Mkhaya Game Reserve, Swaziland

Mkhaya Game Reserve

Swaziland's Refuge for Endangered Species

Das Mkhaya Game Reserve, das sich als Schutzgebiet für bedrohte Tierarten versteht, liegt im Südosten von Swaziland und ist etwas über 6.000 Hektar groß.

 

Mkhaya wurde 1979 gegründet, nachdem die Familie Reilly, führende Naturschützer in Swaziland, die Notwendigkeit des Tierschutzes erkannt hatten. Ursprünglich war es dazu gedacht, reinrassige Nguni Rinder vor dem Aussterben zu schützen.  Es sind die gegen Krankheiten sehr widerstandskräftigen und zähen Kühe, die mit den ersten Menschen ins Swaziland kamen. Diese Rinder sind bestens an das Leben in einem heißen Klima, in Trockenheit gewöhnt und praktisch immun gegen die Tsetsefliege und Maul- und Klauenseuche.

Im Jahre 1987 arrangierten Ted Reilly und seine Frau Liz die Übersiedlung von  sechs sehr seltenen Spitzmaulnashörnern aus den damals stark von Wilderern bedrohten Gebieten am Zambezi nach Mkhaya. 1995 kamen 5 weitere Spitzmaulnashörner zur Auffrischung des Genpools hinzu.  Die Nashörner haben sich inzwischen seht gut eingelebt und sich auch die Nähe interessierter Menschen gewöhnt.

Inzwischen leben nicht nur Spitzmaulnashorn sondern auch Pferdeantilope, Leierantilope, Rappenantilope, Breitmaulnashorn, Elefant und andere bedrohte Tierarten im Schutzgebiet. Personal und Rangerpatrouillen bestehen fast vollständig aus Swazis von benachbarten Gemeinden. Die Tierschützer gelten als die wirkungsvollste Einheiten im Kamp gegen die Wilderei.

 

Mkhaya finanziert sich ausschließlich über die Eintrittsgebühren. Auch Ihr Besuch trägt deshalb dazu bei, die Bemühungen um den Schutz bedrohter Tierarten fortzusetzen.

 

Mkhaya bietet Besuchern ein beeindruckendes afrikanisches Erlebnis. Luxuriöse Zeltunterkünfte im dichten Busch lassen einen mitten in der Natur leben. In jedem Zelt können drei bis vier Gäste wohnen. Jedes Zelt verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche / heißem Wasser und Spültoiletten. Paraffinlampen werden fürs Licht verwendet. Die Mahlzeiten werden auch über dem offenen Campfeuer zubereitet. Selbstgebackenes Brot, Wildfleisch, hausgemachte Burenwurst, Honig, frisches Gemüse und frisches Obst werden angeboten.

 

Das Mkhaya Game Reserve kann nur in offenen Landrovern befahren oder zu Fuß erkundet werden.  Nachdem Sie Ihr Fahrzeug auf einem sicheren Parkplatz abgestellt haben, begrüßt Sie ein Ranger zur Tierbeobachtungsfahrt. Die Safarifahrzeuge sind besonders gut geeignet für Fahrten über Sandstraßen, Wasserläufe und durch Büsche.

 

Beachten Sie bitte: Besuche in Mkhaya müssen vorher über das zentrale Reservierungsbüro gebucht werden.

Beginn der Tierbeobachtungsfahrt ist um 10.00 Uhr oder um 16.00 Uhr.
Altersbegrenzung für Kinder: Mkhaya  akzeptier Kinder ab 6 Jahren.

. nach oben