South Africa Scenic Route - Reiseverlauf

South Africa Scenic Route - Detaillierter Reiseverlauf

Südafrika Scenic Route Sunways Safaris
Als PDF öffnen.

Scenic Route Map

1. Tag: Johannesburg - Mpumalanga Sunway Safaris
Wir starten um ca. 6.30 Uhr in Johannesburg und fahren Richtung Osten nach Mpumalanga. Charakteristisch für diese Region sind Berge, atemberaubende Pässe, Täler, Flüsse, Wasserfälle und Wälder. Wir zelten in Pilgrim‘s Rest, einer alten Goldgräberstadt aus dem Jahr 1873, die einem Freiluftmuseum gleicht. Wir besichtigen das pittoreske Städtchen, besuchen die Bourke‘s Luck Potholes und genießen das Panorama vom Aussichtspunkt God’s Window. 
Beinhaltet: Eintrittsgebühr für die Bourke‘s Luck Potholes und God’s Window
Übernachtung: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Dusche (MA)
Distanz/Zeit: 350 km, ± 5 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen

Sunway Safaris Fahrzeug

2. und 3. Tag: Mpumalanga - Krüger Nationalpark
Land des Großwildes! Hinreißende Wildbeobachtungen auf aufregenden Pirschfahrten lassen Sie die Wildnis hautnah spüren.
Beinhaltet: Eintrittsgebühr für den Krüger Nationalpark, Pirschfahrten morgens & nachmittags
Übernachtung: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Dusche, Swimming Pool, Restaurant  & Geschäft  (F/M/A)
Distanz/Zeit: 150 km, ± 2 Stunden + 3 x 3-stündige Pirschfahrten
Optionale Aktivitäten: nächtliche Pirschfahrt mit offenen Fahrzeugen des Nationalparks

4. Tag: Krüger Nationalpark - Kingdom of Swaziland Sunway Safaris
Über die Grenzen hinweg fahren wir in die Berge des Königreichs von Swasiland, eine von drei Monarchien in Afrika und regiert von King Mswati III. Die Swasis sind stolz auf ihren traditionellen Lebensstil und ihre Kultur. Ziel des heutigen Tages ist das Naturreservat Malalotja, das an die Drakensberg-Klippe grenzt. Bekannt für verschiedene Habitate von Grasland bis hin zu dichten Buschlandschaften und feucht-grünen Wäldern erforschen wir dieses Reservat zu Fuβ und genieβen die Berglandschaft. Höhepunkte für Fotografen auf Motivsuche sind neben den seltenen Vogelarten die 95 Meter hohen Malotoja-Wasserfälle. Abends erholen wir uns beim Abendessen am Lagerfeuer und übernachten in Blockhütten mit fantastischen Ausblicken!
Beinhaltet: Eintrittsgebühr für das Malalotia Naturgebiet
Übernachtung: Blockhütte – eine Hütte mit maximal 6 Personen in 2 Schlafzimmern und einer Loft, geteilte sanitäre Einrichung, warme Duschen F/M/A)
Distanz/Zeit: 200 km, ± 4 Stunden, ohne 2-3-stündiger Morgenpirschfahrt im Krüger Nationalpark, Einkaufen in Malelane, Jeppes Reef Grenzformalitäten und Anhalten für Sehenswürdigkeiten
 

5. und 6. Tag: Kingdom of Swaziland - Zululand
Wir besuchen die Märkte der eingeborenen Swazis nahe Mbabane, die dort mit einem breiten Angebot an handgefertigter Kunst  faszinieren. Danach kehren wir zurück in die Republik Südafrika und erreichen das Mkuze Game Reserve, ein besonderes Wildschutzgebiet auch für das vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn. An einem Wasserloch beobachten wir die Wildtiere beim Trinken. Wir unternehmen verschiedene Pirschfahrten im Mkuze Wildreservat.
Beinhaltet: Eintrittsgebühr für Mkuzi Game Reserve, Pirschfahrten morgens und nachmittags
Übernachtung: Zeltplatz – einfache sanitäre Einrichtungen, warme Dusche, Swimming Pool (F/M/A)
Distanz/Zeit: 300 km, ± 4 Stunden, ohne Anhalten für Grenzformalitäten + Pirschfahrten in Mkuzi

