Stichworte · Stichworte · Stichworte ...

Reiseberichte 2007

Tanzania


Ich möchte mich sehr herzlich bei Ihnen für die ausgezeichnete Vorbereitung bedanken.
Liebe Christl,
seit gestern abend zurück von unserer wunderbaren Reise bin ich mit meinen Gedanken noch ganz in Afrika. Ich möchte mich zuallererst sehr herzlich bei Ihnen für die ausgezeichnete Vorbereitung bedanken. Es hat alles prima geklappt und war noch viel eindrucksvoller als wir es uns vorstellen konnten. Plantation Lodge und die Unterbringung im Bush Camp waren einfach hervorragend! Das Breezes auf Zansibar fanden wir zwar von der Lage und Ausstattung her sehr schön (auch das Essen war große Klasse); allerdings hätten wir da doch unbedingt Ihrer Empfehlung folgen und ein, wenn auch möglicherweise teureres, kleineres und damit individuelleres Resort wählen sollen. Uns war im Breezes bei aller Schönheit der Anlage und auch der Räumlichkeiten alles etwas zu sehr reglementiert! So durfte man z. B. auf gar keinen Fall nach 09:30 Uhr zum Frühstück erscheinen und sich schon gar nicht selbst einen Platz aussuchen, wo man dieses einnehmen wollte. Aber keine Sorge, wir haben uns dort trotzdem prächtig erholt und Klaus hat sogar seinen Tauch-Schein gemacht.

Die Safari war ohne jede Einschränkung ein großartiges, unvergessliches und in jeder Hinsicht außerordentlich zu Herzen gehendes Erlebnis. Das lag nicht nur an den Tieren in dieser wunderbaren landschaftlichen Umgebung (wir haben in der Serengeti doch tatsächlich jeden Abend aus allernächster Nähe Wild Dogs auf der Jagd gesehen - eine ganz und gar einzigartige Erfahrung), sondern ist vor allem auch der Kompetenz und Umsicht unseres liebenswerten Guides Makuru zu verdanken. Ihn kann man nur jedem englischsprechenden Safari-Gast wärmstens ans Herz legen! Von Björn, der viel Aufwand betreiben musste, um die wegen heftiger Regenfälle notwendige Umleitung in`s Suyan Camp und den Road Transport zurück nach Kilimanjaro (weil auch die Flüge vom Air Strip nicht möglich waren) für uns zu organisieren, will ich gar nicht erst reden. Er macht das alles ganz großartig, und wir wünschen ihm, dass sein Business auch in Zukunft blühen und gedeihen möge. Jede weitere Safari in Tanzania würden wir nur wieder mit Renaissance Photographic machen wollen.

So weit erst einmal, liebe Christl. Meine nächste Tour nach Tanzania ist schon in meinem Kopf - vielleicht im November, wenn die Gnus den Grumeti-River überqueren?

Ich bedanke mich, auch im Namen von Klaus, sehr herzlich bei Ihnen für die gute Betreuung im Vorfeld. Vielleicht sehen wir uns auf der ITB in Berlin, das könnte doch sein und würde mich freuen.

Liebe Grüße von Ihrer Monika
geschrieben am 20.04.2011 um 14:37 Uhr.