Stichworte · Stichworte · Stichworte ...

Reiseberichte 2006
Möchte Ihnen kurz ein Feed back geben bzw. einige Infos über unseren Traumurlaub.
Hallo liebe Frau Nennstiel,

Deutschland hat uns seit einer Woche wieder - aber alles geht einmal zu Ende. Das Positive daran ist, dass man das wiederholen kann.

Duba Plains Camp, Botswana
Die Flüge bis Maun waren phantastisch. Es hat alles reibungslos geklappt. Leider sind wir ohne Gepäck in Maun angekommen. Das durchchecken von Frankfurt bis Maun hat nicht funktioniert. Wir haben auch von vielen anderen Personen gehört (ca. 8 Personen), die auch über Johannesburg geflogen sind, und ebenfalls ihr Gepäck nicht angekommen ist. Glücklicherweise hatten wir Glück und nach einem Tag war das Gepäck da. Das Jao Camp und auch Duba Plains waren wie erwartet traumhaft schöööööööööööööön!

Junges Kudu
Leider hatten wir bzgl. des Huntings / Kill in Duba Plains kein Glück, welches mich erfreute (möchte dies nicht unbedingt sehen - schon gar keinen Kill!).

Also unsere kleine Welt war mehr als in Ordnung. Wir hatten einen super schönen traumhaften Urlaubsstart.

Der Weg vom Delta zum South Luangwa war für meinen Geschmack zu lange. 4 Flüge an einem Tag! Sehr anstrengend. Sicherlich wäre dort eine Übernachtung in Livingstone (evtl. Tongabezi Lodge) besser gewesen. Aber nichts für ungut, wir sind ja jung!!!!! Also haben wir uns um 17 Uhr auch noch auf einen Game drive gemacht!

Elefantenkuh, Neugeborenes
Der South Luangwa hat uns nicht sehr überzeugt. Die Lodge war zwar ganz o.k. aber nicht so wirklich toll. Die Guides fanden wir in der Kafunta River Lodge nicht wirklich gut.

Anke hingegen war sehr bemüht und hat uns sehr viel von dem Land und ihren Zukunftsplänen dort erzählt. Das Bush Camp war sehr einfach, aber gut.

Allerdings wie schon im Vorfeld von Ihnen angedeutet, bräuchte man dort sicherlich auch ein / zwei Tage länger am South Luangwa. Allerdings denken wir dann an einer anderen Stelle. (Wir sind einfach zu verwöhnt!)

Sehr zugesagt hat uns der Lower Zambesi. Die Gegend, der Park und natürlich das Chiawa Camp ein absoluter Traum! Das Camp ist nicht zu schlagen. Sehr sehr empfehlenswert.

Wir haben dort sehr viel erlebt. Vier Leoparden an einem Morgen! Wahnsinn! Büffel, Elefanten und Buschböcke direkt vor unserem Zelt. Traumhaft! Und wir hatten noch eine Begegnung im AUTO mit einem Impala.

Dieses sprang nämlich nach einem Warnruf auf unsere Motorhaube und rannte dann ins Auto. Mein Mann saß vorne neben dem Guide. Es ist aber zum Glück niemandem etwas passiert. Wir hatten einfach wahnsinniges Glück - vor allem, dass das kein Männchen war und somit keine Hörner hatte. Das war natürlich für die nächsten Tage das Thema.

Das Chongwe River Camp war ganz o.k. Allerdings fände ich es dann besser, erst dorthin und danach ins Chiawa camp. Aber nichts desto trotz haben wir uns dort sehr wohl gefühlt trotz der vielen Elefanten, die mit uns lebten. Sehr herzliche Menschen leben dort!

Danach sind wir dann zum Kafue Park. Die Lunga River Lodge ist ganz schön. Die Lage direkt am Fluß ist sehr schöööööööööööööööööööööööön! Leider haben wir in 3 Tagen nur einen Elefanten und ein paar wenige Antilopen gesehen. Sehr wenig Tiere auf dem Game drive !!!! (Wilderer)

Ich fände dort ein / zwei Nächte ganz in Ordnung, mehr aber auch nicht. Die Lodge ist eher was für Wasseraktivitäten. Sunset cruise - Fishing!

Dann haben wir die Lodge verlassen und sind per Hubschrauber (haben wir geändert, da man uns sagte, die Fahrt dorthin ist nicht spektakulär besonders wegen der Tse Tse Fliegen!) 20 Minuten zu den Busanga Plains geflogen.

Der Manager Buss von der Lunga River Lodge hat uns netterweise ins Shumba Camp bringen lassen (bei uns auf dem voucher standen zwei camps drauf).

Das war natürlich ein krönender Abschluß! Das Camp ist einfach ein Traum!!!!

Allerdings muß man leider sagen, daß ebenfalls sehr wenig Tiere dort sind, da sehr stark gewildert wurde / wird. Die riesigen Herden, die überall so beschrieben werden, findet man dort im Augenblick leider nicht vor.

Wir hatten wohl auch sehr viel Pech, wie man uns sagte, da andere Gäste vor uns wohl eine Geparden Mama mit vier Kindern, große Büffelherde, etc. gesehen haben.

Sonnenuntergang mit Lechwes, Moorantilopen
Naja, wir dürfen uns ja nicht beschweren, wir hatten in 3 Wochen 7 Leoparden, Büffelherden, bestimmt 25 Löwen, Tausende von Antilopen, Hunderte Hippos, Babyelefanten en mass und natürlich die besten Camps! Was will man mehr!

Das Ergebnis ist also alles in allem: SIE HABEN UNS EINEN WUNDERBAREN URLAUB ZUSAMMENGESTELLT!

HERZLICHEN DANK !

Gerne möchte ich Ihnen einige Bilder zukommen lassen. Das dauert allerdings noch ein paar Tage, denn wir haben 2 534 Bilder geschossen!

Alles Liebe und bis bald Ihre

Familie Steymans
geschrieben am 20.04.2011 um 15:48 Uhr.