Tanzana - Kultur & Wandersafari - Reiseverlauf
bild

01. Tag: Kiboko Lodge
Am Flughafen empfängt Sie Ihr persönlicher Reisebegleiter. Transfer zur kleinen einfachen Kiboko Lodge in Arusha, in der Sie sich vom Flug erholen können. Unser Safari-Manager begrüßt Sie und bespricht mit Ihnen die Tour.
Übernachtung: Kiboko Lodge (A)
(Alternativ Upgrade ins Rivertrees Country Inn, Arusha)

02. Tag: Dorfleben und Kaffeeplantagen am Mount Meru
Tagesausflug ins Nkoaranga Village. Hier besuchen Sie ein Waisenhaus oder eine Schule und wandern durch das Dorf zur Kaffeefarmer-Kooperative. Diese besteht aus einer Gruppe lokaler Kaffeeplanzern, die hier von konventioneller auf organische Landwirtschaft umstellen und Kaffee mit natürlichen Mitteln produzieren. Der Kaffee wird hier auch verarbeitet. Nach dem Besuch der Kaffeefarm besuchen Sie die örtliche Kaffeemanufaktur, wo der Kaffee geröstet, gemahlen und verpackt wird – alles in liebevoller Handarbeit.
Im Garten der Msibe-Familie nehmen Sie dann ein leckeres Mittagessen aus lokalen Produkten ein und kosten den hier hergestellten Kaffee.
Rückkehr ins Hotel.
Übernachtung: Kiboko Lodge (F/M/A)
(Alternativ Upgrade ins Rivertrees Country Inn, Arusha)

03. Tag: Arusha National Park
Nach dem Frühstück besuchen Sie den kleinen, wenig berührten Arusha Nationalpark, ehemals Siedlungsgebiet deutscher Farmer. Sie sehen Zebras, Büffel, Giraffen, Affen und Antilopen auf der Pirschfahrt, mit etwas Glück auch Elefanten. Das Mittagessen ist ein Picknick an den schönen Momella Seen, oftmals von großen Flamingo-Kolonien flankiert. Mit etwas Glück sieht man den schneebedeckten Gipfel des majestätischen Kilimanjaro in der Ferne.
Übernachtung: Campingplatz im Arusha National Park (F/M/A)
(Alternativ Upgrade ins Rivertrees Country Inn, Arusha)

04. Tag: Tarangire  National Park
Heute fahren Sie zum Tarangire Nationalpark, einem Refugium für eine große Anzahl von Elefanten. Majestätische Baobabbäume und Elefanten sind die Hauptattraktion dieses Parks. Die Tiere konzentrieren sich entlang des Tarangire-Flusses, die einzige permanente Wasserquelle der Region. Im Park lebt eine große Anzahl verschiedener Wildtiere wie Löwen, Leoparden, Geparden, zahlreiche Antilopen und bis zu 6000 Elefanten.
Übernachtung: Campingplatz im Tarangire (F/M/A)
(Alternativ Upgrade ins Maramboi Tented Camp)
 

05. Tag: Ngorongoro Krater
Morgens Aufbruch zum Ngorongoro Krater, den wir noch am Vormittag erreichen. Dort fahren wir die 600 Höhenmeter in den Krater hinab, um am Nachmittag eine Pirschfahrt zu unternehmen. Da nur wenige Tiere den Krater verlassen, sieht man dort das ganze Jahr über eine große Anzahl an Elefanten, Zebras, Nilpferde, Jackale, Rhinozerosse, Antilopen, Löwen, und viele Vögel wie Flamingos und Pelikane. Ihr Fahrer ist in ständigen Kontakt mit anderen Fahrern im Krater, und wird Sie damit überraschen, seltenere Tiere aufzuspüren.
Übernachtung: Simba Campsite (F/M/A)
(Alternativ Upgrade in die Ngorongoro Sopa Lodge)