Sunway Safaris Fahrzeug

7. und 8. Tag: Zululand - Drakensberge
Die Drakensberge, oder „uKhalamba“ – die „Barriere aus Speeren“. Hier verbringen wir zwei Nächte, um genügend Zeit für Wanderungen zu haben oder einfach die spektakulären Aussichten zu genießen. Unterwegs entdecken wir mit Glück einige Buschmann-Malereien.
Beinhaltet: Wanderungen in den Drakensbergen morgens & nachmittags
Übernachtung: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Duschen (F/M/A)
Distanz/Zeit: 400 km, ± 6 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen.

9. und 10. Tag: Drakensberge - LesothoSunway Safaris
Durch die roten Sandsteintürme des Goldenen Tores fahren wir hinein in das Königreich Lesotho. Malerische Dörfer und Städtchen entlang des Weges geben immer wieder Gelegenheit, interessante Eindrücke zu sammeln. Wir übernachten im Süden des Landes, in Chalets in der Nähe von Malealea. Diese Lodge mitten im Gebirge ist für die kommenden beiden Nächte unsere Unterkunft. Am Morgen nach der Ankunft brechen wir in aller Frühe zu einer Wanderung mit einheimischen Führern und ihren Ponys durch das majestätische Gebirge auf.
Beinhaltet: Wanderungen mit lokalen Guides und Packpony
Übernachtung: Blockhütten – Doppelzimmer mit Gemeinschaftswaschräumen, warme Duschen, Restaurant & Bar  (F/M/A)
Distanz/Zeit: 370 km, ± 8 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
 Sunway Safaris Fahrzeug

11. Tag: Lesotho - KarooSunway Safaris
Aus dem Hochland von Lesotho fahren wir hinab in die Große Karoo. Diese wüstenartige Landschaft bedeckt den größten Teil des zentralen Südafrikas. Bekannt ist die Karoo für seine Schafs- und Straußenzucht sowie den vielen Marktständen entlang der Straßen, wo es handgemachte Windmühlen zu kaufen gibt.
Beinhaltet: k. A.
Übernachtung: Gästehaus – Doppelzimmer mit en-suite Badezimmern, Restaurant (F/M)
Distanz/Zeit: 370 km, ± 8 Stunden, ohne Anhalten für Grenzformalitäten, Sehenswürdigkeiten,
Mittagessen

12. Tag: Karoo - Addo Elephant Nationalpark
Der Addo Elephant Park wurde 1931 zum Schutz der letzten elf verbliebenen, wilden Addo-Elefanten eingerichtet. Heute leben wieder mehr als 350 Addo Elefanten im Park, neben Breitmaulnashörnern, Kap Büffeln, Löwen, Leoparden und über 400 Vogelarten. Während einer Pirschfahrt begeben wir uns auf die Suche nach den Wildtieren. Nächtlicher Höhepunkt ist ein beleuchtetes Wasserloch, wo wir nachtaktive Tiere beobachten können.
Beinhaltet: Eintrittsgebühr für den Addo Nationalpark, Pirschfahrten nachmittags und morgens
Übernachtung: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Duschen, Restaurant, Bar, Geschäft & beleuchtetes Wasserloch (F/M/A)
Distanz/Zeit: 276 km, ± 3½ Stunden, ein langer Tag, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten,
Mittagessen + Pirschfahrten
Optionale Aktivitäten: nächtliche Pirschfahrt mit offenen Fahrzeugen des Nationalparks

13. und 14. Tag: Addo Elephant Nationalpark - Tsitsikamma Nationalpark
Die immergrünen Küstenurwälder von Tsitsikamma umgeben unseren Campingplatz an der Mündung des Storms River. Hier unternehmen wir unvergessliche Wanderungen zur Storms River-Schlucht oder entlang der Felsenküste. Es besteht die Möglichkeit für einen Abstecher zum höchsten Bungee-Jumping der Welt (optional) nach Bloukrans und für Walbeobachtungen (Juli bis November).
Beinhaltet: Eintrittsgebühr für den Tsitsikama Nationalpark
Übernachtung: Zeltpatz - gute sanitäre Einrichtungen, warme Duschen, Restaurant, Bar & Geschäft (F/M/A)
Distanz/Zeit: 220 km, ± 3 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optionale Aktivitäten: Bungee-Sprung, beobachten der Wale & Treetop Canopy Tour

15. Tag: Tsitsikamma Nationalpark - Western Cape                       
Nach einem Besuch der Knysna Heads und der beschaulichen kleinen Stadt, gelegen an einer ruhigen Lagune, fahren wir weiter entland der Gartenroute in Richtung der bekannten Weingegenden des Kaps. Wir fahren an dem Hottentotten-Holland-Naturreservat und dem Threewaterkloof-Pass vorbei zu unserem Zeltplatz in Franschhoek für diese Nacht.
Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Duschen (F/M/A)
Distanz/Zeit: 510 km, ± 7 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen

16. und 17. Tag: Western Cape - Cape TownSunway Safaris
Nach einer Weinverkostung (auf eigene Kosten) und Weinkellertour im weltberühmten Anbaugebiet Stellenbosch bringt uns das letzte Stück der Gardenroute nach Kapstadt. Wir erkunden die „Mothercity“ und ihre zahlreichen Attraktionen - Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, Chapman’s Peak, den Hafen in Hout Bay, genieβen die schönen Strände und die unbegrenzten Unterhaltungsmöglichkeiten der V&A Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel von Robben Island, wo Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist auf eigene Kosten möglich. Probieren Sie lokale Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants!
Beinhaltet: Kellertour, Eintrittsgebühr für die Pinguin-Kolonie & Cape Point Nationalpark
Übernachtung: Gästehaus – Doppelzimmer mit en-suite Badezimmer, Swimming Pool & Restaurant (F)
Distanz/Zeit: 160 km, ± 2 Stunden + Weinland Tour & ganztag Cape Peninsular Tour am 17. Tag
Optionale Aktivitäten: Bootsfahrt nach Robben Island, Shark Cage diving, Besuch der Robben-Kolonie

Sunway Safaris Fahrzeug

18. Tag: Cape Town
Ein Pflichtziel für Kapstadtbesucher ist der Tafelberg. Wir besteigen ihn am Vormittag (alternativ mit der Seilbahn) und lassen uns von der Aussicht auf Kapstadt und die Kap-Halbinsel faszinieren. Den Nachmittag verbringen wir mit Shoppen oder lassen uns noch einmal vom strahlenden Sonnenschein die Haut streicheln. Die Tour endet ca. 18.00 Uhr.
Beinhaltet: Wanderung auf den Tafelberg
Übernachtung: k.A  (F)
Distanz/Zeit: k.A

Mahlzeiten: F= Frühstück / M= Mittagessen / A= Abendessen

Ihr Tourguide erledigt Einkäufe und bereitet Mahlzeiten zu. Hilfe bei den Camparbeiten ist notwendig.  

Sunway Safaris

Camping mit Beteiligung, Dusch-Sanitäreinrichtungen (11 Übernachtungen), Matten,   Stühle werden gestellt. Die Zelte sind geräumig und einfach aufzubauen.

Sunway Safaris

3 Übernachtungen in Gästehäusern mit eigenem Badezimmer

Sunway Safaris

3 Übernachtungen in Zimmern mit gemeinsamer Sanitäreinrichtung