Liwonde Nationalpark & Lake Malombe

Liwonde - Nationalpark und Malombesee

Lage und Lebensraum
Der Fluss Shire (ein malawisches Wort, das "Schieri" ausgesprochen wird) ist der Nebenfluss des Sambesi, in den Livingstone im Jahre 1859 einbog. Der am Ufer des oberen Shire liegende Liwonde-Nationalpark grenzt im Norden an den Malombesee und umschließt östlich des Flusses ein Gebiet von beträchtlicher Größe, das diverse Lebensräume umfasst: Sümpfe, Laubwald, offenes Grasland und, in den höheren Lagen, Mopanewaldabschnitte.

Auch an den vorhandenen Tieren und Vögeln wird das überschwengliche Leben des Sambesi und des Okavango deutlich. Das Hauptlager, das am östlichen Ufer des Shire unter einem herrlichen Baldachin uralter Bäume gelegen ist, wird Mvuu genannt – ein wundervolles Wort, das Nilpferd bedeutet, und den heraufbeschwörenden Klang der einander im Wasser zurufenden Nilpferde imitiert. Selbstverständlich gibt es eine Vielzahl von Nilpferden, es finden sich aber auch Elefanten, Krokodile, Löwen und Leoparden. Zu den besonderen Vogelarten zählen Pel's Fischeule,  Liwonde ist zwischen Juni und August am angenehmsten, obwohl das Beobachten von wilden Tieren und Vögeln in der bis November dauernden Trockenzeit noch lohnenswerter ist. Eine abwechslungsreiche Bootsafari flussaufwärts in den Malombesee läßt sich das ganze Jahr über genießen.

Anreise
Mit dem Kfz: von Lilongwe (236 km) oder Blantyre (123 km) auf der geteerten Hauptstraße zwischen beiden Städten, direkt südlich von Liwonde Stadt nach Osten abbiegen und einige hundert Meter auf einer geteerten Straße bis zu einer Kreuzung fahren, wo Sie zuerst rechts und anschließend links abbiegen und 3 km bis zu einer ungeteerten Straße fahren, die nach Norden über eine Eisenbahnlinie in den Park führt. Während der Regenzeit wird die Benutzung eines Fahrzeugs mit Allradantrieb empfohlen.

Mit dem Schiff: stromaufwärts vom Wehr in Liwonde oder Kudya, bzw., nach vorheriger Vereinbarung mit der Parkverwaltung, stromabwärts vom Malombesee.

 

Mit dem Flugzeug: Start- und Landebahn beim Mvuu Camp für Leichtflugzeuge.