwasser im Fahrzeug während der Safari
Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren für Hwange und Mana Pools Nationalpark
AST-Reiseunterlagen und umfangreiches Informationsmaterial
Ausführliche Reisebeschreibung
1 Reiseführer pro Buchung
Reisepreis-Sicherungsschein
NICHT IM PREIS
Internationale Flüge inkl. Steuern, Gebühren und Luftverkehrsabgaben
Visum Simbabwe (z.Zt. 30 USD)
Getränke exklusiver Marken in Simbabwe
Eintrittsgelder für die Viktoriafälle
Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Reiseversicherungen

Weitere Termine können gerne angefragt werden.

BITTE BEACHTEN
Auf den Transferflügen in Simbabwe sind lediglich 20 Kilogramm inkl. Handgepäck gestattet. Außerdem sind weiche Reisetaschen für den Transport notwendig (keine Hartschalenkoffer).

In der Regenzeit von ca. Anfang November bis Ende April ziehen sich die Tiere im Mana Pools Nationalpark von den Flussebenen in die Waldgebiete zurück. Häufig kommt es zu Überschwemmungen, sodass die Wege im Park nicht passierbar sind. Die permanenten Camps im Nationalpark sind daher von November bis April geschlossen.

HINWEISE
Wir weisen darauf hin, dass diese Reise gemäß der Ausschreibung nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet ist. Gerne unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch eine Reise mit passendem Programm und Unterkünften.

Beschriebene Tierbeobachtungen können nicht garantiert werden, da es sich um Naturerlebnisse mit freilebenden Tieren handelt, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersehbar ist. Im Fall keiner Sichtung ist keine Erstattung vom Reisepreis möglich.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Höhepunkte Simbabwe“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Preis ab:3.570,00 

Jetzt Anfragen

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Ferschke


Daniela Ferschke
Tour Designerin Südliches Afrika
06101 49 90 22
d.ferschke@ast-reisen.de