Oudtshoorn - Swartberg Rundfahrt  De Rust Meiringspoort Schlucht Prince Albert Swartberg Pass

Oudtshoorn - Swartberg Rundfahrt

  • Rundfahrt: Oudtshoorn -
    Meiringspoort - Prince Albert -
    Swartberg - Oudtshoorn
  • Unterkünfte

Überaus empfehlenswer ist eine Rundfahrt von Oudtshoorn über De Rust durch die Meiringspoort Schlucht nach Prince Albert und zurück über den Swartberg Pass (Sandstraße) nach Oudtshoorn.
Bildergalerie

Oudtshoorn Region mit Sehenswürdigkeiten

Wir haben dafür einen ganzen Tag verwendet und uns immer genügend Zeit für Besichtigungen und fürs Fotografieren genommen.

Man verlässt Oudtshoorn auf der N12 in östlicher Richtung nach De Rust.

De Rust
Der pittoreske kleine Ort De Rust (Die Rast) liegt am Fuße der Swartberge. De Rust war die Raststätte nach oder vor der sehr beschwerlichen Swartberg Durchquerung, die Petrus Johannes Meiring, Enkel eines bereits 1734 aus Lingen nach Südafrika ausgewanderten Pastors, zu Beginn des 19. Jahrhunderts entdeckt hatte.Im Ort sind einige interessante historische Gebäude zu sehen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von De Rust.
http://www.derust.org.za/

Meiringspoort Schlucht
Die nach seinem Entdecker Meiring benannte Meiringspoort Schlucht durchschneidet die Swartberge (Schwarzberge), die ja eigentlich rot sind und den ersten Siedlern nur schwarz erschienen, von nördlicher in südlicher Richtung von der Großen Karoo in die Kleine Karoo. Die Swartberge sind eines der acht Schutzgebiete des sogenannten Cape Floral Kingdom und sind seit 2004 ein UNESCO-Weltnaturerbe.
Weitere Information zum Swartberg Nature Reserve finden Sie auf der Webseite von CapeNature, wo Sie auch einen Links zu einer Landkarte sehen.  

Der Bau der Straße durch die Schlucht um 1880 und die Unterhaltung der Straße erwies sich als äußerst schwierig und aufwändig. Immer wieder zerstörten Fluten Die etwa 20 km lange Strecke folgt dem Grootrivier, den sie des öfteren auf kleinen Brücken überquert. Immer wieder zerstörten Fluten des Grootrivier (Großer Fluss) die Straße. Man kann es sich kaum vorstellen, wenn man im Sommer das kleine Rinnsal sieht.
Mehrere gut ausgestattete Rastplätze teilweise mit Informationszentren am Straßenrand bieten die Möglichkeit anzuhalten und zu fotografieren.
Wir empfehlen einen Stopp am Rastplatz mit Besucherzentrum, von dem ein Weg zum von der Straße aus nicht sichtbaren Wasserfall des Flüsschens Skelm führt. Ein je nach Jahreszeit mehr oder weniger Wasser führende Wasserfall stürzt aus großer Höhe die Felswand hinab in einen Felsenpool. An heißen Sommertagen bietet der Pool manchem Besucher eine willkommene Abkühlung.

Am ersten Abzweig von der N12 nach links steht ein kleiner Antiquitätenladen mit einigen bemerkenswerten Exponaten im Garten.
Bei Klarstroom verlässt man die Schlucht. Und die N12 in östlicher Richtung nach Prince Albert.

Prince Albert
Die Fahrt geht durch großartige und einsame Landschaften weiter nach Prince Albert, einem pittoresken Städtchen, in dem die Zeit langsamer als anderswo in der Welt zu vergehen scheint. Entlang der breiten Hauptstraße und an den Nebenstraßen sind zahlreiche wundervoll restaurierte kapholländische und viktorianische Häuser zu sehen. Eine langsame Fahrt oder ein Spaziergang entlang der Hauptstraße führen zu den eindrucksvollsten Häusern, von denen einige unter Denkmalschutz stehen. Sie verzaubern mit reich verzierten Giebeln und Hausfronten, mit Erkern und alten Fenstern. Vorherrschend sind Pastellfarben. Zum Mittagessen empfiehlt sich das Swartberg Hotel mit einer schönen Terrasse und einem großen Speisesaal, in dem man sich ins 19. Jahrhundert zurück versetzt fühlt.

Hier finden Sie sogar einige Informationen zu Prince Albert auf Deutsch.

Die Stadt hat darüber hinaus eine Broschüre veröffentlicht.

Swartberg Pass
Von Prince Albert fährt man zunächst einige Kilometer zurück, um dann nach rechts Richtung Swartberg Pass abzubiegen. Der Swartberg Pass ist ein National Monument.
Die Strecke ist nicht geteert und teils sehr kurvenreich. Die zwischen 1881 und 1886 von Thomas Bain, dem bedeutendsten Straßenbaumeister des 18. Jahrhundert in Südafrika, erbaute Straße führt durch eine atemberaubende Berglandschaft hinauf zum 1.536 m hohen Swartberg Pass und dann wieder hinab in Richtung Oudtshoorn.
Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Fahrt, damit Sie oft genug anhalten und die phantastischen Ausblicke genießen können.

Gamkaskloof / Die Hel
Auf etwa halber Stecke zweigt ein Weg in das Tal von Gamkaskloof, auch Die Hel (Die Hölle) genannt, ab. Mehr als 100 Jahre lang lebte hier eine kleine Gemeinschaft in absoluter Abgeschiedenheit. Bis 1962, als eine Straße gebaut wurde, konnte man das Tal nur zu Fuß erreichen.
Wenn Sie hier über Nacht bleiben wollen: Es gibt schön restaurierte alte Farmhäuser für Selbstversorger. Allerdings sollten Sie vorher reservieren. Die meisten Häuser sind unbewohnt.

Die Top
Wenn man die höchste Stelle der Passstraße erreicht hat, biet sich noch einmal ein eindrucksvoller Blick über die Swartberge. Von hier geht es fast ausschließlich bergab und bald auch wieder auf eine Teerstraße. Sie führt am Abzweig zu den Cango Caves vorbei und über Schoemanshoek zurück nach Oudtshoorn.

Galerie

Swartberge bei De Rust De Rust Meiringspoort Schlucht Rastplatz Pool am Wasserfall
Klarstroom Antiquitätenladen Landschaft der Swartberge Weinlese vor Prince Albert Prince Albert Prince Albert
Prince Albert Zufahrt zur Swartberg Passstraße Swartberg Passstraße Swartberg Pass Die Top