Seychellen Gesundheit

Seychellen Gesundheit & Sicherheit 


Die Seychellen sind Malaria frei.
Bei Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Gelbfieber bei Einreise aus Endemiegebieten.
Trinkwasser: Das Leitungswasser ist auch in den Städten nicht einwandfrei, Abkochen und Filtern ist immer notwendig.
Auf eine hohe Verbreitung von HIV-Infektionen AIDS wird hingewiesen. In Daressalam wird eine HIV-Infizierung von 1/3 der Einwohner geschätzt.
Die ärztliche Versorgung in Tansania ist, vor allem außerhalb von Daressalam, mangelhaft. Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Ausreise nach Nairobi/Kenia oder Europa erforderlich. Es empfiehlt sich dringend der Abschluss einer zusätzlichen Reisekrankenversicherung, die auch Kosten für einen Rettungsflug einschließt, da gesetzliche Krankenkassen keinen Deckungsschutz für Krankheitsfälle in Tansania bieten. Z.B. Deutsche Rettungsflugwacht Stuttgart Tel. 0049-711-70 10 70. Die Telefon-, Fax- und Mitgliedsnummer für die Versicherung sollte man stets bei sich führen und zusätzlich bei einer Bezugsperson in Deutschland hinterlegen, die jederzeit erreichbar ist. Kontaktadressen für Notfälle und eine Angabe zu der Blutgruppe machen es in einem Notfall ebenfalls leichter, Ihnen zeitgerecht zu helfen.
Hier finden Sie mehr über das Thema Gesundheit.

Sicherheit

Aktuelle Hinweise zur Sicherheit finden Sie auf der Webseite des 

Auswärtigen Amtes.