Mkulumadzi Safari Lodge Majete Wildlife Reserve Malawi

Mkulumadzi Safari Lodge Robin Pope Safaris Zambia Malawi

Majete Wildlife Reserve, Malawi

Lage:
Die Mkulumadzi Safari Lodge liegt im Schatten mächtiger Leadwood und Mango Bäume am Ufer des Shire Rivers.  Die Lodge befindet sich in einer 70 qkm großen  Majete Privatkonzession, wenige Kilometer von der Stelle entfernt, an der  der Shire Fluss sich die eindrucksvollen Kapichira Wasserfälle hinabstürzt.

Mkumuladzi Safari Lodge, Majete Wildlife Reserve
Übrigens: Shire wird [shiri] ausgesprochen; Der Name des Flusses hat nichts mit der Bezeichnung von englischen Grafschaften zu tun, die -shire am Wortende tragen. 

Mkulumadzi Safari Lodge

Unterkunft:
Mkulumadzi verfügt über acht großzügige Chalets. Jedes Chalet hat ein geräumiges Schlafzimmer und eine Lounge, ein eigenes Bad mit einer Aussendusche sowie ein eigenes Aussichtsdeck. In den hellen und freundlichen Räumen haben Sie das Gefühl, mitten im Busch zu sein, ohne dabei auf Komfort und Privatsphäre verzichten zu müssen. Das Badezimmer ist mit zwei Waschbecken und einer eingelassenen Badewanne ausgestattet, von der aus man den Fluss überblickt.

Bad, Mkulumadzi Safari Lodge
Unter der Dusche im Freien mit einer großen Regendusche können Gäste erleben, wie es sich anfühlt, unter einem Wasserfall zu stehen. Zur Buschseite hin sind die Duschen offen, eine Steinmauer schützt vor Blicken.
Die grünen Schrägdächer der Chalets sind mit einheimischen Pflanzen wie Sukkulenten, Aloepflanzen, Sträuchern und Gräsern bepflanzt. Diese Bauweise nimmt Rücksicht auf die Natur und sorgt für angenehme Kühle während der heißen Saison. Die gesamte Anlage wird mit Solarstrom betrieben und von einem Generator unterstützt.
In Mkulumadzi kann man in fünf Doppel-Chalets, einem Flitterwochen- sowie einem Familien-Chalet wohnen. Die Familien-Chalets sind mit zwei Schlafzimmern ausgestattet, jedes mit einem eigenen Badezimmer.

Durch den Shire River, Mkulumadzi Safari Lodge

Einrichtungen:
Gäste erreichen die Lodge über eine Fußbrücke über den Mkulumadzi River und kommen zum Hauptbereich der Lodge mit Restaurant mit Innen- und Außenbereich, eine Lounge, eine Terrasse, dazu eine Bar, ein Geschäft, ein Pool, eine große Aussichtsterrasse und ein Lapa für die abendlichen Lagerfeuer.
Die gesamte Anlage wird mit Solarstrom betrieben und von einem Generator unterstützt. Beachten Sie bitte, dass die in den Chalets befindlichen Steckdosen nur für Lampen und das Aufladen persönlicher Gegenstände wie z. B. Handys und Kameras geeignet sind. Haartrockner können nicht verwendet werden. Sie werden jeden Morgen im Chalet mit heißem Wasser für Tee oder Kaffee versorgt. Das Leitungswasser stammt aus einem Bohrloch und ist als Trinkwasser geeignet. Auch in Flaschen abgefülltes Wasser steht in der gesamten Lodge zur Verfügung.

Pirschfahrt, Mkulumadzi Safari Lodge

Aktivitäten:
Safaris: Vormittags können Sie mit den Guides der Mkulumadzi Safari Lodge eine Safari unternehmen. Auch längere Ausflüge mit Frühstücks- und Lunchpaketen sind möglich, um auch die entlegenen Winkel von Majete kennenzulernen.

Safaris zu Fuß: Versäumen Sie nicht die Chance, Majete zu Fuß zu erkunden. Die Routen entlang des Mkulumadzi und Shire River sind landschaftlich besonders reizvoll und bieten die Gelegenheit, die Vogelwelt und großen Säugetiere zu entdecken. Ideal für solche Wanderungen ist der frühe Vormittag, wenn es noch angenehm kühl ist. Außerdem werden geführte Wanderungen auf die Berge Majetes angeboten.

Safari zu Fuss, Mkulumadzi Safari Lodge

Boot-Safaris: Was könnte entspannender sein als eine gemächliche Beobachtungsfahrt auf dem Shire River. Die üppig bewachsenen Ufern des Shire werden regelmäßig von Elefanten und Büffeln aufgesucht. Nilpferde und Krokodile bekommt man immer zu Gesicht, und auch die Vogelwelt ist beeindruckend vielfältig. Entscheiden Sie sich vor- oder nachmittags für eine Bootsfahrt anstelle einer Safari.

Unterstände: Gäste erleben im sicheren Schutz eines Unterstands an einer Wasserstelle das prickelnde Gefühl, Tiere beim Trinken zu beobachten. Hier schlägt das Fotografenherz höher, denn Büffel, Elefanten, Spitzmaulnashörner, Pferde- und Elanantilopen kommen regelmäßig zum Wasserloch.