06. Tag: Ngorongoro Krater-Olmoti
Nach dem Frühstück brechen Sie auf zur Ihrer Fünf-Tages – Exkursion durch die Nördlichen Highlands, die Sie vom Ngorongoro Krater quer durch Maasai-Gebiet bis an den Lake Natron führt. Ein Guide und ein bewaffneter Ranger (bis Naiyobi; dort verlässt uns der Ranger) begleitet sie. Zunächst fahren Sie bis ans Lemala Gate, wo die Wanderung losgeht. Der erste Abschnitt umfasst ca 13 km, führt teilweise durch bewaldetes Gebiet bis nach Olmoti. Dort werden die Zelte errichtet und zu Mittag gegessen. Nach dem Lunch machen Sie einen ersten Erkundungsgang und erklimmen den Kraterrand des Olmoti-Kraters, von wo man einen tollen Ausblick auf das Kraterland hat. Wer möchte, begibt sich auf den Abstieg auf den Kraterboden, der mit Gras bedeckt ist. Hier entspringt der Munge-Fluss, der den  Ngorongoro Krater speist.
Übernachtung: Campingplatz am Olmoti Krater (F/M/A)

07. Tag: Olmoti-Bulati
Von Olmoti aus steigen Sie über den äusseren Rand des Grabenbruchs hinab und wandern über die offenen Ebenen der Embulbul- Senke, die dicht mit Wildtieren bevölkert ist. Sie sehen Gnus, Antilopen und Zebras auf dem Weg nach Bulati, während Sie die Gipfel der Losirwa und Lolmassin-Krater überragen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Bulati, ein Maasai-Dorf.
Übernachtung: Campingplatz ausserhalb von Bulati (F/M/A)

08. Tag: Bulati-Empakaai
Nach dem Frühstück verlassen Sie Bulati, wandern durch das Dorf und besteigen über schmale Viehpfade die Bulati Ranges bis Sie den Empakaai Krater gegen Mittag erreichen. Sie folgen dem Kraterrand bis Sie zur Campsite kommen. In der Ferne kann man die Gipfel des Kerimasi und des Oldonyo Lengai erkennen.
Am Nachmittag steigen sie die bewaldeten Hönge des Empakaai-Kraters hinab und gelangen an den geheimisvollen Krater-Sees, Heimat von Wasservögeln und Flamingos. Je nach Zeitplan und Verfassung kann man den Kratersee umrunden.
Übernachtung: Campingplatz am Empakaai-Krater (F/M/A)

09. Tag: Empakaai-Naiyobi
Von Empakaai führt der Weg Sie weiter entlang des Krater-Randes mit schönen Blicken in den Krater. Der Wald, der den Krater umgibt, ist von Büffeln und Stachelschweinen bewohnt. Gegen Mittag erreichen Sie Naiyobi, ein buntes, freundliches, abgelegenes Maasai-Dorf, wo sich der Ranger verabschiedet und durch einen Masai-Guide ersetzt wird.
Weiter geht die Tour aus dem Dorf heraus in den sich anschliessenden Akazienwald.
Übernachtung: Campingplatz im Akazienwald (F/M/A)

10. Tag: Naiyobi-Lake Natron
Der letzte Abschnitt Ihres Treks ist ein längerer Abstieg an den Lake Natron am Rande des Grabenbruchs gelegen. Sie wandern zunächst durch trockene Vulkanlandschaft, geformt von den jüngeren Eruptionen des Oldonyo Lengai, dem heiligen Berg der Massai, bis Sie ans Pembe ya Swala gelangen, einem prägnanten Felsen, über dessen Rücken Sie dann hinabsteigen bis sie die Ebene des Lake Natron erreicht haben. Hier wandern Sie noch durch ein ausgetrocknetes Flussbett, an dessen Ende Ihr Fahrzeug auf Sie wartet, um sie ins Dorf von Ngare Sero am Lake Natron zu bringen.
Übernachtung: Campingplatz in Ngare Sero (F/M/A)
(Alternativ Upgrade ins Lake Natron Tented Camp)

