Speke Bay Lodge Lake Victoria Lodges Camps Tanzania  Urlaub Reisen Safari

Speke Bay Lodge Logo, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria

Victoriasee


Da die Speke Bay Lodge außerhalb des Serengeti Parks liegt, ist sie der ideale Ausgangs- oder Endpunkt Ihrer Safari, oder lädt ein zu einer entspannenden Pause bei den langen Überlandfahrten.

Landkarte

Bungalows, Rondavels, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria
Lage:
Zum Eingang des Serengeti Nationalparks sind es 15 Kilometer, die nächste größere Siedlung ist Mwanza, 125 Kilometer südlich. Die Speke Bucht ist ein Teil des Speke Golfs, der nach dem berühmten Forscher John Hanning Speke benannt ist. Speke fand heraus, dass der Victoria See das Quellgebiet für den Nil darstellt. Umgeben von Savannenlandschaft, wirkt die Lodge wie ein kleines, sich entlang des Ufers erstreckendes Dorf.

Bungalows, Rondavels, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria
Der Victoria See liegt 1133 Meter über dem Meeresspiegel. Das Wetter ist meist sonnig (um 30 Grad Celsius). Die Abende und Nächte sind mild (ca. 17 Grad Celsius). Nachmittags frischt eine kühlende Brise vom See auf, die bis in den Abend anhält. Die Regenzeit ist von November bis Mai, mit den so genannten "kurzen" Regen November/Dezember und den "langen" Regen April/Mai.

Bungalow mit Terrasse, Rondavels, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria
Die Anlage gehört drei Holländern, die die Lodge gebaut haben und führen. Sie leben permanent dort und kümmern sich persönlich um die Organisation und die erforderliche Instandhaltung, um den hohen Standard zu halten. Die Beachtung, die sie Umweltaspekten widmen, zeigt sich schon auf den ersten Blick in der harmonischen Einbindung der Bauten in die Uferlandschaft. Daneben achten sie darauf, möglichst viele lokale Baustoffe zu verwenden und, wo immer es geht, Sonnenenergie einzusetzen.

Teile der Einnahmen aus den Ausflügen und Exkursionen gehen an die lokale Schule. Einer der Angestellten ist im Schulkomitee, mit dem die Besitzer der Lodge eng zusammenarbeiten.

Lounge & Bar, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria
Unterkünfte:
Die Hauptgebäude und die Luxus-Unterkünfte sind als Rundbauten im traditionellen Stil des lokalen Sukuma Stammes angelegt. Gediegen gebaut, fügt die Anlage sich mit ihren weißen Wänden und rustikalen Rieddächern perfekt in die Landschaft ein.

Zelt, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria Zimmer, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria

Alle acht Bungalows liegen direkt am Seeufer. Jedes Haus ist entworfen und gebaut, um den Gästen auch Möglichkeiten zum privaten Rückzug zu bieten. Die Dächer sind mit einer dicken Schicht lokaler Riedgräser gedeckt, die eine exzellente Wärmeisolation bietet. Speziell angefertigte Möbel aus massivem Mkola Holz tragen zu der angenehm wohnlichen und doch eleganten Atmosphäre bei. Über einen Windfang gelangt man in das Bad oder das geräumige Hauptzimmer. Hier finden Sie den Schlafbereich mit einem großen verschließbaren Schrank für Ihre Kleidung und eine Schreibplatte. Der Sitzbereich hat sehr großzügige Glastüren, die auf die Terrasse führen. Wenn Sie wünschen, können Sie hier im Schatten von Bougainvilleen und Passionsblumen mit herrlichem Seeblick ihr Frühstück einnehmen.

Jeder Bungalow hat eine kleine Galerie mit zwei zusätzlichen Betten, so dass auch Familien mit Kindern Platz finden.
Das Bad ist mit einem großen Waschtisch mit eingelassenem Becken ausgerüstet. Dazu finden Sie eine geräumige Dusche und ein modernes Hänge-WC. Die Sanitäreinrichtung entspricht höchstem europäischem Standard. Heißwasser wird vor allem von Solarelementen produziert, für viel Verbrauch an bewölkten Tagen ist ein zusätzlicher elektrischer Boiler montiert. Das Wasser wird nach dem modernsten Stand der Technik über große Sandfilter mit zusätzlicher UV-Bestrahlung und Ozoninjektion aufbereitet. Daneben ist in Flaschen abgefülltes Trinkwasser verfügbar.
Zelte

Neben den Bungalows stehen neun preiswerte Zeltunterkünfte bereit. Jedes Zelt hat ein Rieddach, das auch einen Sitzbereich vor dem Zelt beschattet. Die Zelte sind möbliert und haben zwei Betten. Moderne Duschen und Toiletten sind in der Nähe.

