Stichworte · Stichworte · Stichworte ...

Reiseberichte 2007
von der Pondoro Lodge im Balule Game Reserve am Krüger Nationalpark
Dieses Jahr kam der erste Regen Anfang Oktober. Die sich hoch türmenden Wolken über den Drakensberg Mountains hielten, was sie ankündigten: guten Regen! Um genau zu sein, einhundert Millimeter.

Pondoro darf nun weitere 1 500 Hektar Land für Tierbeobachtungsfahrten hinzubekommen. Das bedeutet, dass die Gäste von Pondoro nun noch bessere Chancen haben, Tiere auf den Pirschfahrten zu sehen. Das neue Gebiet ist auch sehr gut für Nashornsichtungen geeignet.

In den Heams und York Gebieten wurde regelmäßig ein junger männlicher Leopard gesehen. Wahrscheinlich ist er auf der Suche nach einem eigenen Territorium. Einmal wurde er beim Fressen an einem großen Warzenschwein gesehen. Ausgewachsene männliche Warzenschweine sind keine leichte Beute, denn sie können mit ihren rasierklingenscharfen Hauern äußerst gefährlich sein.

Einige Sichtungen des Monats:

Gäste haben bei Bushwalks dreimal Löwen gesehen. Big Boy, der dominante Löwe, wurde zweimal gesichtet und jedes Mal machte er lautstark und deutlich auf sich aufmerksam.

Am 4. Oktober haben wir eine paarungsbereite Löwin mit Mazinyo neben sich gesehen. Mazinyo schaute nervös zu Big Boy hinüber, der etwa 
100 m entfernt im Gras lag. Die beiden Löwenmänner starrten einander an, bis Mazinyo das Interesse verlor und wegschaute. Das war Big Boys Chance und in etwa 3 Sekunden legte er die 100 m zurück. Und dann sahen die Gäste von meinem Auto, was nur ganz wenige Menschen sehen können. Weniger als 10 Meter vom Fahrzeug entfernt kämpften zwei ausgewachsene Löwen miteinander. Die Gäste im Fahrzeug waren tief beeindruckt von diesem mächtigen Schauspiel. 
Die Episode endete in einiger Verwirrung, denn die Löwin rannte angstvoll davon, die beiden Männchen folgten ihr und versuchten 10 Minuten lang verzweifelt, sie wieder zu finden. 

Am Abend des 28. Oktober folgten wir Big Boy und Mazinyo durch ziemlich dichten Busch. Im nächsten Augenblick rannte Mazinyo nach rechts und kurz darauf war der verzweifelte Ruf eines Tieres zu hören. Wir erreichten ihn wieder, als er eine große Kudukuh zu Boden geworfen und getötet hatte.

Robbie Prehn
geschrieben am 15.07.2011 um 10:35 Uhr.