Klippschliefer Engl.: Dassie, Rock Dassie, Rock Hyrax Tiere Afrikas Säugetiere Vögel Wale deutsch-englische Bezeichnungen

Klippschliefer

Engl.: Dassie, Rock Dassie, Rock Hyrax
Lat.: Procavia capensis
Körperlänge: ca 55 cm
Gewicht: ca 4,5 kg

Beschreibung
Klippschliefer sind merkwürdige Säugetiere. Sie sind etwa so groß wie Kaninchen. Die Tiere haben einen ziemlich kompakten Kopf, ein kleines, spitzes Schnäuzchen, kleine Ohren und ein dichtes, weiches, braunes Fell ohne Unterwolle. Eine Besonderheit sind die Füße, deren Zehen in kleinen Knötchen enden. Die Vorderfüße haben vier gut entwickelte Zehen und einen ersten Zeh. Wahrscheinlich stellen hornartige Platten eine Vorstufe von Hufen dar. Die Hinterfüße haben drei Zehen, wobei die mittlere Zeh eine Kralle aufweist. Die beiden anderen Zehen sind eigenartige Plattenknotten aus Hornhaut und sind ähnlich wie die Vorderfüße. Dreikantige Schneidezähne im Oberkiefer ähneln denen von Nagetieren. Die Backenzähne gleichen denen von Nashörnern und die verlängerten Schneidezähne haben Ähnlichkeit mit Elefantenzähnen. DNS Untersuchungen brachten ans Tageslicht, dass sie eigentlich Huftiere sind und mit Elefanten und Seekühen ganz nah verwandt sind.

Vorkommen
Klippschliefer kommen im gesamten Afrika südlich der Sahara vor. Sie bevorzugen felsiges Gelände, wo sie sich gut vor Raubtieren verstecken können, und halbtrockene Regionen.

Verhalten und Ernährung
Klippschliefer sind tagaktive Tiere und sonnen sich gerne auf Felsen. Ältere Tiere wachen über die Kolonie und falls Feinde nahen, so geben sie rasselnde Geräusche oder hohe Warnpfiffe von sich. Sie siedeln in Kolonien, die mehr als 50 Tiere umfassen können. Die Hauptnahrung der Klippschliefer sind Pflanzen und Früchte, in großen Höhen auch Krustenflechten und Sämereien, sowie ab und zu Insekten.

Fortpflanzung
Nach etwa 225 Tagen bringt das Weibchen zwei bis vier Junge zur Welt. Die Jungen entwickeln sich nach der Geburt sehr schnell und können nach vier Tagen normale Nahrung fressen.