Malealea Lodge, Lesotho

Malealea Lodge Logo, Malealea Lodge, Lesotho
& Pony Trek Centre Lesotho

Lesotho


Besonders beliebt und bekannt für Pony Trekking und der Gastfreundlichkeit von Inhabern und Dörflern, bietet die Malealea Lodge eine unvergesslich natürliche und freundliche Unterkunft.


Lage:
Die Malealea Lodge ist der beliebteste und bekannteste Treff für Pony Trekking und Trekking in Lesotho. Darüber hinaus ist sie ein Vorzeigemodel für Eco-Tourismus und Dorf-Gemeinschaftsunternehmungen.

Botsoela Wasserfall, Malealea Lodge, Lesotho
Unterkunft:
Folgende Übernachtungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl:
12 neue Rondavels 6 Schlafzimmer mit Dusche und eigener Toilette

Rondavel, Malelalea Lodge, Lesotho
Rondavel, Malealea Lodge, Lesotho
13 Farmhaus Schlafzimmer, 1 oder 2 Schlafzimmer teilen sich ein Badezimmer

Farmhouse, Malealea Lodge, Lesotho
6 Basotho-Hütten & Zimmer mit gemeinsamem Badezimmer und Duschen

Basotho Huts, Malealea Lodge, Lesotho
Forest Huts

Forest Huts, Malealea Lodge, Lesotho
Einrichtungen:
Die herzliche Gastfreundschaft, die gute Küche, das abendliche Lagerfeuer, das Abschalten des Stromgenerators ab 22:00, die gemütlichen Rondavels und, und . . . machen den Aufenthalt in der Malealea Lodge zu einem unvergesslichen Ferienerlebnis.

Ausritt, Malealea Lodge, Lesotho
Aktivitäten:
Di und Mick von der Malealea Lodge haben den Stein ins Rollen gebracht, sie haben die Dörfler ermuntert, eine Pony-Besitzer-Vereinigung zu gründen, um ihre Pferde direkt an die Touristen zu vermieten. Das funktioniert ganz prima.
Andere aus dem Dorf unterhalten die Gäste der Lodge mit Musik- und Tanzdarbietungen und werden dafür unmittelbar von den Touristen bezahlt.
Am Eingang der Lodge halten sich immer ein paar Jungs bereit, um den Fremden für ein paar Maloti den Weg zu den versteckten Buschmannzeichnungen zu zeigen. So profitieren die Einheimischen von den Touristen und umgekehrt, und so ist Kriminalität ein Fremdwort in und um die Malealea Lodge.

Dorf, Malealea Lodge, Lesotho
Eigener Eindruck:
Wir selbst haben die Lodge 1996 bereits besucht, als sie noch einfacher, elementarer war. Wir hätten es damals gerne ein bisschen komfortabler gehabt, aber Landschaft, Menschen, Ausritt auf den Ponys und die Lebensfreude und Freundlichkeit von Di sind uns heute noch so lebhaft in Erinnerung, als wäre es erst gestern gewesen. Mit am lebhaftesten erinnere ich mich an den Becher Hirsebier, den ich als einziger der europäischen Besucher trank und der meinen Erfahrungshorizont in Sachen Bier erweiterte.

Gut, mittlerweile, so ab Anfang 2001, ist die Malealea Lodge so beliebt geworden, dass sie schon für manche Lesothofreunde zu überlaufen ist. Reisegruppen aus Europa sind ständig dort, und falls Sie während der Ferienzeiten und Feiertage in die Lodge wollen, buchen Sie rechtzeitig!!

Hier kommen Sie direkt zur Webseite der Malealea Lodge.

. nach oben