Kasungu Malawi Nationalpark Likoma Island Liwonde Lake Malawi See Nyika Vwaza Marsh Game Reserve

Kasungu Nationalpark


Der mit etwa 2 300 qkm zweitgrößte Nationalpark Malawis liegt etwa 160 km nördlich der Hauptstadt Lilongwe und grenzt im Westen an Zambia.

In dem einst wildreichen Park leben aufgrund der ungehemmten Wilderei seit den 1980er Jahren jedoch nur noch wenige Tiere. Zwar wird auch heute noch auf einigen Webseiten der Tierreichtum erwähnt, unseren eigenen Erfahrungen nach ist jedoch kaum Wild zu sehen. Ein Besuch des Nationalparks lohnt sich deshalb unserer Meinung nach nicht wirklich, wenn man die Tierbeobachtung in den Vordergrund stellt. So sollen von den in Berichten erwähnten ursprünglichen etwa 2 000 Elefanten nur noch um die 200 oder weniger Tiere leben. Außerdem ist der Park Lebensraum für Büffel, Antilopen und Zebras sowie kleineren Tieren und zahlreiche Vogelarten. Inwieweit sich der Tierbestand durch ein auch von der EU finanziertes Programm zur Bekämpfung der Wilderei erholt hat, ist nur schwer einzuschätzen.

Durchaus sehenswert sind jedoch die abwechslungsreichen Landschaften, die von offenem Grasland, dichtem Miombo Buschland und einer Hügelkette im nordöstlichen Gebiet an der Grenze zu Zambia bestimmt wird. Mehrere nur jahreszeitlich Wasser führende Flüsse durchziehen den Park.

Lesenswert ist ein bereits 2004 erschienener Artikel von The Chronicle Newspaper, Lilongwe, der sich mit der Situation der Elefanten im Kasunga Nationalpark befasst.