North Luangwa Nationalpark Zambia Luangwa Nationalpark Safaris Lower Zambezi Kafue Benguela Swamps Victoria Wasserfälle Livingstone

North Luangwa Nationalpark

"This corner of the Earth smiles on me above all others " schrieb Lt-Colonel Sir Stewart Gore Browne, als er Anfang des 19. Jahrhunderts den Ort seiner Träume in der Mitte Afrikas fand.
Vielleicht empfinden Sie Ähnliches, wenn Sie den North Luangwa Nationalpark betreten.

Camps & Lodges

- Mwaleshi Camp

Beschreibung

Der Park liegt im Nordosten von Zambia, nördlich des South Luangwa Nationalparks und ist etwa 4 500 qkm groß. Er wird im Westen vom Muchinga Escarpment und im Osten vom Luangwa Fluss begrenzt. Er ist etwa halb so groß wie der South Luangwa Nationalpark.
Der Park bietet eine unerschlossene und ursprüngliche Natur; hier gibt es keine permanenten Lodges. Zugang haben nur wenige Touroperator für Fußsafaris.
Diesen Park zeichnet den Charakter eines wahrhaft ursprünglichen Afrika aus. Im North Luangwa Nationalpark kann man Afrika so erleben, wie es einst war: wild und unberührt, so dass jeder Besucher, und es gibt nicht viele, ganz einfach nur ein unauffälliger Beobachter seiner natürlichen Schönheit und seiner Dramen ist.
Obgleich der Park schon vor über 30 Jahren zu einem Wildschutzgebiet erklärt wurde, haben ihn in dieser Zeit nur die Ranger des Game Department der Regierung betreten. Erst 1984 erhielten John und Lorna Harvey die Erlaubnis, Fußsafaris durchzuführen.
Im Jahre 1989 errichteten Mark und Delia Owens eine Forschungsstation im Park. Der Park wurde durch die professionelle Unterstützung der Frankfurter Zoologischen Gesellschaft (anfangs mit dem Ehepaar Owens, jetzt mit den Managern Hugo & Elsabe van der Westhuizen ) im wahrsten Sinne des Wortes gerettet.
Aufgrund ihres Einflusses und als Mittel zur Bekämpfung der Wilderei erlaubten die Behörden weiteren Safariunternehmen, eine begrenzte Zahl von Besuchern in den Park zu bringen und mit ihnen Fußsafaris zu unternehmen.
Im Park gibt es praktisch keine Straßen, und während Ihres Aufenthalts werden Sie wahrscheinlich keine anderen Besucher sehen.

Landkarte
North Luangwa Nationalpark ZambiaEinige Zuflüsse, die eine wichtige ökologische Rolle in diesem Gebiet spielen, münden in den Luangwa. Der Mwaleshi fällt in einer Reihe von kleineren Wasserfällen vom Escarpment an der westlichen Seite des Parks. In der Trockenzeit bleibt das Wasser aus. Nur einige Tümpel bleiben dann und ziehen zahlreiche Tiere an. Im Mwaleshi Gebiet dürfen keine Tierbeobachtungsfahrten in Fahrzeugen durchgeführt werden; nur Fußsafaris sind erlaubt.
Die Vegetation reicht von Mopane Waldland bis zu Galeriewäldern, offenem Grasland und Akaziendickicht, dem eindrucksvollen Leberwurstbaum, Palmen und Mahagoni bis zu Leadwood.

Tierwelt

Der Park ist bekannt für seine großen Büffelherden, die besonders eindrucksvoll sind, wenn sie vor einem Löwen davon laufen und eine riesige Wolke Staub aufwirbeln. Große Löwenrudel leben im Territorium und manch Besucher hat sogar schon einmal die seltene Gelegenheit gehabt, eine Jagd zu beobachten. Weiterhin kommen hier vor: Hyänen, Cooksons Gnus, Buschböcke, Pukus und Impalas, Zebras, Warzenschweine, Paviane und Grünmeerkatzen. Auch Elefanten und Leoparden werden gesichtet, aber nicht so häufig wie im South Luangwa Nationalpark. Wahrscheinlich sehen Sie Hartebeest, Reedbuck und die Elenantilope. Alle Vogelspezies, die im South Luangwa Nationalpark gesehen wurden, kommen auch im North Luangwa Nationalpark vor.
Safaris in den North Luangwa Nationalpark werden normalerweise von Juni bis Oktober durchgeführt, wenn man die besten Chancen hat, Tiere zu sehen. In der grünen Jahreszeit, auch Emerald Season genannt, d. h. in der Regenzeit, ist es praktisch unmöglich, den Park zu besuchen.
ZGF-Projekt 1027/86
Nord Luangwa National Park (Sambia)