Remote Fly-In Safari Sambia

Remote Fly-In Safari Package - Reiseverlauf

Lower Zembezi & South Luangwa Nationalpark

Bush and Beach
PDF-Dokument

1. Tag: Lower Zambezi Nationalpark
Flug von Lusaka zum Jeki oder Royal Airstrip.

Empfang am Airstrip und Fahrt zum Camp.

Die privaten Chiawa und Old Mondoro Camps liegen im Lower Zambezi Nationalpark direkt am Ufer des Zambezi und sind eines der attraktivsten Ziele in Zambia.

Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten: Chiawa Camp oder
Old Mondoro Bush Camp

 

Remote Fly-In Safari Package Lower Zambezi & South Luangwa Nationalparks
2. bis 5. Tag: Lower Zambezi Nationalpark
Nehmen Sie an den angebotenen Aktivitäten zur Tierbeobachung teil – Land, Wasser oder zu Fuß.  Während einer nächtlichen Pirschfahrt sehen Sie im Licht eines Handscheinwerfers die nachtaktiven Tiere und die Jäger der Nacht.

Sozusagen auf Augenhöhe mit den Tieren sind Sie auf einem Bushwalk, einer Safari zu Fuß. In Begleitung eines bewaffneten Guides lernen Sie Spurenlesen, Insekten, Vegetation sowie Vögel aus einer anderen Perspektive kennen. Eine Safari zu Fuß ist immer besonders spannend, denn ohne den Schutz des Autos fühlt man sich der Natur viel intensiver ausgesetzt.
Remote Fly-In Safari Lower Zambezi Nationaklpark South Luangwa
Auf einer Kanufahrt können Sie vom Wasser aus die Tiere am Ufer und die Flussbewohner sehen. Sie gleiten gemächlich den Zambezi hinab und hören nur das Gurgeln des Wassers, den Schrei des Seeadlers und das Schnaufen der Hippos.
Sie können auch von einem Pontonmotorboot aus den Fluss erleben und bei einem Sundowner den majestätischen afrikanischen Sonnenuntergang genießen.
Angler können ihre Fertigkeit an einem der am schwierigsten zu fangenden Fische, dem Tigerfisch, erproben.

6. Tag: Lower Zambezi Nationalpark – South Luangwa Nationalpark
Es geht zurück zum Jeki oder Royal Airstrip zu Ihrem Flug mit RAS.air zum South Luangwa Nationalpark. Da Sie den Remote Africa Charter Flug gebucht haben, erreichen Sie ohne Umweg den Lukuzi Airstrp 3 ½ Stunden früher als mit Proflight.
Transfer zum Tafika Camp.
Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten: Tafika Camp

7. Tag: Tafika Camp
Tafika eröffnet Anfang Mai und ist das einzige Camp im Norden des South Luangwa Nationalparks, das so früh im Mai geöffnet hat. Sie haben also das ganze Gebiet für sich.
Der Monat Mai ist einer der schönsten MonZimmer im Tafika Camp, Remote Africa Safaris, South Luangwa Nationalparkate im Luangwa Tal, schönes Wetter mit klarer Luft und saphir blauem Himmel mit milden Temperaturen. Die Yellow Billed Stork Kolonie (Nimmersatt) ist voller Leben, einige Lagunen sind noch mit Wasser gefüllt und ziehen viele Vögel an. Und natürlich ist das Wild da und nach dem vielen Regen in einer ausgezeichneten Verfassung.

Tafika bietet eine Reihe von Aktivitäten an, zu denen Tag- und Nachtpirschfahrten, Walking Safaris und Mountainbiking gehören. Während einer ruhigeren Stunde können Sie aber auch zu Pinsel und Farben greifen und Ihre Eindrücke auf Papier festhalten.

Wenn Sie sich für das Leben der Einheimischen interessieren, kann ein Besuch in einem Dorf arrangiert werden.

8. bis 10. Tag: Tafika Camp – Chikoko Trails
Unter dem Namen Chikoko Trails stehen Ihnen zwei exklusive Buschcamps zur Verfügung, das Chikoko Tree Camp und das Crocodile River Camp, die Ihnen noch mehr Buschgefühl vermitteln, noch mehr das intensive Gefühl, im Busch zu sein.Remote Fly-In Safari Lower Zambezi Nationaklpark South Luangwa

Vom Tafika Camp zum Chikoko Tree Camp geht man auf dem direkten Weg und ohne Fotostopps etwa 2 Stunden. Es ist aber auch möglich etwa 20 Minuten zu fahren und nur 10 Minuten zu gehen.
Das Crocodile River Camp liegt etwa 8 km stromaufwärts auf der anderen Seite des Luangwa Flusses. Bis zu einer näher gelegenen Boostanlegestelle zum Überqueren des Luangwa kann man aber auch im Landrover fahren. Die reine Gehzeit auf dem direkten Weg und ohne Fotostopps vom Tafika Camp zum Crocodile River Camp beträgt etwa 1 Stunde.

Chikoko - Crocodile: etwa 2 Stunden

Aber natürlich ist jede Walking Safari abhängig von Tiersichtungen und den Interessen der Teilnehmer.
Da es in dieser Gegend überhaupt keine Straßen oder befahrbare Wege gibt, werden ausschließlich Safaris zu Fuß unternommen. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Sie irgendeinen anderen Menschen hier zu Gesicht bekommen!

Gepäck und Versorgungsgüter werden von Mitarbeitern ins Camp getragen, so dass Sie sich nicht damit belasten müssen. Sie tragen nur Ihre Fotoausrüstung, Ihr Fernglas und persönlichen Dinge mit sich.

Übernachtung, Vollpension und Aktivitäten: Chikoko Trails

11. Tag Abreise