Luambe Nationalpark Zambia Luangwa Nationalpark Safaris Lower Zambezi Kafue Benguela Swamps Victoria Wasserfälle Livingstone

Luambe Nationalpark

Der Luambe Nationalpark liegt zwischen den berühmten North- und South Luangwa Nationalparks im Osten Zambias im Luangwa Tal, einer Fortsetzung des großen
afrikanischen Grabenbruchs. Er ist im Vergleich zu den beiden benachbarten Parks mit etwa 250 qkm verhältnismäßig klein, beeindruckt aber mit seiner landschaftlichen Vielfalt und Biodiversität.
Der Park zeichnet sich durch einen großen Baumbestand, Grassflächen, Lagunen und Zambia Osten Luzambe North & South Luangwa Kasanka NationalparkBuschsavannen aus, die zahlreichen Wildtieren einen Lebensraum bieten.

In der Vergangenheit wurde der Wildbestand durch Wilderei stark dezimiert; der Park wurde im Gegensatz vor allem zum South Luangwa Nationalpark außerdem von den Parkbehörden vernachlässigt. Inzwischen hat sich der Tierbestand aber wieder erholt. Besonders erwähnenswert sind das Cucksons Wildebeest (eine Unterart der Gnus) und die Thornicroft Giraffe, die nur hier vorkommen. Außerdem gibt es Elefanten, Büffel, Zebras, Impalas, Pukus, Kudus, Ellipsen-Wasserböcke, Elenantilopen, Wildhunde, Warzenschweine und Paviane sowie Löwen und Leoparden. Auch Flusspferde und Krokodile sind zu sehen. Das ursprünglich auch hier vorkommende Spitzmaulnashorn wurde vor etwa 20 Jahren ausgerottet, ist aber inzwischen in besonderen Schutzgebieten wieder angesiedelt worden.

Seit 2003 engagiert sich die private Initiative Luangwa Wilderness e.V. (Köln) in Zusammenarbeit mit der Zambia Wildlife Authority unter Einbeziehung der örtlichen Bevölkerung um den Park. Auch für Besucher soll der Park stärker u. a. mit der Luangwa Wilderness Lodge erschlossen werden.

Gesprochen wird auch von der Schaffung eines Parks, der die South- und North- Luangwa Nationalparks mit dem Luambe Nationalpark verbindet.

Weitere ausführliche und interessante Informationen finden Sie auf der Webseite von Luangwa Wilderness e.V. und des Kölner Zoos.