Einrichtungen:
Drei große Rundbauten bilden den Kern der Anlage. Sie sind über eine Terrasse miteinander verbunden, die einen weiten Blick über den See bietet. Die gut bestückte Bar enthält auch exzellente Weine aus Südafrika. Das Restaurant ist besonders auf frische Fischspezialitäten aus dem See ausgelegt. Dazu werden bevorzugt Gemüse und Früchte von den umliegenden Feldern verwendet. Das sorgfältig geschulte Personal wird Sie mit einer raffinierten Mischung aus internationaler und tanzanischer Küche überraschen. Auch im Restaurantbereich wird viel Sorgfalt auf individuelle Betreuung der Gäste gelegt. Es gibt keine großen Büffets. Sie können in Ruhe Ihre Auswahl treffen und das Personal wird gerne Ihre speziellen Wünsche erfüllen. Sie können Frühstück und Mittagessen zu den Ihnen genehmen Zeiten ordern, und diese Mahlzeiten werden gerne serviert auf der Terrasse vor Ihrem Haus, auf der Restaurantterrasse, in der Gartenanlage oder am Strand.

Eine kleine exklusive Boutique bietet vor allem Souvenirs und Geschenke aus dem regionalen Kunsthandwerk. Gürtel, Brieftaschen und Handtaschen aus Leder von Tilapia oder Nilbarsch werden vor allem angeboten. Die Ware wird direkt von den Künstlern bezogen. Sie helfen mit Ihren Einkäufen somit, die lokale Wirtschaft zu stärken und Anreize für eine effiziente und qualitätsbewusste Produktentwicklung zu geben.
Man verkauft auch Artikel, die von lokalen Frauengruppen, wie beispielsweise den 'Vema Frauen' produziert werden.
Vema ist ein Suaheli Begriff der etwa 'Wohlstand' bedeutet. Diese Gruppen sind von den Maryknoll Schwestern und dem Tupendane Zentrum organisiert. In diesem Zentrum wird jungen Frauen, die nach dem Abschluss der Grundschule keine Aussicht auf eine weitere Ausbildung haben, ein Training im Bereich von Herstellung und Vermarktung von Kleinprodukten gegeben.

Aktivitäten:
Bootsausflüge und Fahrradtouren machen das Flair Afrikas authentisch erfahrbar. Sie können direkt vom Strand aus fischen, oder vom Boot aus auf die Jagd nach den großen Nilbarschen gehen. Ungestört können Sie auf den 100 Hektar der Hotelanlage zu Fuß durch die Savanne streifen und das reiche Vogelleben beobachten.

Pirschfahrt, Speke Bay Lodge, Viktoriasee, Lake Viktoria
Ein traditionelles, farbenfrohes Fischerboot nimmt Sie morgens am Strand vor der Lodge auf. Die Bootsleute bringen Sie nach Mwaburugu, ihrem Dorf. Dort können Sie durch den Ort streifen und das lokale Fischerkolorit genießen. Die Führer beantworten Ihre Fragen zu den verschiedenen Fischereimethoden, der Lebensweise der Fischer am See und natürlich auch zu der Vogelwelt um Sie herum. Unter dem rhythmischen Gesang der Ruderer werden Sie wieder zur Lodge zurück gebracht. Dieser Ausflug findet nur morgens statt, wenn der Seegang gering ist und die Fischer ihren nächtlichen Fang einbringen. Jedes Boot kann bis zu vier Passagiere aufnehmen.

