Mkuze Game Reserve Südafrika

Mkuzi Game Reserve (auch Mkuze Game Reserve)

Das Mkuzi Game Reserve (auch Mkuze geschrieben) empfiehlt sich nicht nur für allgemeine Tierbeobachtungen, sondern besonders auch für Vogelliebhaber. Über 420 Vogelarten lassen sich von überdachten Beobachtungsständen aus sehen. Vorteilhaft ist, dass sich hier tropische und gemäßigte Klimazonen überschneiden und so ein besonders reiches Vogelleben ermöglichen.

iSimangaliso Wetland Park Greater St. Lucia Wetland Park


Das bereits im Jahre 1912 gegründete und knapp 35000 Hektar große Mkuzi Game Reserve ist eines der weniger besuchten Wildreservate, denn die nahe gelegenen Hluhluwe-Imfolozi Tierschutzgebiete, das Pongola Biosphärenreservat, der Isimangaliso Wetland Park (früher Greater St. Luicia Wetland Park) und vor allem das Phinda Private Game Reserve sind doch deutlicher bekannter.

Mkuzi Game Reserve KwaZulu Natal
Im Schutzgebiet gibt es ein 84 km langes Wegenetz, von dem aus man Gnus, Zebras, Giraffen, Nyalas, Impalas, Breit-, und Spitzmaulnashörner und, allerdings mit viel Glück, sogar einen scheuen Leoparden zu sehen bekommt. Klippspringer, Elenantilopen, Bergriedböcke, Wasserböcke, Kudus, Riedböcke, Kronen- und Rotducker, Steinantilopen, Moschusböckchen, Pinselohrschweine, Warzenschweine, Schabracken- und Streifenschakale, Leoparden, Flusspferde leben ebenfalls im Schutzgebiet.

Landschaftlich wechseln offene Savanne und dichte Uferwälder einander ab. Bemerkenswert sind Schirmakazien und schlanke hohe Fieberbäume.