Wilderness, Garden Route, Tsitsikamma, George, Kaimaans River Choo Tjoe

Wilderness

Landkarte
Wilderness, der kleine Ferienort, der auf der Nordseite von Outeniqua Bergen und auf der Südseite vom Indischen Ozean begrenzt wird, war bis zum Bau der Seven Pass Road, zwischen George und Knysna, eine verlassene Gegend, in der nur einige wenige Farmer und Fischer lebten. Auf Grund dieser Abgeschiedenheit hat der Ort damals seinen Namen zu recht verdient und heute erinnert noch das Hinterland an die einstige Abgeschiedenheit.
Wilderness, Strand
Wegen der wunderbaren Lagune, der Seen, Flüsse und der malerischen Berge entwickelte sich schnell ein kleiner Tourismus und so berichte man, dass die ersten Wohlhabenden Familien aus George bereits Ende des 19. Jahrhundert der Hitze der Stadt entflohen und hier die Sommermonate verbrachten.
Wilderness, Kaimaans River, Outeniqua Choo Tjoe
1928 wurde dann auch die Eisenbahn, Outeniqua Choo Tjoe, zwischen George und Knysna fertig gestellt und dank der neuen bequemen Reiseform, begann so dann der richtige touristische Aufschwung.

In den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts bergan man sich vor allem in den Städten wieder für die unberührte Natur zu interessieren und in Wilderness und entstanden mehrere Hotels und Gashäuser, die vor allem am Wochenende stark genutzt wurden.
Die fünf Flüsse, unzählige Bäche bieten ein einzigartiges Angelvergnügen und die fünf See sowie der Indische Ozean ein wahres Kanu-, Surf- und Segelerlebnis. Rudern, Angeln und Schwimmen ist am Strand bei Wilderness, am Island Lake und im Touw River erlaubt. Auf den Gewässern der Lagune darf man mit dem Motorboot fahren und auch Wasserski laufen, aber zur Erforschung des vollkommen naturbelassenen Urwaldes flussaufwärts dürfen nur Kanus und Ruderboote benutzt werden.

Wilderness, Vlei
Durch das sensible Ökosystem der Outeniqua Berge und der Hügellandschaft in der Wilderness Region führen unzählige kürzere und längere Wanderwege, die nicht verlassen werden dürfen. Zum Schutz der Natur wurden die Feuchtgebiete 1983 zum Nationalpark erklär und heute hat es sogar einen internationalen Naturschutzstatus.

Sportliche Aktivitäten
Die fünf Flüsse, unzählige Bäche bieten ein einzigartiges Angelvergnügen und die fünf See sowie der Indische Ozean ein wahres Kanu-, Surf- und Segelerlebnis. Rudern, Angeln und Schwimmen ist am Strand bei Wilderness, am Island Lake und im Touw River erlaubt. Auf den Gewässern der Lagune darf man mit dem Motorboot fahren und auch Wasserski laufen, aber zur Erforschung des vollkommen naturbelassenen Urwaldes flussaufwärts dürfen nur Kanus und Ruderboote benutzt werden.

Durch das sensible Ökosystem der Outeniqua Berge und der Hügellandschaft in der Wilderness Region führen unzählige kürzere und längere Wanderwege, die nicht verlassen werden dürfen. Zum Schutz der Natur wurden die Feuchtgebiete 1983 zum Nationalpark erklär und heute hat es sogar einen internationalen Naturschutzstatus.

Mehr über Wilderness und über Freizeitmöglichkeiten können Sie auf unserer Seite zum Wilderness Nationalpark lesen.

Landkarte nach oben

Wilderness Landkarte