Zambia 03.10. - 17.10.2014

Zambia 03.10. - 17.10.2014

. weitere Bilder

Bericht von einer Zambia Reise zu den Camps Chiawa und Old Mondoro im Lower Zambezi Nationalpark

Liebe Frau Nennstiel,

ja, wir haben wieder zwei phantastische Wochen in Chiawa und Old Mondoro verbracht. Nachdem wir bisher immer im Mai/Juni dort waren, hat uns der Oktober noch einmal viel Neues beschert. Nicht zuletzt Temperaturen von bis zu 42 Grad im Schatten! Da die Vegetation spärlicher ist als im Mai, konnte man die Tiere natürlich noch besser beobachten. Und das Licht während der Morning Drives zwischen 6:00 und 8:00 war umwerfend.

Pirschfahrt, Old Mondoro Bush Camp, Lower Zambezi Nationalpark

Wie bei unseren vorherigen Besuchen hat uns auch diesmal wieder die Atmosphäre in den beiden Camps besonders gut gefallen. Es war schön, so manche Guides wiederzusehen, die inzwischen so etwas wie Freunde geworden sind, mit denen wir auch Persönliches austauschen konnten. In Chiawa haben wir auch Grant getroffen und genossen. Und lustig war es, in Old Mondoro plötzlich Jana Back zu begegnen. Das ist wirklich ein aussergewöhnlicher Service, Frau Nennstiel, dass Sie Ihren KundInnen jetzt sogar eine Mitarbeiterin hinterherschicken, um sich zu vergewissern, dass es Ihren KundInnen vor Ort gut geht!!! ;-)

Elefantenmutter, Baby, Old Mondoro Bush Camp, Lower Zambezi Nationalpark

So eine Saison muss für alle Mitarbeitende - Guides, Management, Bedienungspersonal usw. - ziemlich anstrengend sein. Die Leute müssen sich eigentlich danach sehnen, dass sie endlich mal eine längere Pause bekommen. Aber sie strahlten jetzt, im Oktober, immer noch eine Begeisterung für ihre diversen Jobs aus, wie wir es sonst im Mai erlebt haben. So haben wir bei allen unseren Guides nie das Gefühlt gehabt, sie seien nur unseretwegen mit dem Landcruiser, dem Boot, den Kanus oder zu Fuss unterwegs. Nein, sie selbst teilten allem Anschein nach unsere Begeisterung und unseren "Jagdeifer". Sie sind stolz auf "ihren" Nationalpark und setzen alles daran, ihn uns in all seinen Facetten zu zeigen. Dies ist eine besonders positive Beobachtung bei unserer an Highlights so reichen Reise.

Elefanten, Old Mondoro Bush Camp, Lower Zambezi Nationalpark

Die Vorbereitungen für diese Reise und die Organisation durch AST-Reisen waren wieder perfekt. Herzlichen Dank, Frau Nennstiel. Wir haben sowohl in Chiawa als auch in Old Mondoro bei deutschen und Schweizer Gästen kräftig für "unsere" travel agents von AST geworben.

Leopard, Old Mondoro Bush Camp, Lower Zambezi Nationalpark

Wir sind ja diesmal zum ersten Mal mit Emirates geflogen. Preise günstig, Service ordentlich; und die Flugzeiten waren sehr angenehm - Abflug später Abend in Frankfurt, Ankunft Lusaka kurz nach Mittag, Weiterflug mit Proflight knapp eine Stunde später, Ankunft in Chiawa am späten Nachmittag. Und Rückreise zu entsprechend günstigen Zeiten, so dass weder auf der Hinreise noch auf der Rückreise eine zusätzliche Übernachtung in Lusaka oder wo auch immer anfiel.

Wenn die Emirates Maschine aus Dubai allerdings auch nur ein bisschen Verspätung hat, wird es in Lusaka mit dem Umsteigen sehr knapp.

Löwin, Old Mondoro Bush Camp, Lower Zambezi Nationalpark
Geier, Old Mondoro Bush Camp, Lower Zambezi Nationalpark

So, nun aber genug der Lobeshymnen auf die tollen Menschen in Chiawa und Old Mondoro. Ich kann mir vorstellen, dass Frau Back Ihnen auch von den beiden Camps vorschwärmen wird. Obwohl je eine Nacht für Old Mondoro und Chiawa natürlich viel zu kurz ist ...

Soviel an Feedback. Ihnen noch einmal herzlichen Dank für Ihren wie immer tollen Service..

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Ihr W. und D. Steinseifer

weitere Bilder