Lodge und Mobile Safari - Reiseverlauf

1. und 2. Tag: Flughafen Livingstone - Zambezi Sun Hotel
Sie werden am Flughafen Livingstone von einem Fahrer erwartet und zum Zambezi Sun Hotel gefahren. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten.
Das Zambezi Sun ist Teil des "The Falls Resort", zu dem auch das Royal Livingstone Hotel gehört. Es liegt am Ufer des Zambezi Flusses und bietet einen beeindruckenden Blick zur Gischt über den Vicotria Wasserfällen.
In Livingstone wird eine Vielzahl an Aktivitäten angeboten. Dazu gehören Rafting, Bootsfahrten auf dem Zambezi, Flüge über die Fälle, um nur einige zu nennen. Aktivitäten können gerne im Voraus gebucht werden. Im Hotel befindet sich auch ein Activity Center. Vom Hotel aus haben Sie einen kostenfreien Eintritt zu den Victoria Wasserfällen.
Übernachtung mit Frühstück: Zambezi Sun Hotel

3. und 4. Tag: Livingstone - Kasane
Nach dem Frühstück werden Sie per Straßen- und Bootstransfer nach Kasane im nördlichen Botswana gebracht. Der Transfer dauert etwa 2 1/2 Stunden inklusive Grenzübergang von Zambia nach Botswana.
Im Norden Botswanas formen die Flüsse Kwando, Linyanti und Chobe ein Flüsse System, das Seen, Inseln und Flutebenen gebildet hat. Dies ist der Chobe Nationalpark. Er ist berühmt für seine riesigen Elefanten- und Büffelherden. In dieser Gegend stehen die Chancen, Großkatzen zu sehen sehr gut.
Die Chobe Safari Lodge liegt nur wenige hundert Meter vor den Toren des Nationalparks. Die Zimmer sind groß und komfortabel, die Bar und das Restaurant bieten einen schönen Blick über den Chobe Fluss.
Aktivitäten beinhalten eine Bootsfahrt am Nachmittag des Anreisetages sowie am nächsten Morgen eine Pirschfahrt in den Chobe Nationalpark und nachmittags eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss.
Übernachtung mit Halbpension und 3 Aktivitäten: Chobe Safari Lodge

5. bis 10. Tag: Kasane - Moremi Game Reserve
Nach dem Frühstück bringt Sie ein Fahrer der Lodge zum Kasane Flughafen. Dort erwartet Sie eine Propellermaschine, mit der Sie in ca. 1 1/2 Stunden nach Xakanaxa im Moremi Game Reserve fliegen.
Ihr Safariguide erwartet Sie am Airstrip und bringt Sie zum bereits aufgebauten mobilen Camp.
Die nächsten sechs Tage verbringen Sie mit ausgedehnten Pirschfahrten im Moremi Game Reserve. Auf einem Bootsausflug haben Sie Gelegenheit, die Kanäle des Okavango Deltas zu entdecken.
Ihr Aufenthalt in Moremi ist in der Xakanaxa sowie der Khwai Gegend.
Letaka Safaris & Game Trails mobile Zeltsafaris sind exklusiv und komfortabel (max. 9 Gäste). Perfekt für Abenteurer, die auf einen bestimmten Luxus aber trotzdem nicht verzichten möchten.
Sie schlafen in großzügigen Zelten (3 m x 3 m). Alle Zelte haben große Fenster mit Moskitonetzen, private en-suite Badezimmer und eine kleine Veranda. Jedes Zelt verfügt über zwei Betten mit bequemen Matratzen, Decken und Kissen (Bettwäsche und Handtücher werden selbstverständlich zur Verfügung gestellt). Das Badezimmer besteht aus einer Buschdusche mit heißem Wasser, einer Buschtoilette und einem kleinen Waschbecken.
Die Mahlzeiten werden am offenen Feuer zubereitet und an elegant gedeckten Tischen mit bequemen Stühlen serviert.
Das Safari Team, das jede Safari betreut, besteht aus einem professionellen Guide, Camp Manager, Koch und weiteren Mitarbeitern, die den Aufenthalt der Gäste so angenehmen wie möglich gestalten.
Übernachtung mit Vollpension und Aktivitäten: mobiles Zeltcamp (Letaka Mobile Zeltsafari)

11. und 12. Tag: Moremi Game Reserve - südliches Okavango Delta
Nach der morgendlichen Pirschfahrt (wenn es die Zeit erlaubt), fährt Sie der Guide zur Landebahn, von wo aus Sie per Kleinflugzeug zum Moremi Crossing Camp geflogen werden.
Moremi Crossing befindet sich auf einer Insel namens Ntswi nahe am südlichen Teil von Chiefs Island. Wenn man über das Delta fliegt, kann man von oben die vielen in sich verschlungenen Wasserwege sehen, die eine Farbenpracht aufweisen, wo das trockene Land auf das Delta trifft. Die Kanäle rund um Moremi Crossings bieten den Gästen eine weitreichende Sicht auf Moremis Überschwemmungslandschaften, Graslandschaft und die verstreute Mokolwane Palmeninseln.
Die Unterkünfte in Moremi Crossings bestehen aus 16 luxuriösen Safarizelten. Jedes ist mit eigenem Holzdeck und bezauberndem Ausblick auf den Boro Fluss ausgestattet. Die Safarizelte im Meru-Stil sind sehr geräumig und haben en-suite Badezimmer mit Dusche und Toilette.
Der Hauptbereich der Lodge besteht aus einem offenen Deck, von wo aus Sie einen wunderschönen Ausblick auf die umgebende Landschaft haben. Der in Form eines Halbmonds gebaute Hauptbereich ist auf verschieden hohen Ebenen angeordnet und erzeugt damit einen weitläufigen Eindruck. Der Speisesaal, die Bar und die Lounge befinden sich unter einem Rieddach und fügen sich daher schön in die Umgebung ein. Der Hauptbereich bietet mehrere kleine private Rückzugsorte, die sehr gemütlich gestaltet wurden. Aufgrund der umgebenden Bäume und Palmen lassen sich vor allem rund um den Pool mehrere schattige Plätze finden. Das Camp wird mit Solarenergie betrieben und bietet den Gästen daher 24 Stunden Stromversorgung (und Licht).
Da Moremi Crossing von Wasser umgeben ist, bietet es den Gästen einen außergewöhnlich guten Blick auf die verschiedensten Tiere und Vögel und die Gäste werden daher auch mit dem Mokoro (traditioneller Einbaum) oder dem Boot in das Camp gebracht.
Zu den Aktivitäten der Lodge zählen Ganz- oder Halbtages-Mokoroausflüge, Fußsafaris und Vogelsafaris, Motorbootfahrten bei Sonnenuntergang und Inselübernachtungen. All diese Aktivitäten geben Ihnen die Chance, das Okavango Delta und die wilden Tiere aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben.
Auf Chief's Island haben Sie die Möglichkeit, eine Vielzahl an Tieren zu erspähen. Löwen, Leoparden, Wildhunde, Elefanten, Giraffen, Zebras, Büffel und Antilopen werden regelmäßig dort gesichtet.
Übernachtung mit Vollpension und Aktivitäten: Moremi Crossings

13. Tag: südliches Okavango Delta - Maun
Nach einer letzten morgendlichen Aktivität fliegen Sie nach Maun (etwa 30 Minuten), wo die Safari endet.