Südafrika Informationen Einreise Botschaften Gesundheit Sicherheit, Geschichte, Währung Zoll Mehrwertsteuererstattung Führerschein Kreditkarten

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen

Am 26.05.2014 traten neue Regelungen für Reisen von Minderjährigen in Kraft. Personen unter 18 Jahren müssen neuerdings bei Ein- und Ausreise eine vollständige Geburtsurkunde (internationale Geburtsurkunde) vorweisen, aus welcher beide Eltern hervorgehen. (Hinweis: Am 10. Juni 2014 teilte das südafrikanische Innenministerium ergänzend mit, dass die Vorlage einer Geburtsurkunde erst ab dem 1. Oktober 2014 zwingend vorgeschrieben ist.)

Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung („affidavit“), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils) bzw. dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde).

Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes, sowie eidesstattliche Versicherungen („affidavit“), Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen.

Allein reisende Minderjährige müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben sowie die Kontaktdaten und eine Passkopie derjenigen Person vorlegen, zu welcher der Minderjährige in Südafrika reisen soll.

Es wird dringend empfohlen, englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen. Fragen in diesem Zusammenhang kann nur das Department of Home Affairs (Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.dha.gov.za) bzw. die südafrikanischen Auslandsvertretungen verbindlich beantworten.

EinreisebestimmungenBüffel im Krüger Nationalpark


Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise und einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen kein Visum, es ist jedoch ein nach Ablauf des Besuchs in Südafrika noch mindestens 30 Tage gültiger Reisepass vorzulegen. Der Personalausweis reicht nicht aus.

In Ihrem Reisepass müssen mindestens noch 2 freie Seiten vorhanden sein. Im Falle von Besuchern aus der Bundesrepublik, die keinen deutschen Reisepass besitzen, ist eine gültige Aufenthaltsgenehmigung notwendig.

Ausnahme: Journalisten, die in offiziellem Auftrag reisen, benötigen ein Visum, das vor Einreise bei einer südafrikanischen Auslandsvertretung eingeholt werden muss.

Kinder benötigen einen eigenen Reisepass, der ebenfalls mindestens noch 2 freie Seiten haben muss.

Alleinreisende Minderjährige benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung beider sorgeberechtigter Elternteile. Für Minderjährige, die nur mit einem Elternteil reisen, ist die Zustimmungserklärung des anderen Elternteils notwendig.

Die Überschreitung der Aufenthaltserlaubnis auch um wenige Tage wird mit empfindlichen Geldstrafen, teilweise auch mit Abschiebehaft geahndet. Verlängerungen müssen vor Ablauf der Aufenthaltserlaubnis beim Department of Home Affairs ("Civitas", Struben Street, Pretoria, Telefon 012 - 314 8911) beantragt werden.

Wenn Sie aus einem Gelbfiebergebiet kommen, ist eine Impfung nachzuweisen (auch bei Einreise aus Tanzania wird eine Gelbfieberimpfung verlangt).
Kopieren Sie Ihren Pass, eventuell Ihren Führerschein und Ihre eTickets, damit Ihnen im Fall eines Verlustes schneller Ersatzpapiere ausgestellt werden können. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originalen auf.

Informieren Sie sich bitte auch noch beim Auswärtigen Amt über Einreise, Sicherheitshinweise, etc.