Rundreise durch Sambia, Simbabwe, Malawi

19. Juli 2017 von Tina Bartsch
Individuelle Tour, Malawi, Natur, Safari, Sambia, Simbabwe

Sambia, Simbabwe, Malawi –  drei wunderschöne Länder, die eine Reise wert sind.  Wir besuchten die schönsten Nationalparks Sambia und Simbabwes. Jeder der einzelnen Parks hatte sein besonderes Highlight. Der Hwange Nationalpark, als erster auf unserer Fahrt, ließ uns einer Elefantengruppe bestehend aus 46 Tieren beim abendlichen Baden und Schlammsuhlen zusehen. Bekannt ist der Hwange NP unter anderem für seine große Elefantenpopulation. 2006 lagen Schätzungen von ca. 30.000 Tieren vor. Wir haben zumindest einen kleinen Teil dieser gesehen.

Mit Ankunft im Matusadona Nationalpark hatten wir wohl einen der schönsten Campingplätz auf unserer Reise – direkt am Ufer des Karibasee. Der noch zu weiten Teilen unerschlossene Park lies durch seine dichte Vegetation, so kurz nach der Regenzeit, noch nicht viel freie Sicht auf die Tierwelt zu. Doch bei der Fahrt zum Campsite sahen wir unseren ersten Leoparden am Straßenrand. Beeindruckende Tiere.

Unsere Reise führte uns weiter zum Mana Polls Nationalpark. Ein weiterer der wunderschönen Parks. Mit seiner unterschiedlichen Vegetation lässt der das Safari-Herz höher schlagen. Unendliche Tiere lassen sich auf den Game Drives sehen und fotografieren. Am Sambesi River gelegen bietet es seinen Bewohnern beste Bedingungen. Mensch und Tier wohnen auf dem Campsite nebeneinander und nicht selten kommt es vor, dass nachts hinter dem Zelt die Hippos grasen. Ich vermisse das Geräusch!

Gegenüber vom Mana Pool NP liegen die Berge des Lower Sambesi NP, unser nächstes Ziel auf der Reise. Auf 120 km folgt der NP dem Sambesi River und besticht mit seiner Wildniss. Hier können Sie Safari pur erleben und große Herden an Büffel, Elefanten und Impalas entdecken. Auch Löwen und Leoparden sind vertreten und können mit etwas Glück gesichtet werden.

Der letzte NP auf unserer Reise war der schönste – der South Luangwa Nationalpark. Ein wirklich beeindruckender Park von einer Größe mit 9.000 km². Hier finden Sie die Puku-Grasantilope, eine fürs südliche Afrika eher ungewöhnliche Antilopenart, und eine ganz spezielle Giraffenart, die nur in diesem Park vertreten ist. Sie sehen der South Luangwa hat seinem gleichnamigen Park eine artenreiche und unvergleichbare Natur geschenkt.

Der Malawisee begrüßte uns am Ende unserer Reise mit seinem schönsten Lächeln. Strahlender Sonnerschein und ein Blick vom Zimmer direkt auf den See – wo soll Entspannung schöner sein?

Aber warum entdecken Sie Sambia, Simbabwe und Malawi nicht einmal selbst. Diese Reise wird unvergesslich.

Ihre Tina

Passende Reiseangebote

Ihre Ansprechpartnerin

Tina Bartsch


Tina Bartsch
Tour Designerin Südliches Afrika
06101 - 49 90 00
t.bartsch@ast-reisen.de