Brechen Sie auf per Rad in das Herz des Sukumalandes. In den Masamba Hügeln sind Fahrräder ohnehin das einzige Transportmittel. Man findet also überall schmale Fahrspuren, aber keine Autos. Sie bekommen hier einen guten Eindruck vom ländlichen Tanzania, fernab der üblichen Touristenwege. Der dreistündige Ausflug findet mit einem Führer statt und sollte am besten am späten Nachmittag unternommen werden. Sie bestimmen selbst, je nach ihrer Fitness und den eingelegten Pausen, den Umfang der Tour. Die Strecke ist eher zum entspannenden, ruhigen Radeln ausgesucht, wo Sie Afrika in einer anderen Dimension erleben. Die Gerüche, der Wind, die Landschaft die Menschen - Sie werden überrascht sein, welch völlig neues Erlebnis auf Sie zukommt: Die Welt fliegt nicht vor dem Fenster eines Minibusses an Ihnen vorbei, sondern Sie sind ein Teil dieser Welt. Gegen Abend wird es angenehm kühl, denn das Gebiet liegt rund 1200 Meter über dem Meeresspiegel. Bauern arbeiten auf ihren 'Shambas', den intensiv genutzten Kleinfeldern, gutturaler Gesang liegt in der Luft, Frauen kommen in ihren farbenprächtigen 'Kangas', den traditionellen Umhängen, vom Markt, Hirten bringen ihr Vieh von den Weiden, Menschen winken, Kinder lachen und grüßen Sie scheu. Die Ausflüge werden auf Ihre Leistungsfähigkeit und die jeweiligen Sonderwünsche der Gruppen eingestellt. Es können auch anstrengendere, längere Touren unternommen werden, auf Wunsch mit Picknick Imbiss.

Über 150 Vogelarten kommen auf den 100 Hektar des Hotelgeländes vor. Schreiseeadler brüten in einem Baum direkt vor der Hauptterrasse, und sie können regelmäßig ihre beeindruckenden Sturzflüge beim Fischen beobachten. Es steht Ihnen frei, durch die weitläufige Gartenanlage zu schlendern, oder für Ihre Beobachtungen ein Boot zu benutzen, um vor allem die Vögel in den Schilfzonen besser zu erkennen. Viele Vögel sind nur hier einheimisch. Unter anderem gibt es Raritäten wie Sumpfschnäpper, Schmucknektarvogel, Braunkehlweber, Gelbnackenweber, Scharlachwürger und Blaukopfkuckuck. Sie können sich ohne Störungen Zeit lassen, es gibt keine gefährlichen Tiere auf der Anlage. Es wird eine Vogelliste geführt und mit dem Projekt Tanzania Bird Atlas kooperiert, indem regelmäßig die Arten im Seegebiet erfasst werden. Vogelexkursionen unter fachkundiger Leitung können auf Bestellung organisiert werden.

Die Schönheit und die Attraktionen der westlichen Serengeti werden immer noch unterschätzt. Besucher werden meist nur auf die relativ monotonen Grasländer im Südosten des Parks gebracht, die für viele Monate im Jahr wegen der Trockenheit wenig Tierleben bieten. Im so genannten Western Corridor der Serengeti gibt es aber im Grumeti Fluss das ganze Jahr Wasser und außerdem hat die Region höhere Niederschläge. Deshalb findet sich hier ein hoher permanenter Tierbestand.
In der Trockenzeit ziehen zusätzlich die riesigen Gnuherden der Grasebenen hier durch, wobei sich Besuchern ein besonders beeindruckendes Schauspiel bietet. Vor allem in den Trockenmonaten Juli August, wenn die Grasländer fast tierleer sind, ist der Western Corridor die beste Region für Wildbeobachtungen in der ganzen Serengeti. Aber auch in den anderen Monaten sind Fahrten durch das abwechslungsreiche Gelände mit den vielen Gnus, Zebras und diversen Antilopen- und Gazellenarten, den Löwen und Geparden, Elefanten und Flusspferden sehr reizvoll. Im Grumeti Fluss gibt es zudem die anerkannt größten Krokodile Afrikas.

All dies macht die Lodge zu einem besonders günstigen Ausgangspunkt für Ihre Safaris. Das Ndabaka Eingangstor liegt nur 15 Kilometer entfernt und ist über eine gut ausgebaute Teerstrasse schnell zu erreichen. Sie müssen kaum mehr als 50 Kilometer zurücklegen, um die meisten Großtiere Afrikas gesehen zu haben. Und nach einem heißen Tag im Gelände erwartet sie die frische Seebrise auf Ihrer Terrasse oder an der Bar.

Die Lodge ist das ganze Jahr hindurch geöffnet.

Im Notfall:
In der Umgebung gibt es zwei Krankenhäuser (17 bzw. 35 Kilometer entfernt). Daneben kann im Notfall über Telefon, Fax, e-mail und Kurzwellenradio der Flying Doctor Service (AMREF) erreicht werden. Wir empfehlen eine zeitweilige Mitgliedschaft bei AMREF.

Hier gelangen Sie zur Website von Speke Bay Lodge.

Landkarte nach oben
Lake Vctoria, Landkarte, Viktoriasee