Afrikanische Parks – ein Hintergrundbericht: Hier erhalten Gäste Einblicke hinter die Kulissen des Betriebs eines Wildparks und in die Entstehungsgeschichte der Umgestaltung von Majete als erster Wildparkadresse in Malawi.

Einblicke in die Kultur: Durch den Besuch eines nahe gelegenen Dorfes und Gemeindezentrums können Gäste einen Eindruck vom Leben in Malawi auch außerhalb von Majete gewinnen und sich mit den Menschen über das Leben am Rande eines Wildparks austauschen.


Kinder
In Mkulumadzi sind Kinder aller Altersgruppen herzlich willkommen.


Klima
Mkulumadzi kann ganzjährig bereist werden, wobei das Land jeweils zu zwei Jahreszeiten besondere Erfahrungen bietet.

Die Wintermonate zwischen April und September sind kühler und trockener, so dass zu dieser Zeit die angenehmsten Reisebedingungen vorherrschen. Tagsüber ist es in der Regel zwischen 22 und 25° C, wobei es am Abend angenehm abkühlt.

Das Gras steht während der Wintermonate niedriger, und die Wildtiere halten sich bevorzugt in der Nähe von Wasserquellen auf, was das Beobachten erleichtert.

In den Sommermonaten zwischen Oktober und März herrscht im Reservat ein warm-feuchtes Klima. Temperaturen steigen auf über 30° C, auch am Abend bleibt es warm.

Im Sommer liegt ein ganz besonderer Zauber über dem Land. Der Busch präsentiert sich in saftigem Grün und bietet einen atemberaubenden Anblick. Zum Fotografieren ist dies die beste Jahreszeit, da die Luft von einzigartiger Klarheit ist. Auch Vogelbeobachter sollten während dieser Zeit reisen, denn die Zugvögel haben ihr Ziel erreicht und stehen im vollen Brutgefieder.

Die Lodge befindet sich im Lower Shire Valley auf einer Höhe von 170 Metern über dem Meeresspiegel.

 

Hintergrundinformationnen:
Betreiber und Inhaber von Mkulumadzi ist Robin Pope Safaris, einer der führenden Veranstalter von Safaris in Afrika. Das 1986 von der Safarilegende Robin Pope und seiner Frau Jo gegründete Unternehmen hat bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten. Die Gesellschaft betreibt drei in Eigenbesitz befindliche Camps im South Luangwa Valley in Sambia und dem am Lake Malawi gelegenen Pumulani.


Geführt wird Mkulumadzi von dem Ehepaar Jenna und Mark McKenzie, die 2008 als Manager von Pumulami zu Robin Pope Safaris gestoßen sind. Wir haben  Jenna und Mark bei unserem Besuch in Pumulani am Lake Malawi kennen und als kompetente und sehr freundliche Gastgeber schätzen gelernt.

 

Weitere Informationen zu Robin Pope Safaris finden Sie unter "Unsere Partner".

Die Gesellschaft betreibt drei in Eigenbesitz befindliche Camps im South Luangwa Valley in Sambia und dem am Lake Malawi gelegenen Pumulani.

Nkwali liegt am Ufer des Luangwa River. Dort können zwischen 12 und 14 Gästen in geräumigen aus Bambusgeflecht, Reet und Steinfußböden gestalteten Räumen untergebracht werden. Ebenfalls von Robin Pope Safaris wird das im South Luangwa Nationalpark gelegene Nsefu betrieben, wo 12 Personen in sechs aus Stein errichteten und reetgedeckten Rundhütten, den Rondavels, Unterkunft finden.

Bei Tena Tena handelt es sich um das Zeltcamp, in dem von Mitte Mai bis Ende Oktober bis zu 10 Gäste urlauben können. Die London Times schrieb dazu: „Tena Tena Camp lässt sich nur mit Superlativen beschreiben und gehört sicherlich zu den besten Safari-Camps, die der gesamte Kontinent zu bieten hat.“

In allen Camps stehen Safaris zu Fuß, Walking-Safaris, auf dem Programm. Man kann sich aber auch für eine Walking-Mobile-Safari entscheiden, während der vier oder fünf Tage lang die Natur zu Fuß erkundet wird und man in mobilen, jeden Abend von den Tour-Guides aufgebauten „Full-Service“-Zelten nächtigt, nachdem man sein Abendessen unter freiem Sternenhimmel zu sich genommen hat.

Robin Pope Safaris bietet Safari-Vielfalt für spezielle Interessen, wie zum Beispiel Foto-Safaris, eine Flussfahrt von Nkwali nach Nsefu , eine ornithologische Shoebill-Safari sowie eine Kasanka-Bat-Safari, wo man das Spektakel der „Frucht-Fledermäuse“ im Kasanka-Nationalpark bestaunen kann.

Gäste, die mehr Privatsphäre und häuslichen Komfort wünschen bietet Robin Pope Safaris auch Privathäuser im afrikanischen Busch an. Geschmackvoll eingerichtet und großzügig, bieten sie die ultimative Safarierfahrung und sind ideal für Familien und Gruppen.

Mehr dazu finden Sie ebenfalls auf unserer Seite zu Robin Pope Safaris unter "Unsere Partner".

Robin Pope Safaris betreibt folgende Camps und Lodges:

. nach oben