Somerset West, Western Cape, Südafrika

Somerset West

Western Cape

Somerset West, etwa eine halbe Autostunde (ca. 50 km) östlich von Kapstadt, liegt in einer der schönsten Gegenden Südafrikas.

Zusammen mit Gordon's Bay und Strand gehört Somerset West zum Helderberg Basin. Hohe Berge mit abwechslungsreicher Fauna und Flora, kilometerlange weiße Sandstrände und ein großes Freizeitangebot machen das Gebiet zu einem Paradies für Touristen. Besonders Golfer kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Ausgezeichnete Restaurants und gute Einkaufsmöglichkeiten runden das Angebot ab und machen Somerset West zu einem idealen Urlaubsort und Ausgangspunkt für eine Garden Route Tour.

Somerset West eignet sich auch sehr gut als Ausgangspunkt für Tagestouren nach Kapstadt, Stellenbosch, Franschhoek und Hermanus zur Walbeobachtung.
Der Badeort "Die Strand" mit seinem endlosen, breiten und feinsandigen Strand liegt nur 10 Kilometer von Somerset West entfernt.
Von der Anhöhe des nahe gelegenen Sir Lowry’s Pass wie auch der am Fuße des Helderberg liegenden Stadtteilen bietet sich ein atemberaubender Blick über die False Bay bis hin nach Kapstadt und zur Bergkette des Helderberg. Besonders bei Sonnenuntergang ist der Anblick unvergesslich.

Geschichte
Nachdem Jan van Riebeck 1652 im Auftrag der Holländisch-Ostindischen Handelsgesellschaft am Kap gelandet war, entsandte er drei Jahre später eine Expedition in das Gebiet östlich von Kapstadt. Der damalige Gouverneur Van der Stel (Namensgeber von Stellenbosch) erwarb soviel Land wie möglich und nannte seine Farm Vergelegen, das heute ein renommiertes Weingut ist.

1817 erlaubte der britische Gouverneur Lord Charles Somerset den Bewohnern, eine Kirche zu bauen und den Ort „Somerset“ zu taufen. 1850 wurde aus „Somerset“ nun „Somerset West“, um eine Verwechslung mit „Somerset East“ zu vermeiden. Bis 1970 lag die Einwohnerzahl bei nur 20.000, aber seitdem hat der Ort eine großartige Entwicklung durchlebt und erfreut sich jetzt einer großen Beliebtheit bei Urlaubern aus dem In- und Ausland.

Übrigens sieht man auf manchen Orts- und Hinweisschildern die Schreibweise „Somerset Wes/t“, also einen Schrägstrich nach „Wes“ und vor dem „t“.  So erspart man es sich, den Stadtnamen in der englischen und der afrikaans Version zu schreiben. Auf englisch heißt es „Somerset West“, auf afrikaans „Somerset Wes“.

Sehenswürdigkeiten

Helderberg Naturreservat
Das Helderberg Naturreservat mit der typischen Fynbos-Vegetation einschließlich zahlreicher Proteenarten und einer artenreichen Vogelwelt  liegt an den südlichen Hängen des Helderberg und erstreckt sich hinauf zum bis Westpeak in gut 1000 Metern Höhe. Ein Besuch des Wildreservats empfiehlt sich nicht nur für Naturliebhaber.  Auch von hier ist die Aussicht auf die umliegenden Berge, über das Meer bis zum Kap der Guten Hoffnung und nach Kapstadt mit dem Tafelberg  unvergesslich.

Helderberg Wine Route

Die Helderberg Wine Route liegt zwischen der False Bay im Süden, den Hottentots Holland Mountains im Osten und erstreckt sich im Norden fast bis nach Stellenbosch. Etwa 20 Weinhersteller gehören zu dieser Route. Die meisten Weingüter kann man ohne Voranmeldung besuchen, um dort Weine zu probieren. Einige haben auch ein Restaurant und es besteht die Möglichkeit, in schöner Umgebung Mittag zu essen und den lokalen Wein zu genießen.

Weingut Vergelegen
Das Vergelegen Wine Estate ist ohne Zweifel eines der eindrucksvollsten Weingüter in Südafrika. Es wurde 1700 von Willem Adriaan van der Stel gegründet. Ein Besuch des  Weinguts ist sehr zu empfehlen. In den großzügigen englischen Gärten stehen unter anderem über 300 Jahre alte Bäume, die als älteste Bäume Südafrikas zum Nationaldenkmal erklärt wurden.
Auch das im kapholländischen Stil erbaute Herrenhaus und der moderne Weinkeller sind einen Besuch wert.

Cheetah Outreach

Wenn Sie sich in Somerset West oder in der Nähe aufhalten, sollten Sie es nicht versäumen, das Geparden-Projekt Cheetah Outreach zu besuchen.

Cheetah Outreach will einen Beitrag zum Bemühen leisten, das Überleben der Geparden zu ermöglichen, die als gefährdete bis stark gefährdete Spezies in der Roten Liste der IUCN International Union for Conservation and Natural Resources geführt werden.

Annie Beckhelling gründete das Projekt im Jahre 1997 mit zwei Geparden auf Land, das das Spier Wine Estate zur Verfügung gestellt hatte. Inzwischen befindet sich Cheetah Outreach in Paardevlei, De Beers Avenue in Somerset West.

Cheetah Outreach beteiligt sich an Aktivitäten zur Umwelterziehung, bietet Schulen Präsentationen an und stellt Lehrern Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

So erreichen Sie Cheetah Outreach von Kapstadt aus:
Fahren Sie auf der N2 in Richtung Somerset.Verlassen Sie die N2 an der Ausfahrt 43 und biegen Sie nach rechts auf die R44 ein.
Folgen Sie der R44 bis zur dritten Ampel. Biegen Sie hier nach rechts in die De Beers Avenue zu „Heartland, Paardevlei“ ein.
Fahren Sie durch das Tor. Cheetah Outreach ist das erste Gebäude auf der rechten Seite.

Zwar sind andere Raubtiere wie Löwen, Leoparden oder Hyänen große Feinde und Futterkonkurrenten von Geparden, ein fast ebenso großes Problem ist jedoch sowohl in Südafrika als auch in Namibia der Konflikt zwischen Geparden und Farmern. Ein Schaf, eine Ziege oder ein Kälbchen ist halt für einen schnellen Jäger wie den Geparden leichter zu jagen. Zum Ärger der Farmer, der dann den Geparden tötet, um seine wirtschaftlichen Interessen zu wahren.

Zum Schutz von Farmtieren züchtet Cheetah Outreach deshalb im Rahmen des Anatolien Shepherd Guard Dog Project anatolische Schäferhunde, die seit Jahrhunderten in der Türkei dafür gezüchtet wurden, Herden von Nutztieren vor Räubern wie Bären, Wölfen und Füchsen zu schützen.

Während Besucher in Cheetah Outreach Geparden ganz nahe kommen, ja sie sogar streicheln und anfassen dürfen, sind die anatolischen Schäferhunde alleine den Trainern vorbehalten. Immerhin kann man sich einen guten Eindruck von diesen außergewöhnlichen Hunden mit einem Körpergewicht von bis zu 75 kg machen.

Einen Bericht zu Cheetah Outreach finden Sie auf der Webseite der ZEIT.
Landkarte nach oben

Landkarte Cheetah Outreach Somerset West Geparden