Semliki Nationalpark Rwenzori Uganda

Semliki Nationalpark

(auch Semuliki Forest Nationalpark)

Der etwa 220 qkm große Semliki Nationalpark ist eine der wichtigsten Safari Destinationen in Uganda für Vogelbeobachtungen und Schimpansentracking. Der Nationalpark befindet sich am nördlichen Rand des Rwenzori Gebirges nördlich des Rwenzori Mountains Nationalparks in der abgelegenen Semliki Section des Albertine Rift Valley. Es ist der östlichste Teil des Ituri Regenwaldes, der hauptsächlich im Kongo liegt.
Schimpansen, Semliki Safari Lodge, Uganda
Die Wälder des Parks, die zu den ältesten Afrikas gehören, zeichnen sich durch eine große Artenvielfalt aus. Aufgrund der Trockenheit während der letzten Eiszeit vor etwa 12 000 bis 18 000 Jahren schwanden die meisten Wälder, so dass nur einige Teile wie Semliki und Bwindi übrig blieben. Heute gibt es dank reichlicher Regenfälle (etwa 1250 mm jährlich) zwischen März und Mai und September bis Dezember sowie hohen Sommertemperaturen (30 Grad Celsius) eine reiche und üppige Vegetation, die hauptsächlich aus tropischen Flachlandwäldern mit Grasland-Savannen und Auen besteht. Da zudem einige Flüsse in den Park fließen, bilden sich in der Regenzeit große Überschwemmungsebenen.

Schimpansen, Semliki Safari Lodge, Uganda
Sehenswert sind auch die Quellen von Sempaya Hot Springs.

Der Nationalpark wurde 1932 gegründet, als man die Bewohner der Walddörfer zum Schutz vor der Schlafkrankheit und Gelbfieber evakuierte. 1993 wurde das Forest Reserve zum Nationalpark erklärt.

Er ist Lebensraum für etwa 441 Vogelarten, von denen einige nur in diesem Gebiet vorkommen. In den Wäldern leben etwa 53 Säugetierarten, einschließlich mehrerer Primatenarten.