Südafrika Informationen Beste-Reisezeit Klima Einreise Botschaften Konsulate Gesundheit Sicherheit, Geschichte, Währung Zoll Mehrwertsteuererstattung Führerschein Kreditkarten

Beste Reisezeit & Klima in Südafrika

Südafrika hat ein gemäßigtes und angenehmes Klima. Die Sommer sind warm bis heiß und die Winter im Süden lassen sich mit gut mit dem deutschen Frühling vergleichen. Die Morgen- und Abendtemperaturen sind jedoch niedriger und die Jahreszeiten entgegengesetzt zu den europäischen.

Frühling: September, Oktober, November
Sommer: Dezember, Januar, Februar
Herbst: März, April, Mai
Winter: Juni, Juli, August

Das Wichtigste vorweg: Südafrika ist ein ausgezeichnetes Reiseziel für das ganze Jahr und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.
Aber je nach Ihren Plänen und Vorstellungen – Wildbeobachtungen? Vogelbeobachtungen? Kapstadt und das Weinland? Kalahari Region oder Karoo? Walbeobachtung? Blumenblüte im Namaqualand? –können andere Zeiten besser für Sie sein. Rufen Sie uns also an und lassen Sie sich beraten. Unsere Telefonnummer finden Sie in der rechten Spalte.

Größenvergleich Südafrika - Europa

Ein Größenvergleich zwischen Europa und Südafrika zeigt, dass sich – wie hier bei uns – die klimatischen Verhältnisse sehr deutlich unterscheiden. Das Klima reicht von der trockenen Landschaft der Kalahari im Nordwesten über das etwa 1.500 m hoch gelegene Highveld um Johannesburg bis zu subtropischem Klima im Südosten und im Lowveld. Aufgrund des kühlen Atlantiks ist das Klima an der Westküste trockener, an der Ostküste durch den Indischen Ozean feuchter und wärmer.

Während das Highveld, die höher gelegenen Regionen also, im Sommer angenehm warm sind, kann es im Lowveld sehr heiß werden. An der subtropischen Ostküste gibt es im Sommer meist eine hohe Luftfeuchtigkeit. Der Sommer ist auch die Hauptreisezeit der Südafrikaner; dann empfiehlt es sich, rechtzeitig zu buchen.

Das Klima ist von Provinz zu Provinz unterschiedlich. Wenn Sie abends ausgehen, empfehlen wir Ihnen, einen Pullover oder eine leichte Jacke mitzunehmen, da es abends meistens etwas abkühlt. Sie sollten immer auf genügend Flüssigkeitsaufnahme achten.

Topographie von Südafrika: Highveld Lowveld Karoo Kalahari
Klimatabelle für Kapstadt, Durban und JohannesburgDie besten Reisezeiten nach Reisezielen (von Norden nach Süden):

Nordosten mit Krüger Nationalpark, private Game Reserves & Lowveld
Die beste Reisezeit für die Tierbeobachtung im Krüger Nationalpark und die Sehenswürdigkeiten im Lowveld sind die Wintermonate, also etwa von Juni bis September. Die Tagestemperaturen sind angenehm, nachts ist es kühl. Vor allem aber ist es eine ideale Zeit für Tierbeobachtungen, denn das Wild muss an die Wasserstellen. Außerdem tragen die meisten Bäume und Büsche keine Blätter, so dass am das Wild besonders gut sehen kann. Wer jedoch Jungtiere sehen möchte, muss im Sommer zwischen Dezember und März kommen. Dann kann es sehr heiß und schwül werden und es kann des Öfteren regnen.

Johannesburg, Pretoria & das Highveld
Im Sommer wird es aufgrund der Höhenlage (etwa 1.500 m) nie zu heiß, nachts kühl sind die Temperaturen angenehm kühl. Man muss mit gelegentlichen Regenfällen rechnen.
Der Winter ist trocken, tagsüber sind die Temperaturen angenehm, nach Sonnenuntergang kann es sehr kühl bis ausgesprochen kalt werden.

Osten mit KwaZulu/Natal

Das Klima Osten von Südafrika mit KwaZulu/Natal wird vom Indischen Ozean bestimmt, so dass es in den Sommermonaten zu starken Niederschlägen kommt. Dann sind zudem die Temperaturen deutlich höher, oft bis über 30 Gard Celsius. Im Gebiet der Drakensberge herrscht aufgrund der Höhenlage jedoch ein gemäßigtes Klima.

Klimatisch angenehm sind die Monate April und Mai sowie der Winter.

Bademöglichkeiten bieten sich entlang der Küste fast das ganze Jahr über an. Je weiter man in den Süden kommt, desto stärker schränkt sich die Badezeit allerdings ein. Im Winter kann das Baden ab Durban und in Richtung Port Elizabeth nur noch für abgehärtete Schwimmer wirklich eine Freude sein.

Südküste , Garden Route & Kleine Karoo
Entlang der Südküste und der Garden Route ist es im Winter zum Baden definitiv zu kalt.
Ansonsten jedoch kann man diese Regionen und auch die Karoo, ein halbwüstenartiges Land, das ganze Jahr über gut bereisen, auch wenn es im Sommer sehr heiß werden kann. Es ist jedoch eine trockene Hitze, die man selbst bei 30 Grad Celsius und mehr gut ertragen kann.
Von Ende Juli bis Anfang Dezember können an der Küste Südafrikas regelmäßig Wale beobachtet werden.

Der Nordwesten mit der Kalahari
In dieser Region muss man im Sommer mit hohen und sehr hohen Temperaturen rechnen, die durchaus belastend für den Kreislauf sein können. Im Winter ist es tagsüber meist sonnig und angenehm, nach Sonnenuntergang fallen die Temperaturen in kurzer Zeit stark ab und es kann sehr kalt werden. Sogar Nachtfröste sind möglich. Warme Kleidung ist absolut vonnöten

Die Westküste
Das Wetter an der Westküste wird vom Benguelastrom bestimmt, der kaltes Wasser aus der Antarktis an der Küste entlang führt.

In den Monaten Juni bis August steigt das Thermometer kaum höher als 20 Grad Celsius; richtig heiß wird es das ganze Jahr über nicht.

Beste Reisezeit für das Namaqualand ist der Frühling, in dem sich ein prachtvolles buntes Blumenparadies entfaltet.

Kapstadt, das Weinland & die Kapregion
Kapstadt, das Weinland und die Kapregion erfreuen sich eines angenehmen mediterranen Klimas ohne extreme Temperaturschwankungen, milden Wintern und warmen Sommern, so dass man die Region als ganzjähriges Reiseziel ansehen kann.

Sobald jedoch im Winter die Sonne untergegangen ist, kann es recht kühl werden.
Im Sommer kann es heftige Winde geben.

Die Wintermonate von Mitte Mai bis Ende August / Anfang September sind kühl. In dieser Zeit gibt es auch die meisten Niederschläge; der Regen fällt aber oft in kurzen Schauern, nach denen es wieder sonnig ist.