Sambia und Südafrika Reise, Juli 2012

13. Afrikareise

Liebes AST-Team!

Zu unserer phantastischen Reise noch einige Anmerkungen:Ganz super Ihr schriftlicher, in Buchform gebundener Reiseplan mit den Bildern und der guten Beschreibung!

Alle Camps und Lodges waren prima ausgesucht, genau nach unserem Geschmack!

Einzelne Unterkünfte hervorzuheben, wäre den anderen gegenüber ungerecht, jede war für sich genommen war prima - das betrifft auch die durchweg gut ausgebildeten und zuvorkommenden Ranger und das übrige Personal in den Camps.

Zambia Südafrika Reise
Zambia Südafrika Reise Giraffe Geburt
Zambia Südafrika Reise
Zambia Südafrika Reise Giraffe Geburt

Wir hatten überragend gute Tiersichtungen, besonders waren diesmal Leoparden angesagt (19 Sichtungen!!), und zwar in allen Reservaten und von allen Camps aus. Außerdem auch ein Erdferkel, eine Giraffengeburt, mehrfach Löwen mit Nachwuchs und und und...
Sambia war für uns Neuland, sehr zu empfehlen, da recht ursprünglich, nicht zu touristisch und - mit Norman Carr Safaris im South Luangwa - mit der Möglichkeit der sehr naturnahen Wandersafaris.

Zambia Südafrika Reise Leopard
Zambia Südafrika Reise Leopard

Mashatu im Tuli Block in Botswana war uns ja schon von einer früheren Reise in bester Erinnerung und erneut ein Volltreffer, Krügerpark und Mala Mala ein Erlebnis - also rundum eine traumhaft schöne Reise, und obwohl "schon" unsere 13. Afrikatour, wieder eine ganz besondere!

Kurz zu den Unterkünften:

Kapani Safari Lodge  (South Luangwa Nationalpark, Sambia, Norman Carr): guter Einstieg für den South Luangwa Park, nicht zu weit vom Flugplatz Mfuwe;

Nsolo Camp, Kakuli Bushcamp und Mchenja Camp (South Luangwa Nationalpark, Sambia, Norman Carr): Kleine, naturnahe  Camps für 8-10 Personen, sehr persönliche Betreuung, Aktivitäten häufig zu Fuß, aber auch im offenen Safarifahrzeug wunderschön.

Chiawa Camp und Old Mondoro Bush Camp  (Lower Zambezi Nationalpark, Sambia): am Fluß gelegene kleine Zeltcamps, hervorragend geführt, auch Boot-Safaris im Angebot, in Chiawa mehr Luxus und exzellentes Essen, in Old Mondoro noch näher an der Natur - beide uneingeschränkt zu empfehlen.

Zu loben auch Ted's Place in Pretoria, Zimmer genau richtig für einen Stopover, die alten Herrschaften sind richtig lieb, Frühstück prima, ausreichend bis zum Abend (bis zum sehr guten Dinner in Mashatu).

Mashatu Main Camp (Botswana, Tuli Block): Luxurös, großzügige Häuschen mit 2 Bädern, Blick auf ein Wasserloch, hervorragender Service und sehr ergiebige Safaris mit sehr gut geschulten Rangern.

Mopani Camp im Krüger Nationalpark : Schön gelegenes staatliches Camp im Norden des Park, Blick auf den Pioneer Dam, natürlich einfacher als die privaten Camps, aber auch genau richtig für den Stop im Park.

MalaMala Main Camp im Sabi Sand Game Reserve: Etwas größeres, aber dennoch nicht unpersönliches (ganz im Gegenteil!) Camp im Kolonialstil. Sehr hilfsbereites Personal, prima Ranger, top Tierbeobachtungsmöglichkeiten, sehr schöne, großzügige Zimmer in einzelnen Häuschen mit Blick auf ein gut frequentiertes Wasserloch.

Fazit: Alles super, kaum Steigerungsmöglichkeiten, aber das wird sich ja bei der nächsten Reise zeigen, dann ganz bestimmt wieder in Afrika und wieder mit Ihnen!

Viele liebe Grüße, als Dankeschön auch einige Bilder!

Klaus K.

Zambia Südafrika Reise Löwenbabys

Kapani Safari Lodge  Nsolo Camp Kakuli Bushcamp  und Mchenja Camp  South Luangwa Nationalpark  Chiawa Camp  Old Mondoro Bush Camp  Lower Zambezi Nationalpark, Sambia Ted's Place Pretoria Mashatu Main Camp Botswana, Tuli Block MalaMala Main Camp Sabi Sand Game Reserve Mopani Camp Krüger Nationalpark