Botswana´s Norden von Maun bis Kasane - Detaillierter Reiseverlauf

Botswana´s Norden - Detaillierter Reiseverlauf

Karte - Botswana´s Norden

Zum Vergrößern, bitte Karte anklicken.

1. bis 3. Tag: Maun – Xakanaxa 

Am Flughafen Maun werden Sie durch einen Mitarbeiter der lokalen Airline in Empfang genommen und fliegen anschließend mit einem Kleinflugzeug nach Xakanaxa im Moremi Game Reserve. Dort treffen Sie auf Ihren Reiseleiter.
Die ersten drei Nächte verbringen Sie in der Region Xakanaxa, wo Sie die Natur und Tierwelt auf zahlreichen Pirschfahrten erkunden werden. 
Bei Ihrem Flug in die Region können Sie bereits die ersten größeren Tiere, wie zum Beispiel Elefantenherden die durch den Mopane Busch ziehen, aus der Luft entdecken. Auch Büffel oder Antilopen sind in den offenen Gebieten aus der Luft zu sehen. Diese und andere Wildtiere werden Sie auch auf Ihren Pirschfahrten beobachten können. Natürlich haben auch Liebhaber der Ornithologie während dieser Reise viele Möglichkeiten das Vogelparadies zu entdecken. 
3 Übernachtungen im Zelt, Vollpension und Aktivitäten 


Höhepunkte nördliche Botswana Letaka Safaris


4. Tag: Xakanaxa - Khwai

Bereits mit den ersten Sonnenstrahlen werden Sie Ihr Zelt verlassen und ein kleines Frühstück einnehmen. Ihre Reise setzten Sie am heutigen Tag durch das Moremi Game Reserve in Richtung Khwai Community fort. Auf der Fahrt folgen Sie dem Lauf des Manuchira Kanals, besser bekannt als der Khwai Fluss. Einen ersten Stopp werden Sie bei den Dombo Hippo Pools einlegen, hier haben Sie die Möglichkeit zahlreiche Flusspferde zu beobachten. 
Sowohl Khwai als auch Xakanaxa gehören zu den Gebieten, wo zwei Wildhunde-Rudel ansässig sind. Mit etwas Glück haben Sie die Chance, diese bezaubernden Tiere zu sehen. Ihr Weg wird sich aber auch mit Giraffen, Zebras, verschiedenen Antilopenarten und eventuell auch Raubtieren, wie Leoparden, Geparden, Servale oder Löwen, kreuzen. Halten Sie die Augen offen und genießen Sie die Pirschfahrt zu Ihrem nächsten Camp in Khwai.
Übernachtung im Zelt, Vollpension und Aktivitäten 

Botswana´s Norden


5. bis 6. Tag: Khwai 

Die Grenze zwischen der Khwai Community Area und dem Reservat bildet der Khwai Fluss. An den beiden folgenden Tagen erkunden Sie die Region ausgiebig auf Pirschfahrten bei Tag und Nacht. Die Pirschfahrten nach Einbruch der Dunkelheit ermöglichen es Ihnen auch die scheuen, nachtaktiven Tiere im Scheinwerferlicht zu entdecken. Ein Highlight der Reise wird sein, dass Sie in dieser Region auf  eine Fußsafari sowie auf einen Mokoro Ausflug gehen werden. Beides lässt Sie die Flora und Fauna Botswanas hautnah erkunden. 
2 Übernachtungen im Zelt, Vollpension und Aktivitäten  

7. Tag Khwai - Savute

Ihre Reise setzten Sie nun in Richtung Norden fort und begeben sich auf den Weg zum berühmten Chobe Nationalpark. Sie werden während der Fahrt einen Blick auf den Paleo Lake Makgadikgadi haben, welcher vor über zehntausend Jahren austrocknete. Die größte Herausforderung dieser Reise wird sein, die kurvenreiche Strecke durch den tiefen Sand zu bewältigen. Der alte Seegrund ist jetzt die Mababe Niederung, deren Lehmboden eine gute Nahrungsgrundlage für die Tierwelt bildet, die nach der Regenzeit zahlreich in dieser Gegend vorhanden ist. Während der Regenzeit ist die Vertiefung jedoch aufgrund des schlammigen Untergrundes unpassierbar, weshalb alternative Strecken verwendet werden müssen.
Übernachtung im Zelt, Vollpension und Aktivitäten 
 

Botswana´s Norden


8. bis 9. Tag: Savute, Chobe Nationalpark

Sie werden es auf Ihrer Fahrt am Vortag schon bemerkt haben, im Gegensatz zu der großen Mehrheit des Landes ist die Region Savute nicht völlig ebenes Land. Die Landschaft in dieser Region ist geprägt durch Hügel aus vulkanischem Gestein, die sich aus dem Kalahari Sand erheben. Diese Hügel bieten den perfekten Lebensraum für zahlreiche Wildtiere, Vögel und Pflanzen.
Die weite und offene Ebene des Savute Marsch beherbergt zudem die größte Population an Huftieren und besonders starken Löwenrudeln und Hyänen-Clans. Aber auch Geparden und Wildhunde, vor allem während der Regenzeit, sind in diesem Gebiet nicht selten. 
2 Übernachtungen im Zelt, Vollpension und Aktivitäten 


Botswana´s Norden


10. Tag: Savute – Chobe Fluss

An Ihrem letzten Tag auf Safari verlassen Sie die beeindruckende Region Savute und fahren entlang des Chobe Flusses nach Kasane. Unterwegs werden Sie picknicken, bevor Sie am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Fluss unternehmen. Während dieser eröffnet sich Ihnen ein neuer Blickwinkel auf den Chobe Nationalpark. Sie können die Tiere am Ufer ungestört vom Boot aus beobachten und sehen vielleicht sogar den einen oder anderen Elefanten ein Bad nehmen. Ihre Reise endet anschließend in Kasane. 

Expertentipp: Um Ihrer Safari einen entspannten Abschluss zu verleihen möchten wir Ihnen empfehlen noch ein oder zwei Nächte in Kasane zu verweilen oder anschließend noch die atemberaubenden Victoria Wasserfälle in Livingstone oder Victoria Falls zu besuchen. Wir beraten Sie dazu gerne.

nach oben