Zombaplateau, Malawi

Zombaplateau

Lage und Lebensraum
Befände sich das Zombaplateau in Indien, wäre es ganz sicher zu einem Zufluchtsort vor der Sommerhitze geworden. Das die Stadt Zomba um 900 Meter überragende Plateau erfreut sich eines gemäßigten Klimas und ist von grünem Grasland und immergrünem Wald bedeckt. Dieser Eindruck wird durch die Namen zweier der Aussichtspunkte noch verstärkt: Kaisers Ausblick - der Kaiser ist Haile Selassi von Athiopien - und Königin Ausblick - Königin Elisabeth, die Königinmutter von England. Letztgenannter Aussichtspunkt bietet vermutlich den schönsten Ausblick nach Osten über den Chilwasee nach Mosambik und nach Südosten in Richtung des großen Granitmassivs des Mulanjeberges.

Der Aufstieg zum Rande des Plateaus führt Sie zum reizenden Ku Chawe Inn, wo Sie über einem erfrischenden MGT (Malawi Gin mit Tonic) auf das hinabsehen können, was wie das ganze vor Ihnen ausgebreitete Afrika aussieht. Hier können Sie sich am Reiten versuchen, oder aber Ihre Angel auswerfen, um eine der zarten Forellen zu fangen, die in den plätschernden Gebirgsbächen im Überfluss vorhanden sind.

Auch dem Naturforscher hat dieses wunderbare Plateau viel zu bieten. Es gibt Leoparden, Diademaffen und viele verschiedene Gebirgsböcke. Das größte Vergnügen bereiten jedoch die kleineren Lebewesen, wie die in den Gebirgswäldern lebenden Vogelspezies - zum Beispiel der Thyolo Alethe und der schwarzköpfige Apalis - oder aber die Schmetterlinge.

Herrlich ist auch die Pflanzenpracht. Der Wald ist mit faszinierenden Baumfarnen und Flechten sowie vielen Spezies epiphytischer 0rchideen durchsetzt, wie der farbenprächtigen Polystachyas. Einige dieser 0rchideenspezies sind nur in Malawi zu finden und mindestens eine ausschließlich in diesem Gebiet. Am Fuße des Plateaus befinden sich die Botanischen Gärten, wo Sie einen Großteil der vielseitigen Flora Malawis in Augenschein nehmen können.

 

Anreise
Mit dem Kfz: von Lilongwe (290 km) auf der geteerten Straße in südlicher Richtung über Liwonde nach Zomba. Von Blantyre (70 km) auf der Hauptteerstraße östlich nach Limbe, dann in Richtung Norden nach Zomba, wo eine ausgeschilderte schmale Straße in nordwestlicher Richtung zum Plateau hochführt.