Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz Elim

Shiluvari Lakeside Lodge

Limpopo Provinz > Elim

Im Schutze von alten Wildfeigenbäumen und Eukalyptusbäumen gelegen, ist die Shiluvari Lakeside Lodge ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das „Land der Legenden“, das Vendaland.

Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz

Lage:
Die Shiluvari Lakeside Lodge liegt in einem Naturschutzgebiet am Stausee des Albasini Dam im Vendaland in der Northern Province.
Das Gelände am See war über hundert Jahre lang die Heimat der Familie Girardin, deren Vorfahren als Schweizer Missionare hier in den Norden Südafrikas kamen.

Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz

Unterkunft: 
Die Gäste wohnen in Ried gedeckten Chalets, die unterschiedlich dekoriert sind und Elemente örtlicher Kunst enthalten. 

Standard Rooms:
Die 6 Standardzimmer sind geschmackvoll ausgestattet und bieten einen Blick auf den See. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad, Tee- / Kaffeemaschine und ein Moskitonetz.

Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz
Deluxe Chalets:
Die 6 Ried gedeckten Chalets schauen auf den Albasini Dam und die Luonde Berge. Jedes Chalet verfügt über eine kleine Kitchenette mit Kühlschrank, über eine Lounge und eine zum See hin liegende private Veranda mit einem Grillbereich. Vorhanden sind ebenfalls Moskitonetze und Deckenventilatoren.
Mukhondeni Suite:
Dies ist eine Familien Suite mit zwei Schlafzimmern, Badezimmer mit Dusche und Wanne, einer Veranda mit Blick auf den Albasini Dam und die Luonde Berge.

Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz
Einrichtungen: 
In der Main Lodge befinden sich Rezeption, Büro, Lounge mit offenem Kamin und Speiseraum.

Im Haupthaus der Lodge werden die Mahlzeiten eingenommen, in der intimen Lounge mit dem offenen Kamin trifft man sich zu einem Sherry oder einem Glas Wein und unterhält sich mit dem Besitzerehepaar Clare und Michel Girardin. Clare hat ihre Erfahrungen aus ihrer Zeit bei Sabi Sabi eingebracht und verwöhnt ihre Gäste unter anderem mit einer ausgezeichneten Küche, die das Beste aus der örtlichen mit der europäischen Küche verbindet.

Shiluvari Lakeside Lodge, Limpopo Provinz

Aktivitäten:
Auf dem 60 Hektar großen Gelände von Shiluvari können Gäste Spaziergänge unternehmen. Oft sind Wasserböcke, Kudus, Buschböcke und Kronenducker zu sehen. Im Stausee leben Flusspferde und Krokodile. Der Wald ist Heimat zahlreicher Vogelarten, so dass auch Vogelliebhaber viel zu sehen und zu hören haben.

Während der Fahrt mit dem Pantoonboot auf dem See können Sie bei einem Glas südafrikanischen Wein den Sonnenuntergang genießen.

Von der Shiluvari Lakeside Lodge können Sie eine ganze Reihe von Halbtages- oder Ganztagesausflügen unternehmen, wie z. B. zu folgenden Sehenswürdigkeiten:

Sie können eine Fahrt zum Big Tree unternehmen, dem mit 43 Meter Umfang größten und mit über 3 000 Jahren ältesten Baobab Baum (Affenbrotbaum) des Landes. Er befindet sich in der Nähe des Thermalbads Sagole Spa.

Der Lake Fundudzi ist ein heiliger See, in dem nach einer Venda Legende eine weiße Pythonschlange lebt.

Den Phiphidi Wasserfall und den Wald, der den Wasserfall umgibt, betrachten die Einheimischen als heilig.

Sehr interessant sind Besuche der örtlichen Künstler, wie z. B. bei der Künstlerin Noria Mabasa, die inzwischen auch über die Grenzen Südafrikas hinaus bekannt ist. Ihre Werke nehmen in ihren Träumen Gestalt an und verdichten sich dann zu eindrucksvoller Kunst, die u. a. auch im Museum von Pieterburg zu sehen ist.

Erkundigen Sie sich nach Tanzaufführungen örtlicher Tanzgruppen. Sie können so vielleicht eine authentische und lebende Kultur sehen. Besonders beeindruckend ist der Domba Tanz, den junge Mädchen als Initiationsritual tanzen.

Häufig werden in den Ortschaften Tanz- und Trommelwettbewerbe zwischen Schulmannschaften ausgetragen.

Hier gelangen Sie zur Webseite der Shiluvari Lakeside Lodge. 

. nach oben

Ribolla Arts Route

Die Ribolla Arts Route ist eine etwa 25 km lange Route für Selbstfahrer in der Nähe der Shiluvari Lodge in Limpopo.  Sie zeigt Kunstgegenstände, die das Talent lokaler Künstler und ihre handwerkliche Geschicklichkeit und Kunstfertigkeit zeigt, die von Generation zu Generation weiter gegeben wurde. Vor allem Shangaan-Künstler haben sich auf Holzskulpturen und Töpferei spezialisiert, aber auch das Bedrucken von Textilien gehört dazu.  Zu den Künstlern gehört die über 90jährige Sarah Munyai der  Mukhondeni Pottery, die bereits seit über 50 Jahren Venda Töpfereien fertigt.

Da die meisten Künstler zu Hause arbeiten, können Besucher ihnen nicht nur bei der Arbeit zuschauen, sie gewinnen gleichzeitig auch einen Eindruck vom traditionellen Dorfleben.