11. Tag: Lake Natron
Heute erkunden Sie die Gegend um den Lake Natron, einem Soda-See, bekannt vor allem wegen seiner großen Anzahl Flamingos. Der Lake Natron ist ein Schutzgebiet und weltweit das wichtigste Brutgebiet für Flamingos und anderer Wasservögel, die sich hier von Algen und Plankton ernöhren. Ein Guide nimmt Sie mit an den See und erklärt Ihnen das Wesentliche. Am Nachmittag können Sie sich ausruhen oder sich auf eine etwas abenteuerliche Wanderung durch den Ngare Sero Fluss begeben. Die Tour führt teilweise durch (manchmal hüfthohes) Wasser und über die Felsen am Flussrand entlang. Der etwa 45 minütige anstrengende Trek wird belohnt durch ein großes kühles Wasserbecken, wo man untertauchen und den Staub des glühend heissen Lake Natron-Gebietes abwaschen kann.
Übernachtung: Campingplatz in Ngare Sero (F/M/A)
(Alternativ Upgrade ins Lake Natron Tented Camp)

12. Tag: Longido
Nach dem Frühstück bringt SIe Ihr Guide nach Longido auf teilweiser holpriger und staubiger Piste. Unterwegs sieht man zahlreiche Wildtiere wie Gazellen, Antilopen, Zebras, Giraffen, Affen und Vögel. Adler und Trappen sind oft zu entdecken. Der Transfer dauert etwa 4 Std.
In Longido besuchen Sie ein Dorf der lokalen Masais, die ein Besuchsprojekt für nachhaltigen Tourismus gegründet haben. Gemeinsam mit einem Masai – Guide erkunden Sie die sattgrüne Umgebung und erfahren über das traditionelle Leben der Masai.
Übernachtung: Campingplatz in Longido (F/M/A)

13. Tag: Longido - Arusha
Nach dem Frühstück gehen Sie entweder nochmals auf Wanderschaft oder kehren zurück nach Arusha, wo Sie sich für den Rest des Tages erholen können – entweder am Pool oder im tropischen Garten Ihrer Lodge.
Übernachtung: Ilboru Safari Lodge (F/M/A)
(Alternativ Upgrade ins Mount Meru Hotel, Arusha)

14. Tag: Arusha-Zanzibar
Nach dem Frühstück Transfer zum Kilimanjaro Airport für Ihren Flug nach Zanzibar um 10:30.
Übernachtung: The Zanzibari Hotel oder Matemwe Beach Village (F/A)

15. bis 18. Tag: Sansibar Strand
Erholen Sie sich an den endlosen, weißen Stränden von Sansibar. Sie haben die Auswahl an einer breiten Palette an Wassersportaktivitäten, sei es Tauchen, Schnorcheln, Segeln, Windsurfen oder einfach nur Baden.
Übernachtung: The Zanzibari Hotel oder Matemwe Beach Village (F/A)

19. Tag: Spice Tour
Nach dem Frühstück brechen Sie auf. Auf dem Weg in die Stadt zeigen wir Ihnen die Schätze Sansibars auf unserer Spice Tour in den Plantagen Sansibars. Unser Führer gibt nicht nur eine detaillierte Beschreibung der Gewürze und Kräuter und deren medizinische Verwendung, sondern er lädt auch später zu einem fantastischen Mahl ein, bei dem man diese Gewürze auch "erschmecken" kann.o.ä.)
Übernachtung: Dhow Palace, Zanzibar Coffeehouse oder Tembo Hotel (F/M)

20. Tag: Stonetown
Am Morgen zeigen wir Ihnen Stown Town auf unserer 'Historischen Stadt Tour'. Diese Tour führt Sie durch das berühmte Stonetown, die "Steinstadt". Seit etwa hundert Jahren fast unverändert, wurde sie 1994 von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt.
Übernachtung: Dhow Palace, Zanzibar Coffeehouse oder Tembo Hotel (F)

21. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen von Sansibar für Ihren Rückflug

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten