Robin Pope Safaris, Zambia, Malawi

Robin Pope Safaris Robin Pope Safaris Logo

Ein völlig neues Konzept für Gäste mit hohen Ansprüchen an eine private Atmosphäre und persönlichen Stil bietet Robin Pope mit seinen Safari Houses, Privathäuser im afrikanischen Busch.

  • Luangwa Safari House, South Luangwa
  • Robin's House, South Luangwa
  • Chongwe River House, Lower Zambezi
  • Tangala House, Livingstone
  • Shiwa Ng'andu, Zambia
Pirschfahrt, Robin Pope Safaris, Zambia
Geschichte:

Das Safariunternehmen Robin Pope Safaris wurde bereits im Jahre 1986 von Robin Pope gegründet.

Robin Pope wuchs im Nordwesten von Zambia auf, ging in Zimbabwe zur Schule und studierte in Zambia und Südafrika. Anfang der 70iger Jahre des 20. Jahrhunderts arbeitete er während der Semesterferien im Zambezi Tal; er genoss seine Arbeit so sehr, dass er sein Studium nicht wieder aufnahm.

Robin Pope Safaris Camps

Von 1975 an arbeitete Robin Pope als Guide für Wilderness Trails, eine Gesellschaft, die Fotosafaris von Chibembe aus veranstaltete und die im Besitz von Zambia Safaris war, zu deren Teilhabern auch Norman Carr gehörte. In dieser Zeit erweiterte Robin Pope seine Kenntnisse und sammelte wertvolle Erfahrungen als Guide.

1980 übernahm Robin Pope als Manager für Zambia Safaris das Nsefu Camp, das er dann 5 Jahre lang leitete. Er eröffnete Tena Tena als sehr einfaches Camp für dreitägige Fusssafaris.

Als 1984 Zambia Safaris insolvent wurde, wollte Eco Safaris als Nachfolgegesellschaft Tena Tena nicht übernehmen. Daraufhin gründete Robin Pope 1986 seine eigene Gesellschaft Robin Pope Safaris. Der zwischenzeitliche Versuch mit der Versorgung von Ölprospektoren Geld zu verdienen, endete in einem Fiasko.

1988 übernahm die Britin Jo Holmes die Buchhaltung und die Organisation von Tena Tena. Robin und Jo erwarben Land für Nkwali und erkundeten die Liuwa Plains für ihre Eignung für mobile Fusssafaris. 1990 wurden die ersten Safaris durchgeführt. Im selben Jahr heirateten Jo und Robin.

Hauptzelt, Robin Pope Safaris, Zambia

Von 1992 bis 1998 führten Jo und Robin Safaris auf das Nyika Plateau, in die Bangweulu Swamps, den Kasanka Nationalpark und auf die Liuwa Plains durch. Sie renovierten das Nsefu Camp und entwickelten die Idee von Safari Houses in Zambia. Safari Houses sollten ein außergewöhnliches Design mit eindrucksvollen Ausmaßen und beeindruckendem Luxus verbinden. So entstanden das Luangwa Sfari House auf Nkwali und das Chongwe River House am Chongwe River am Lower Zambezi Nationalpark.

Honeymoon Zelt, Robin Pope Safaris, Zambia

2006 verkauften die Popes einen Teil ihres Unternehmens an eine holländische Gesellschaft und zogen sich nach Lusaka zurück. Sie achten weiterhin darauf, dass Robin Pope Safaris erfolgreich geführt wird.

Bushwalk, Robin Pope Safaris, Zambia

. nach oben