Ongave Private Game Reserve, Etoscha Nationalpark, Namibia

Ongava Private Game Reserve

am Etoscha Nationalpark

Little Ongava liegt im etwa 300 qkm großen Ongava Game Reserve und grenzt im Süden in der Nähe des Anderson Gate an den Etoscha Nationalpark an. Es ist eines der wenigen privaten  Schutzgebiete, in denen man die Chance hat, breit- und Spitzmaulnashörner zu sehen. Auf die Suche nach Nashörnern kann man sich sogar zu Fuß mit einem bewaffneten Guide machen.

Breitmaulnashorn in Ongave Private Game Reserve, am Etoscha Nationalpark

Ongava ist mit 125 qkm Fläche eines der größten privaten Wildschutzgebiete in Namibia.
Das Ongava Game Reserve entstand Anfang der 90er-Jahre des vorigen Jahrhunderts, als eine Gruppe namibischer, englischer und südafrikanischer Partner etwa 30 000 Hektar Land an der südlichen Grenze des Etoscha Nationalparks erwarben. Ein umfangreiches Ansiedlungsprogramm für Wild wurde unternommen. Breitmaulnashörner wurden eingeführt, Spitzmaulnashörner wanderten vom Nationalpark zu. Heute findet man zahlreiche Tierspezies im Schutzgebiet. Dazu gehören Löwen, Elenantilopen, Hartmanns Bergzebras, Schwarznasenimpalas (Black-faced Impala) und weitere Antilopenarten. Das ganze Jahr zu sehen sind Elefanten, Leopard, Gepard, Giraffe, Gnus, Sprinbock, Kudu und das kleine Damara Dik-Dik. Oryxantilope im Ongave Private Game Reserve, am Etoscha Nationalpark

Ergänzt werden Raub- und Säugetiere durch eine abwechslungsreiche Vogelwelt.
"Ongava" bedeutet in der Sprache der Herero "Nashorn".

Pirschfahrt mit Löwensichtung im Ongave Private Game Reserve, am Etoscha Nationalpark
Unterkünfte:

. nach oben