Ndutu Under Canvas Safari Camp (auch Ndutu Under Canvas Tented Camp) Mobiles Camp in der Serengeti


Ndutu Under Canvas Safari Camp Tanganyika Wilderness Camps
(auch Ndutu Under Canvas Tented Camp)

Mobiles Camp in der Serengeti > Tanganyika Wilderness Camps

Lage:
Ndutu Under Canvas ist ein klassisches mobiles Safari Camp, dessen Position sich ganz nach der Großen Tierwanderung der Gnus und Zebras richtet. Es befindet sich während des Jahres an drei unterschiedlichen Orten, damit Gäste der Wanderung der Tiere ganz nahe folgen können. Aber auch außerhalb der eigentlichen Migration ist zahlreiches Wild, das Standort treu ist, vorhanden.

Ndutu Under Canvas Safari Camp, Lake Ndutu, Serengeti Nationalpark Tanzania

Von Mitte Dezember bis etwa Mitte März steht das Camp in der Ndutu Region, wo der nordwestliche Bereich der Ngorongoro Conservation Area an den Serengeti Nationalpark stößt. Es befindet sich auf der Serengeti-Seite des Lake Ndutu.

In dieser Zeit halten sich normalerweise die großen Gnu- und Zebraherden hier auf der fruchtbaren Savanne auf und folgen den Regenfällen, nach denen überall saftiges Gras sprießt. Das neue Jahr ist außerdem die Zeit, in der gut 800 000 Gnus und Zebras kalben, was wiederum zahlreiche Raubtiere anzieht.

Von Dezember bis März steht das Camp auf den südlichen Ebenen, im Juni und Juli im Western Corridor und von August bis November im Norden. 

Unterkunft:
Das Ndutu Under Canvas Safari Camp verfügt über 10 sehr geräumige Zeltunterkünfte. Die Zelte sind zwei Einzelbetten ausgestattet, die zu einem Doppelbett zusammen gestellt werden können. Natürlich gibt es einen Badbereich mit Dusche, Waschbecken und WC. Für Licht sorgt Solarenergie. Heißwasser zum Duschen steht nach Absprache mit dem Camppersonal morgens oder abends zur Verfügung.

Ndutu Under Canvas Safari Camp, Lake Ndutu, Serengeti Nationalpark Tanzania

Ndutu Under Canvas Safari Camp, Lake Ndutu, Serengeti Nationalpark Tanzania

Einrichtungen:
Mittelpunkt des Camps ist das Messe- und Wohnzelt, in dem die Mahlzeiten eingenommen werden und sich die Lounge sowie eine kleine Bibliothek befindet. Natürlich werden die Mahlzeiten auch im Freien und am Lagerfeuer serviert.  

Auf Wunsch können auch Picknicks organisiert werden.

Akkus für Videokameras oder Fotoapparate können im Hauptzelt aufgeladen werden, da die Elektrizität von einem Generator erzeugt wird.

Ndutu Under Canvas Safari Camp, Lake Ndutu, Serengeti Nationalpark Tanzania

Ndutu Under Canvas Safari Camp, Lake Ndutu, Serengeti Nationalpark Tanzania

Aktivitäten:
Selbstverständlich sind Tierbeobachtungsfahrten die wichtigste Aktivität. Dabei haben Sie die Chance, den ganzen Wildreichtum der Serengeti zu erleben, die völlig zu Recht als eines der größten und wildreichsten Schutzgebiete der Welt gilt und der größte Nationalpark Tansanias ist.
Je nach Lage des Camps kann auch der Besuch in einem Maasai-Dorf arrangiert werden. 

Kinder:
Das Ndutu Under Canvas Safari Camp heißt auch Kinder unter 6 Jahren willkommen. Die Campleitung weist aber darauf hin, dass für Kinder eine Safarilodge empfehlenswerter ist. Eltern sollten bedenken, dass das Camp nicht eingezäunt ist und wilde Tiere zu jeder Tages- und Nachtzeit durch das Camp laufen und so eine Gefahr für kleine Kinder darstellen können.

Anreise:
Man erreicht das Camp am besten per Kleinflugzeug von Arusha aus. Je nach Lage des Camps dauert der Flug etwa 50 Minuten. Es gibt planmäßige Flüge und Charterflüge.

Man kann das Camp zwar auch per Fahrzeug erreichen, die Fahrt von Arusha dauert aber zwischen 5 und 10 Stunden. Der Straßentransfer ist zudem recht beschwerlich und nicht einmal preisgünstiger, so dass sich die Anreise per Kleinflugzeug empfiehlt. Der Flug bietet zudem, je nach Anflug, wunderbare Ausblicke über die Ngorongoro Conservation Area und die Serengeti.

Der Ndutu Airstrip ist etwa 4 km, der Seronera Airstrip etwa 80 km und der Kusini Airstrip etwa 6 km entfernt.

Hier kommen Sie direkt auf die Webseite des Ndutu Under Canvas Safari Camp.

Landkarte nach oben

Lake Maske, Lake Ndutu Landkarte Serengeti Nationalpark, Ngorongoro Conservation Area