Kuro Camp Tarangire Nationalpark (Nomad Camp)

Kuro Camp 

Nomad Tanzania, Safariunternehmen

Tarangire Nationalpark (Nomad Camp)

Lage:
Das brandneue Kuro Camp, eröffnet Mitte 2014, liegt im ruhigeren zentralen Bereich des Tarangire Nationalparks in der Nähe des Ufers des Tarangire River in einem Hain von Akazien und Leberwurstbäumen.  Die Feuchtgebiete von Silale und Gursi sowie der Hauptfluss und andere tierreiche Gebiete sind leicht zu erreichen.

Das Kuro Camp ist das Schwestercamp von Lamai Serengeti und Serengeti Safari Camp.

Hier finden Sie mehr zum Tarangire Nationalpark.

Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania

Unterkunft:
Das Kuro Camp verfügt über sechs sehr geräumige und luftige Safarizelte. Jedes Zelt hat eine eigene Veranda und ein Bad mit einer Buschdusche (Eimerdusche) und Ökotoiletten. Für Licht sorgt Ökostrom, Heißwasser für die Dusche gibt es nach Wunsch des Gastes. 

Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania
Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania

Einrichtungen:
Im Mittelpunkt des Camps steht das offene, Gras gedeckte Hauptzelt mit einer Lounge und dem Speisebereich. 

Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania
Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania

Aktivitäten:
Natürlich steht die Tierbeobachtung  ganz im Vordergrund. Dafür unternehmen Sie Pirschfahrten in einem offenen 4x4 Safarifahrzeug. Eine Besonderheit sind nächtliche Pirschfahrten und Fußsafaris, die Ihnen ermöglichen, Flora und Fauna aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben und auch nachtaktive Tiere zu sehen.  

Außerdem bietet Ihnen Kuro Sundowner und Buschpicknicks an.

Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania

Kuro Camp, Tarangire Nationalpark, Tanzania

Öffnungszeiten:
Das Kuro Camp ist zwischen Juni und November geöffnet; in dieser Zeit gibt es die besten Wildbeobachtungen. Tagsüber ist es warm bis heiß, die Nächte sind jedoch angenehm.

Kinder:
Kinder ab 8 Jahren sind herzlich willkommen. An Fußsafaris dürfen Kinder jedoch erst ab 12 Jahren teilnehmen.

Hier kommen Sie direkt auf die Webseite des Kuro Camps im Tarangire Nationalpark.

. nach oben